Schweinegrippeimpfung mit unkalkulierbaren Nebenwirkungen.

Von Cheffe, 3.August 2009 (http://www.infokriegernews.de/2009/08/03/expertenschweinegrippeimpfung-mit-unkalkulierbaren-nebenwirkungen/ )

Dr. Ron Paul
Dr. Ron Paul, Doktor der Medizin und Politiker, ehemaliger Präsidentschaftskandidat der Republikaner, sagt, bereits 1976 (in seinem ersten Jahr als Kongressabgeordneter in Washington) gab es eine Panik wegen des Ausbruchs der Schweinegrippe. … Hunderte Soldaten auf der Militärbasis von Fort Dix, hauptsächlich Rekruten, wurden infiziert. Präsident Gerald Ford ordnete damals eine sofortige landesweite Impfaktion an. Mehr als 40 Millionen Amerikaner wurden geimpft. Aber das Programm wurde gestoppt, nachdem 500 Fälle des GuillainBarre Syndrom als Nebenwirkung auftauchten, eine lähmende Nervenkrankheit, die auf einer Zerstörung des Immunsystems basiert. 30 Menschen starben als direkter Wirkung d e r I m p f u n g . Bereits damals hatte Dr. Ron Paul gegen eine grosse Impfaktion gestimmt und vor den Nebenwirkungen gewarnt, was er jetzt auch tut. Er sagt, was jetzt an Hysterie abgeht, ist völlig übertrieben und offensichtlich ein weiterer Grund für „Big Government“, noch mehr Kontrolle ausüben zu können. Er findet es absurd, dass jetzt auch das Homeland Security (d. i. eine Art geheime Staatspolizei der USA) die Führung über ein Gesundheitsproblem übernimmt. Er sagt, damals sei nur ein einziger Mensch an der Schweinegrippe gestorben, aber viele an der Impfung. … letztes Jahr gab es in den USA 13.000 Fälle von Turberkulose, eine wirklich gefährliche Krankheit, und im Jahr 2006 starben 644 Menschen daran, aber deswegen wurde kein großes Aufheben gemacht.
(Vgl. http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/04/doktor-ron-paul-uberdie-schweinegrippe.html)

In der „Die Zeit” werden Experten zitiert, welche vor unabsehbaren Folgen durch die Massenimpfung warnen. Schweinegrippe - Risiken mit Nebenwirkungen
Von Rainer Woratschka (ZEIT ONLINE, Tagesspiegel 1.8.2009)

Gegen Schweinegrippe sind keine Massenimpfungen nötig, Hausmittel reichen – sagen Fachleute. Die Herausgeber des Arznei-Telegramms gelten in der Branche zwar als Polemiker, aber auch als anerkannte Experten. Dass sie das große Geschäft der Impfstoff-Hersteller mit der Schweinegrippe kritiklos gutheißen würden, war nicht zu erwarten. Allerdings legen sie ihre Finger noch auf eine andere Wunde: die „möglicherweise schwerwiegenden Nebenwirkungen” eines unverhältnismäßig schnell unters Volk gebrachten Impfstoffs. Peter Schönhöfer, Pharmakologe und Mitherausgeber des Arznei-Telegramms, warnt eindringlich vor solchem Risiko – gerade „im Hinblick auf den meist milden Verlauf” der Erkrankung. Und er zieht eine Parallele zu negativen Impferfahrungen aus den USA. „Die Behörden kamen damals zu der Auffassung, dass die Nebenwirkungen des Impfstoffs schwerwiegender waren als sein Nutzen“, sagt Schönhöfer. 