Vous êtes sur la page 1sur 83
Impressum: int vierteljahrich,jeweils im 1. Monat des Quartals, sWatfon-Revue Verlag: Journal-Verlag Schwend GmbH, Schmollest. 31, 74523 Schwbisch Hal Postfach 1008 40, 74503 Schwabisch Hal Talelon (0781) 403-500, Telex: sch d 7 4898, Telex (0791) 42920. Bankverbindungen: Baden-Wirttembergische Bank, Filale Schwbisch Hall, Konto Nr. 8290619900 (BLZ 622 30050), Deutsche Bank, Filale Schwabisch Hall, Konto Nr. 1100213 (G1Z 62070061), Postscheckkonto Minchen 2643 80-806. Herausgeber und Chefredakteur: Kar! R, Pawlas, Am Kirschrangen 9, 96106 Ebern Verlagsleiter: Ernst Sommer, Anschrift des Verlags. Druck: N, Tummels GmbH, 90027 Nomberg Einband: Grofbuchbinderel Gassermeyer GmbH, WillstatterstraBe 40, 90449 Numberg Abonnementspreise (inkl 7% Mehrwertstouer) Einzolverkaufspreis: DM 9.50, sFr. 9.50, 68 71 Inland Jahtesbezugspreis inl. Porto DM 36.50, Viertliahresbezugspreis inkl. Porto DM 10— Ausland dJahresbazugspreis DM 34.50 zuztig. Porto DM 8 — Viertolatresbezugspreis DM 9:50 2uztigl. Porto DM 2.— Alleinauslleferer far Osterreich: AMOS Buch- und Zeitschritenvertiebsgeselschaft mbH, Breitenser Stra 24, A-1140 Wien, Telefon (0222) 9822455, Telofax (0222) 982245523, Zur Zeit ist Anzeigenpreisiste Nr. 2 glitig. AnnahmeschiuB ist 6 Wochen vor Erscheinen, Bei Nichterscheinen infolge héherer Gewalt(Strak, Rohstofimangel usw) besteht Kein Anspruch auf LUeferung. Abonnenten erhalten in diesem Fale eine Gutschat fur den Gaganwert. Ein Schaden- ‘orsatzanspruch besteht nicht. Fir unverlanat eingesandte Manusiripte und Fotos wird keine Haftung bemommen. Mit Namen ‘der initalen gezeichnete Beitrige geben die Meinung des Autors und nicht unbedingt dle der Radaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schrificner Genehmigung des Verlages, gostatet Alle Urheberrechte vorbehalten, Gerichtastand und Erillungsort ist der Sitz des Verlages. Quellnhinweis: Wenn in den Beitragen nichts anderes vermerkt,galten flr de Wiedergabe der Unterlagon folgendo Quelle: Fotos und Zeichnungen stammen aus dem Bildarchiv Pawlas (gegttindet 1956) mit einem derzei- tigen Bestand von rund 200 000 Darstellungen, Die Textbelirage stitzen sich auf die Auswertung der Materialien des ,Archiv Pawias* bel sinem