1976 wurde der Impfstoff zurückgezogen. Der Impfstoff, mit dem man nun das H1N1-Virus großflächig bekämpfen wolle, sei aber „nach dem selben Strickmuster” gebaut, warnt Schönhöfer. Auch der Virologe Alexander Kekulé aus Halle räumt beim Gedanken an Nebenwirkungen ein gewisses Unbehagen ein. „Wenn Sie Millionen von Menschen mit einem neuen Impfstoff impfen, ist das immer ein Massenversuch“, sagt er. „Gesunde Menschen stehen das mit Hausmitteln durch.” Aber für die Pharmabranche gehe es ums große Geschäft. http://www.zeit.de/online/2009/32/schweinegrippeimpfstoffe?page=2 Vgl. auch: http://www.examiner.com/x-6495-US-IntelligenceExaminer~y2009m7d10-CBS-60-Minutes-300-death-claims-from-1976swine-flu-vaccine-only-one-death-from-flu http://www.examiner.com/x-6495-US-Intelligence-Examiner~topic168408swine-flu?selstate=topcat#breadcrumb http://www.wanttoknow.info/health/1976_swine_flu_vaccine_60_minutes_tra nscript www.examiner.com/x-6495-National-Intelligence-Examiner~y2009m5d1Swine-Flu-Virus-CDC-Recommendations-Questioned http://www.readers-edition.de/2009/07/19/schweinegrippe-panik-und-tamifluschwindel-teil-i/ (und:… -teil-ii) http://www.vaccineawakening.blogspot.com/ http://birdflu666.wordpress.com/2009/07/13/baxter-executives-sit-onadvisory-vaccine-board-of-who-dr-chan-does-not-appear-at-conference/ http://www.wahrheitssuche.org/grippeimpfung.html http://www.naturalnews.com/026503_pandemic_swine_flu_bioterrorism.html

Tamiflu
Tamiflu ist ein Anti-Virus-Chemotherapeutikum (Sialidese-Hemmstoff), das vor allem bei Babys und Kleinkindern zum Ersticken führen kann. Tamiflu hemmt das essentielle Enzym Sialidase, was zum Abfall des Zeta-Potentials und damit unter anderem zur Verdickung des Blutes führt; das kann Ersticken zur Folge haben. (vgl. http://www.das-gibts-dochnicht.info/seite5316.php )

Allgemeines zu Grippeerkrankungen
Grippe ist eine Reaktion des Körpers, um Gifte (Schadstoffe) loszuwerden. Beim Husten und Niesen werden Schwermetalle und andere Giftstoffe über die Lunge aus dem Körper entsorgt. Wenn die Nase läuft, werden mit Hilfe des Schleims Giftstoffe aus dem Körper transportiert. Wenn sich die Giftstoffe so anhäufen, dass der Körper damit auf dem normalen Weg nicht mehr fertig wird, werden wir in unseren normalen Tätigkeiten eingeschränkt

16 Tage). Arch Dis Child. genügend Schlaf. dass die Impfstoff-Hersteller für die Grippesaison 2008/2009 eine Grippeimpf- . Eine Impfung ändert nichts an der Anzahl der Menschen. Falls man Durchfall bekommt. 15. Alkohol. Quelle: „InfluenzaImpfstoffe als Prävention bei gesunden Kindern“ The Cochrane Database of Systematic Reviews.000 Erwachsene umfassten. die Hälfte der Kinder erhielt eine Grippe-Impfung. bei denen 294. dass sie allergische Reaktionen oder Anaphylaxie hervorrufen können (in der Regel im Zusammenhang mit einer Empfindlichkeit gegenüber Ei oder Gelantine) Polysorbat 80: kann allergische Reaktionen sowie Anaphylaxie hervorrufen Formaldehyd: bekanntes Karzinogen (krebserregend) Triton X-100: starkes Detergent (Reinigungsmittel) Saccharose: Haushaltszucker Resin (Harz): bekannt ist. et al. Was beinhaltet die reguläre Grippeschutzimpfung? http://infokrieg. Bewegung in frischer Luft und Sonne. aufgeteilt auf den Tag. die ein Krankenhaus aufsuchen oder sich von der Arbeit freistellen lassen müssen. Sind Grippeimpfungen wirksam? Nicht bei Neugeborenen: Im Rahmen einer Überprüfung von mehr als 51 Studien. Nicht bei Kindern mit Asthma (2): „Der inaktivierte Grippe-Impfstoff.oder außer Gefecht gesetzt. 1 (2006) Nicht bei älteren Menschen: Im Rahmen einer Untersuchung von 64 Studien zu 98 Grippe-Perioden wurde festgestellt: Für ältere Menschen. dass sie allergische Reaktionen hervorrufen können Gentamycin: ein Antibiotikum Thimerosal: enthält Quecksilber und ist nach wie vor in Mehrfachdosen enthalten 2. Quelle: „Impfstoffe zur Vorbeugung der Influenza bei älteren Menschen. Quelle: „Wirksamkeit von Influenza-Impfstoffen zur Prävention von Asthma-Verschlimmerungen. dass die weltweite Produktion des Impfstoffes für den neuartigen Influenza-Virus (H1N1) mehr als 4.“ The Cochran Database of Systematic Reviews. ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin D und C. Mai 2009. die in Pflegeheimen wohnen. damit sich der Körper mit allen Ressourcen auf die Entgiftung konzentrieren kann. dass es „keinen Be- Nicht bei Erwachsenen: Im Rahmen einer Untersuchung von 48 Berichten. 5 Gramm Vitamin C am Tag einzunehmen (das geprüfte Vitamin C aus der Apotheke. (Als Begleiterscheinung können Blähungen auftreten. auf Süßigkeiten. besonders nicht bei Kindern mit Asthma…Tatsächlich unterliegen Kinder. Vitamin C hat keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper.html Pkte 2-4) (ebenso die Proteine aus Eiern: inklusive VogelgrippevirenVerunreinigung Gelantine: bekannt ist. ILI oder Lungenentzuendung. das schwermetallbelastet ist). San Diego. eine Grippe zu verhindern.und Notfallstationsbesuche sowie ihrer Krankenhausaufenthalte verglichen. die in einer Gemeinschaft leben. 89(8):732-5 Vorbeugend: Gesunde Ernährung. Wenn wir in diesem Zustand den Körper anstatt zu entlasten mit zusätzlichem Gift belasten. wurde festgestellt. Bei Kindern über 2 Jahren war eine Impfung nur in 33% der Fälle in der Lage.“ Quelle: The American Thoracic Society . Die zwei Gruppen wurden hinsichtlich ihrer Krankenhaus. waren die Impfstoffe ebenfalls nicht sonderlich wirksam gegen Influenza. die Dosis etwas verringern. Der Bericht sagt auch. Bei Grippe ist es hilfreich. wurde festgestellt: „Eine Impfung von gesunden Erwachsenen reduziert das Risiko einer Influenza um 6%. Über Grippeschutzimpfungen 1. dass eine Grippeschutzimpfung effektiver wirkt als ein Placebo. Peter Buschauer weis dafür gibt. ERGEBNIS: Die Studie lieferte keine Beweise dafür. kann das zum Tod führen. 3 (2006) 3. einem höheren Risiko eines Krankenhausaufenthalts als solche. weit mehr als nach früheren Schätzungen. Der Saft einer Zitrone mit 100 Gramm geriebenem.tv/2009_07_23_wahrheit_grippeimpfung. die diesen nicht bekommen haben.C. alle 2 Stunden 1 Gramm in einem Glas Wasser verrührt. und nicht das billige. 2 (2008) Nicht bei Kindern mit Asthma: Die Studie umfasst 800 Kinder mit Asthma.9 Mrd. die einen Grippe-Impfstoff verabreicht bekommen haben. Für ältere Menschen.000 Kinder (im Alter von 6-24 Monaten) beteiligt waren. 105te internationale Konferenz. und die Anzahl der verpassten Arbeitstage um weniger als einen Tag (0. die andere nicht. welche 66. waren die Grippeimpfungen nicht signifikant bei der Vorbeugung gegen Grippe. beugt bei Kindern nicht einem mit Influenza in Zusammenhang stehendem Krankenhausaufenthalt vor.-20. Wie sieht es bei den neuen SchweinegrippeImpfstoffen aus? Ein neuer Bericht einer Gutachterkommission der WHO prognostiziert. dass die Influenza-Impfstoffe einer Verschlimmerung des Asthmas vorbeugen konnten. Viel Wasser und Kräutertees zu trinken und zusätzlich ca. Dosen pro Jahr betragen könnte. nicht gepresstem Meerrettich (Kren) soll auch sehr hilfreich sein. Zigaretten und alle Arten von Industrienahrung zu verzichten.“ Quelle: „Impfungen zur Vorbeugung der Influenza bei gesunden Erwachsenen. August 2004.“ The Cochrane Database of Systematic Reviews.“ Christly. ca. Flumist.

Squalene führt beim Menschen bei einer Dosierung von 10-20 ppb (parts per billion) zu schweren Reaktionen des Immunsystems. diese listet die übertragbaren Krankheiten bei denen Quarantäne verordnet werden kann. Quelle: Washington Post. Dieser wird wahrscheinlich auf PER. um Schaden zuzufügen“.April 2005: EO 13295 fügt „Influenza welche durch neuartige oder neu-entstandene Influenzaviren. 2 (2003) S. dass das Medikament schädlich sein könnte. Eine „beschleunigte“ Zulassung von Medikamenten und Impfstoffen in Notfällen kann ohne die regulären Sicherheitstests erteilt werden.“ New York: Basic Books. falls die Regierung sich dazu entschließen sollte. da die Schweinegrippeimpfung Squalene enthält. Im Teil b1 heißt es: Der Generalsekretär der HHS kann eine Entscheidung darüber treffen.C6 Zellen (menschliche Netzhautzellen) gezüchtet werden und enthält MF-59. eine lange Zeit in Quarantäne zu verbringen. um die Kinder zuerst zu impfen. um zu planen. falls man diese für geeignet erachtet. der zu den Fällen Golfkrieg-Syndroms beigetragen hat. Typhus. eine Quarantäne nach seinem oder ihrem Ermessen anzuordnen. Mittwoch. den Sommer zu nutzen. Testung. Entwicklung. Juni: Der neue H1N1 (Schweinegrippe)-Impfstoff wird von der Firma Novartis hergestellt werden. Ist eine vorgeschriebene Impfung möglich? (USA) 1946 wurden der „US Public Health Service“ gegründet und EO 9708 (Executive Order) unterzeichnet. RT. Eine abgedeckte Gegenmaßnahme wird definiert als Pandemiepräparat. dass eine „kriminelle Absicht vorliegt. S.171 Matsumoto. Sektion E bietet außerdem vollständigen Haftungsausschluss bei allen Medikamenten. „bei denen vernünftigerweise davon ausgegan- gen werden kann dass sie infiziert sind. lange nachdem Mitglieder des Komitees im Repräsentantenhaus dem Gesetzesvoschlag zugestimmt hatten und für die Feiertage nach Hause gingen.DrTenpenny. 12. Impfstoffe oder Medikamente. MF-59 ist ein auf Öl basierendes Hilfsmittel. infolgedessen sie ihr gelähmtes Hinterteil durch die Käfige schliffen.com www. „Impfstoff A: Das verdeckte Experiment der Regierung welches unsere Soldaten umbringt und warum GI’s die ersten Opfer dieses Impfstoffs sind. das Potenzial dazu haben. den 6. ein potenziell „schwächendes“ Hilfsmittel. 2006: Division E: Der Public Readiness and Emergency Preparedness Act wurde als ein Addendum der Defense Appropriations Bill HR 2863 um 11:20 Uhr Samtag Nacht hinzugefügt. dass die meisten Amerikaner in diesem Fall 3 Grippeschutz-Impfungen erhalten: eine normale Grippeschutz-Impfung und 2 Dosen des Impfstoffs welcher für den neuen Grippe-Stamm entwickelt wird. Pocken. Dem NIH wurde die Befugnis erteilt für eine beschleunigte Zulassung von Medikamenten und Impfstoffen. wie Autoimmune Arthritis oder Lupus. Quellen: Kenney. welche eine Pandemie verursachen bzw. Der Generalsekretär der HHS hat die Befugnis „Haft und Untersuchungen“ für Personen anzuordnen. welches primär aus Squalene (in Haiausscheidungen und Haileber befindliches Fett). außer es kann von der geschädigten Partei nachgewiesen werden. Dies bezieht sich auf jedes Produkt und jeden öffentlichen Gesundheits-Notstand. dass sie zu schwächen- . falls dieser vom Generalsekretär der HHS erklärt wird. Diphterie.stoff. Impfstoffen oder biologischen Produkten. der Liste hinzu. 4. Quelle: CBS News. 780 Millionen für die nördliche Hämisphäre erwarteten Ankündigung vom 12. die in Ratten injiziert wurden. welche Lähmungen verursachte. Für mehr Informationen: www. wie zu verfahren sei. selbst wenn sie wissen. Sie (die Pharmaindustrie) sind sogar vor Haftung geschützt. wenig Zweifel. Tween 80 und Span-85 besteht. Mai 2009 HHS-Generalsekretärin Kathleen Sebelius spricht mit Schulleitern im ganzen Land und drängt Sie dazu.“ Ein Husten oder Fieber könnte für eine Person mit dem Risiko verbunden sein. Anordnung oder den Gebrauch von einer oder mehreren abgedeckten Gegenmaßnahmen …“ empfehlen. Januar 2003: Projekt „BioShield“ wurde während Bush’s „Rede zur Lage der Nation eingeführt.Juni 1009 4. um „medizinische Gegenmaßnahmen“ zu entwickeln. wurden als giftig eingestuft. 28. 17. EO 13295 besagt ebenso: Der Präsident überträgt dem Generalsekretär der HHS die Befugnis. Die Pharmaunternehmen sind nun von jeglicher Haftung befreit. Die Pharmaindustrie ist jetzt vor sämtlicher Haftung geschützt.SayingNotoVaccines. Zwischen 1946 und 2003 wurden Cholera.April 2003: EO 13295 fügt SARS der Liste hinzu 1. Gelb-Fieber & virale hämorrhagische Fieber hinzugefügt.Produktion von ca. ob eine „Krankheit oder ein Gesundheitszustand“ eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit darstellt. Squalene verursachte schwere Arthritis (3 auf einer Skala von 4). Dies führte zu einer ständigen und auf unbestimmte Zeit finanzierten Behörde. TB. Alle Öl-Hilfsmittel. einen gefährlichen Zusatzstoff. Dez. Er oder sie kann dann die „Herstellung. um „abgedeckte Gegenmaßnahmen“ für jede Art von Ausbruch zu bieten. 54 Bundesbeamte für Gesundheit werden sich vermutlich dafür aussprechen. Gary. Edlerman „ Gutachten über am Menschen benutzte Hilfsmittel“ Expert Review of Vaccine. dass ihre Gebäude (Schulen) zur Massenimpfung gebraucht würden.com oder Gefährliche Zusatzstoffe im Schweinegrippenimpfstoff … Desweiteren gibt es. Alle Ratten entwickelten eine MS-ähnliche Krankheit.

neuropsychiatrische Probleme. die Lähmungen der Arme oder Beine. dass die Schweinegrippeimpfung den schwächsten Effekt bei denen haben werde. Gedächtnisverlust. dass bei Tieren Squalene allein katastrophale Verletzungen des Nervensystems und des Gehirns erzeugen kann. systemischer Lupus.ca/index. Schwäche. aus denen Lektionen gelernt werden sollten. ist die Hinzugabe von Squalene-haltigen Zusatzstoffen. Multiple Sklerose. die nicht unangenehmer als eine schlimme Erkältung ist. Meerschweinchen und Hasen. Asien und Australien. Erkrankung der Lymphno- ten. die besonders mit systemischem Lupus in Verbindung gebracht wird. Ratten.“ Anstrengungen seitens der Behörden. dass die Immunisierung nicht mehr als einen moderaten Nutzen für die Älteren hat. GBS ist eine Autoimmunstörung. Rheumatische Arthritis.uk/tol/comment/columnists/guest_contributors/art schreibt Halvorsen: „Ist all das wirklich nötig? Erstens. dass suqalene-basierte Zusatzstoffe Autoimmunkrankheiten bei Tieren verursachen. Europa. diese Woche in der London Times. einem Kinderimmunisierungs-Service. Wir haben Erfahrung mit Massenimpfungen gegen die Schweinegrippe. Die Ärztin Meryl Nass verlautbart: „Ein neue Besonderheit der beiden H1N1Impfungen. betroffen sind Kinder. aber manche leiden permanent an Lähmungen und weniicle6722428. ein Allgemeinarzt aus der Londoner Stadtmitte und Direktor von BabyJabs. chronische Kopfschmerzen. Aphten. lebenslangen Krankheiten führen wird. dem Vereinigten Königreich und Australien verursacht hat.“ schreibt Matsumoto.“ schreibt Stephen Lendman (http://www. schilddrüsenhemmende Effekte. dass bei Tieren Squalene allein die Produktion von Antikörpern verursachen kann. Die Medical School der Universität Florida hat gezeigt. Multiple Sklerose und systemischer Lupus. – sprächen alle Anzeichen dafür. die am meisten vom Risiko.“ „Es gibt jetzt Daten von mehr als zwei Dutzend Begutachtungen wissenschaftlicher Papiere aus zehn verschiedenen Labors in den Vereinigten Staaten. Und trotzdem – schreibt Richard Halvorsen. Hautausschläge. Es wurde beobachtet bei Mäusen. Blutarmut. wurden in den letzten Wochen verstärkt. die dokumentieren. doch es ist heute noch weiter in Gebrauch und in den Laboren für die Entwicklung neuer Impfstoffe. nichtheilende Hautwunden.timesonline. Laut dem preisgekrönten Investigativjournalisten Gary Matsumoto gibt es „eine nahe Übereinstimmung zwischen den Squalene-induzierten Krankheiten bei Tieren und denen. die Forschung zu den nachteiligen Effekten von Zusatzstoffen in Impfungen geleitet hat. abnormaler Körperhaarverlust.“ „Es gibt keine stichhaltigen Beweise. der Leidende wird normalerweise wieder ganz gesund. also ist das Argument fragwürdig. Mikropaläontologin Dr. Raynauds-Phänomen. falls eine Massenimpfung durchgeführt wird. die Öffentlichkeit auf eine Massenimpfungskampagne vorzubereiten. oder selten des ganzen Körpers verursacht. dass Squalene allein die Tier-Version rheumatischer Arthritis hervorrufen kann. die 'Golfkrieg-Syndrom' genannt werden. Stimmungsschwankungen. wenn die Krise eskaliert. die Schweinegrippe ist milder als wir zuerst befürchtet hatten.globalresearch. In Amerika wurde 1976 der ganzen Bevölkerung eine Impfung angeboten.ece ) . lichtempfindliche Ausschläge. um die Ausbreitung einer Schweinegrippe-Epidemie zu verhindern. nachdem es einen Anstieg von Fällen des GuillianBarré-Syndroms (GBS) unter den Empfängern der Impfung gegeben hatte. Schwindel. Nachtschweiß und niedriges Fieber.den. [GIs entwickelten] Arthritis. Aber wir wissen. um die immunogene Aktivität zu steigern und die Anzahl des benötigten Antigens dramatisch zu reduzieren. chronischer Durchfall. die von den Firmen Novartis und GlaxoSmithKline entwickelt werden.co. In seinem Artikel „Mass flu vaccination would be madness“ (http://www. denen dieses Öl gespritzt wurde. Viera Scheibner. Die Polnische Akademie der Wissenschaften hat gezeigt.php?context=va&aid=13925 ). ALS (Amyotrophe Lateralsklerose). Millionen wurden schnell immunisiert. der verheerende Autoimmunkrankheiten und Todesfälle für viele Golfkrieg-Veteranen aus den Vereinigten Staaten. erhöhte BKS (Blutkörperchensinkungsgeschwindigkeit). die Schweinegrippe zu bekommen. die in Menschen beobachtet wurden.“ „Die Forschung zeigt. Sjorgen-Syndrom. dass Squalene der experimentelle Inhaltsstoff der Anthrax-Impfung ist. Dies wandelt sich um in viel schnellere Produktion der gewünschten Stückzahlen der Impfung. und zwar für tausende Kinder. dass die Impfung denjenigen mit chronischen Gesundheitsproblemen oder schwangeren Frauen hilft. die sogar zur Pflicht werden könnte. Millionen von gesunden Erwachsenen gegen diese Krankheit zu impfen. Ältere und Menschen mit grundsätzlichen Gesundheitsproblemen. schrieb das folgende über Squalene: „Squalene trug zu einer Kaskade von Reaktionen bei. in der Tat ist die Effektivität der Impfung dafür bekannt. Das Schwedische Karolinska-Institut hat demonstriert. die viel schlimmer sind als das Schweinegrippevirus selbst. sich nach einem Alter von 70 Jahren stark zu verringern. chronische Müdigkeit. aber die Impfungskampagne wurde gestoppt. Wangenausschläge. Anfälle.

Es werden mehr Globuline gebildet . . um den angerichteten Schaden zu reparieren.klein-klein-media. genannt Globuline. die Löcher in den Zellen und Geweben wieder abdichten. In Wirklichkeit sind die Eiweiße.000 SchweinegrippeImpfungen zu einem Fall von GBS kam. bei Alzheimer. Das einzig Ernsthafte. es mit Gewalt durchzusetzen. die wir seit 14 Jahren geschaffen haben. dass Millionen sich weigern werden. was bisher festgestellt wurde. also gibt es bis auf die o. Wenn die derzeitige Impfung eine ähnliche Rate an Fällen verursachen würde.de/sbo/viewtopic. isoliert. dass die Haut begierig Substanzen aufnimmt. dass es vernünftige Wissenschaft hierzu gibt. Die Beweise. wie zum Beispiel der Gebärmutterhalskrebsimpfstoff und vor allem die Pan42f) hingewiesen. die Wirkung dieser Partikel IM Körper zu erforschen. Studie keinen einzigen ernsthaften Versuch.php?f=11&t=35 NANO-mineralische Lichtschutzfilter lösen Zellen auf.die Impfer sprechen von hohem Titer . fotografiert. die hierfür aufgewandt werden müssen.hiv-isttot.09 http://www.“ … Mit zunehmender Erkenntnis der Öffentlichkeit über die Gefahren von Impfungen. was zu schneller Alterung. fehlen im Körper. sind die gleichen wie z. dass dieses spezielle Nanomaterial das Potential hat. richten also Zellzerstörung an.de und in publizierter und kommentierter Form unter www. verbunden mit bizarren Eugenik-Strategien von Leuten wie John Holdren. Die Forschung hat später geschätzt.html zelscheide) in den Körper gelangen und bei Mikroverletzungen tiefer in die Haut eindringen. allen voran das Aluminiumhydroxid.ge sterben.7. da sie auch nach der Fusion mit der Zelle von dieser nicht verstoffwechselt und nach außen getragen werden können. Auch die Kosmetik-Industrie hat kein Interesse. Diese Globulinbildung behaupten die Mediziner dann als die Immunreaktion und die Globuline selbst als die angeblichen Antikörper. Die Medizin spricht dann von einer anhaltenden Entzündungsreaktion. Die neuen Impfstoffe. warum sehr viele Giftstoffe entlang den Bahnen der aufsteigenden Nerven ins Gehirn gelangen und sich an den Umschaltstellen (den Hamerschen Relais) ablagern.g. weil es den Körper dazu nicht gibt. dass es bei der Gabe von 100. worauf der Körper mit der verstärkten Bildung von Globulinen reagiert.2009 ist in der Ärztezeitung auf eine Studie hingewiesen worden.php?f=18&t=34&sid=3f5b06330e964ed4f972439c6a27d Dies erklärt.7. Die Autoren wörtlich: Unsere Ergebnisse stützen die Befürchtung. weil die Nervenzellen mit Abstand den größten Unterdruck in ihrem Innern erzeugen. Den Beweis. die festgestellt wurden. ist. Gefährlich sind aber die auf Nanogröße.000000001 Meter) verkleinerten Substanzen.B. Obamas oberstem wissenschaftlichen Berater. dass diese Nanopartikel über die Haarfolikel (Wur- Was als Reaktion auf eine Infektion oder auf den Impfstoff als Antikörper bezeichnet wird.hiv-isttot. Wie jeder überprüfen kann. Auf diese Zusammenhänge habe ich in unseren Büchern und in zahlreichen Beiträgen im Zweimonats-Magazin LEBEN MIT ZUKUNFT (http://www. von denen manche unter permanenten Lähmungen zu leiden haben oder sterben werden. … Am 30. die Löcher im Gewebe wieder abzudichten. dass Titandioxid-Partikel in Sonnenschutzmitteln die Hirnentwicklung bei Föten negativ beeinflussen. bevorzugt Nerven.je mehr Zellen dauernd zerstört werden. Normale Titandioxid-Krümelchen werden seit Jahren in Farben und Sonnenblocker verwendet.tv/2009_08_01_grippeimpfung_versuche. dass Nanopartikel Zellen zerstören haben die Impfer geliefert. Krankheit und Tod führt und vor allem zu eingeschränkter Denkleistung. seine Bestandteile biochemisch charakterisiert und das ganze dann publiziert. hat noch kein Wissenschaftler ein krankmachendes Virus im Körper gesehen. kann deswegen kein Antikörper sein. dann könnten wir erwarten. NANO-Partikel in den Pandemie-Impfstoffen. Akute Warnung vor NANOSonnenschutzmitteln Newsletter klein-klein-verlag 31. Sie fusionieren aufgrund der atomaren Anziehungskräfte mit unseren Zellmembranen und zerstören so die Zellen. die menschliche Gesundheit zu beeinflussen. Sie zerstören dauernd Zellen. an einem Massenimpfungsprogramm teilzunehmen. Dies. in der gezeigt wurde. Die Zusatzstoffe im Impfstoff reißen also Löcher in das Zellgewebe. dort Löcher reißen (Alzheimer) und so das Ausheilen von Krankheiten verhindern. um so möglichst viel Energie aufnehmen zu können.de. Löcher im Gehirn Die Löcher werden durch chemisch reaktive Substanzen in die Zellen gerissen. dass hunderte von Menschen GBS bekommen. Die Muster der Störungen in Nervenzellen des Gehirns. selbst wenn die Regierung versucht. im Nanometerbereich (nm = 0. finden Sie unter www. diejenige Substanz. scheint es unumgänglich.klein-klein-verlag. das isolierte Virus dann wieder fotografiert. http://infokrieg. Die Substanzen und vor allem die Energie. obwohl jeder weiß. was bisher in fast allen Impfstoffen enthalten war. Dieses Aluminiumhydroxid greift wie alle giftigen Substanzen bevorzugt die Nerven und das Gehirn an. die gebildet und in ihrer Menge gemessen werden können.de/sbo/viewtopic.

Strom und die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln würden zusammenbrechen. hat nun bestimmt. … Wenn man weiß. welches über die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Gesundheitspolitik und die Pandemieplanung in allen Ländern steuert [die WHO beruft sich bei allem. die dann als Wirkung des H1N1-Virus ausgegeben werden. zerstört im Körper keine Zellen und verursacht keine erhöhte Globulinproduktion. was und wie mit der Pandemie geschieht. alias Wirkstoffverstärker. Das bisschen Eiweiß aus Hühnern oder Zellkulturen im Impfstoff. So wurde die Zustimmung in der Bevölkerung zum Einkauf und zur Einnahme von diesem Chemotherapeutikum erwirkt. dass die fiktiven Influenza-Viren das Enzym Sialidase (Neuraminidase) auf ihrer Oberfläche tragen würden. Kurz gesagt: Die künstliche Erzeugung von sog. Das US-Militär. was zum Ersticken und zuvor zu geistiger Verwirrtheit und Krampfanfällen führt. … Innerhalb der ersten Wochen. um einen nicht erklärten Krieg der USA gegen die Menschheit handelt. Pfleiderer vom staatlichen ImpfstoffZulassungsinstitut (PEI) ist deswegen ganz begeistert. dass die US-Amerikanische Seuchenbehörde CDC eine Abteilung des Pentagon ist. die mit Tamiflu behandelt worden sind (zwei Schwangere wurden so ermordet. dass es sich bei der geplanten Pandemie. 4/2009). und dass deswegen der Einsatz von Tamiflu sinnvoll wäre. wie in allen Pandemie-Plänen beschrieben. welche sogleich als Wirkung des von der CDC frei erfundenen A/H1N1-Virus aus- gebeben wurde. Antikörpern (Globuline) verdummt den Menschen. wir berichteten darüber in LEBEN MIT ZUKUNFT NR. Deswegen raten die US-Militärs zum raschen Einsatz von antiviralen Arzneien. dass mit dem Impf. wird es zum Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung kommen. Wenn nun im Herbst Millionen Menschen geimpft werden. dass es von Viren stammt. Die Bevölkerung fängt dann an. Gas. Es wird gelogen. dann treten aufgrund der NANO-Wirkverstärker massenhaft neurologische Schädigungen auf. Bei einigen Menschen. zum Aspirin und macht über die Hemmung des lebensnotwendigen Enzyms Sialidase das Blut dick. Adjuvanzien. … Tamiflu ist der Gegenspieler z. dass … viel von diesen Nano-Wirkverstärkern in den Pandemieimpfstoffen enthalten ist. von dem wider besseres Wissen behauptet wird. massenhaft Tamiflu zu schlucken und zu ersticken. dann versteht man. – Verdummt der NANO-Sonnenschutz den Menschen ähnlich wie der NANO-Pandemieimpfstoff? Nanopartikel in den Pandemieimpfstoffen … Dr.und Behandlungskonzept der WHO speziell Babies und Schwangere zur Zielgruppe des NANO-Krieges geworden sind. enthalten Nanopartikel als sog.demie-impfstoffe außerhalb der USA. wie einige Kritiker sagen „schon zu spät“. exklusiv nur auf das Pentagon (CDC)]. traten neurologische Störungen als Folge von Sauerstoffmangel auf.B. . schreiben wir diesen Newsletter. … Das Gemeine liegt darin. Damit das nicht geschieht. Wasser.oder messbare Wirkung entfalten könnte. dass der Blutverdicker Tamiflu straffrei auch an Babies und Schwangere gegeben werden kann und die Kassen das auch noch bezahlen müssen. ohne die ein Impfstoff überhaupt keine sicht.