Vous êtes sur la page 1sur 2

[Vorname] [Nachname]

[Adresse: Straße/Nummer
PLZ/Ort] [BILD]
Mobil + 49 (0)00000000000000
Email name@aol.com
LinkedIn [Vorname Nachname]

Praktische Erfahrungen

02/2016 – 08/2016 [Unternehmen], [Stadt]


Praktikum in der Abteilung Customer Service and Quality Management
▪ Organisation und Tracking von maßgeschneiderten Transportlösungen via
Luft/ Straße /Bahn
▪ Beschwerdeanalysen und wöchentliches Finanzreporting zur
Verbesserung der Qualität und Kundenzufriedenheit
▪ Wissenschaftliche Arbeit: [Titel der Arbeit]

03/2015 – 08/2015 [Unternehmen], [Stadt]


Praktikum in der Abteilung Supply Planning - Copacking
▪ Organisation des Warenflusses für Copacking – Aktionen, in Absprache
mit Marketing, Werk und Dienstleistern

04/2014 – 01/2015 [Unternehmen], [Stadt]


Werkstudent in der Abteilung Quality Management and Methods (QMM)
▪ Statistische Analysen mit Excel und Sensorausfallanalyse

02/2014 [Unternehmen], [Stadt]


(4 Wochen) Praktikum in der Abteilung Transport und Logistik
▪ Kontrolle, Analyse und Verbesserung der Zeitpläne

Ausbildungsweg

09/2016 – 06/2017 [Universität], [Stadt]


ERASMUS Austauschjahr –Business Management (Supply Chain Management)
Abschlussnote: 1,1

09/2013 – 02/2018 [Universität], [Stadt]


(voraussichtlich) BachelorPLUS International Logistics Management (B.Sc.) –
Wirtschaftsingenieurwesen: Aktueller Durchschnitt:1,4
Technischer/ Logistischer Fokus: Handhabungs-, Transport- und Förderlogistik,
Elektrotechnik, Design (CAD), Operations Research, Fabrikplanung
Betriebswirtschaftlicher Fokus: Rechnungswesen, ERP, Internationale BWL,
Business Englisch, Projektmanagement, Qualitätsmanagement
Studienbegleitende Projektarbeit „Risikomanagement zur Prozessoptimierung in
der [Abteilung] bei [Unternehmen]“

09/2003 – 06/2012 [Gymnasium], [Stadt]


Abiturnote: 1,0

[Vorname Nachname] | [Adresse] | [Telefonnummer]| [E-Mail Adresse]


Stipendien

Seit 09/2013 [Stipendiengeber]


Seit 07/2012 Online-Stipendium: e-fellows.net

Auslandserfahrungen

08/2012 – 04/2013 Frankreich - AuPair in [Stadt], sowie Besuch der Sprachschule France
Langue (Abschlusszertifikat der [Universität] SELFEE Niveau C1)

04/2013 – 06/2013 Mexiko – Freiwilligenarbeit im Kinderheim ([Name]) in [Stadt]

Engagement

10/2014 Seminar zum Thema „Intercultural Communication”

Seit 01/2014 Mitglied des „Student 4 Student“-Teams der [Universität]


Hauptaufgaben: Ausländische Studenten unterstützen und Eventorganisation

Seit 10/2013 Mitglied des “Incom” -Teams der [Universität]


Hauptaufgaben: Planung und Organisation einer internationalen Messe;
Organisation regelmäßiger Treffen zur Integration ausländischer Studenten

10/2013 – 02/2015 Ethik- Zertifikat des YXZ an der [Universität]


▪ Soziales Projekt (Do it!): Arbeit mit Menschen mit Behinderung in
Zusammenarbeit mit der [Universität] und der BruderhausDiakonie
▪ Workshops zum Thema Moderation und Moderationstechniken, CSR und
zu Nachhaltigkeitsthemen in verschiedenen Bereichen

2007 – 2010 Jugendsprecher des Musikvereins [Stadt]


Organisation von Veranstaltungen und Verbesserung der Kommunikation

Qualifikationen

Computer MS Office: Word, PowerPoint, Outlook und Excel (besonders Pareto Analysen
und statistische Datenauswertungen), Project, Visio, VBA Grundlagen
Grundlagen: SAP (Materialwirtschaft), MySQL, Java, R

Sprachen Deutsch: Muttersprache


Französisch: Fließend, [Universität]: SELFEE Certificate C1 (2013)
Englisch: Fließend, C1 [Universität] (2015)
Spanisch: Fließend, B2 - Abitur (2012) und Auslandsaufenthalt
Italienisch: Anfänger, Niveau A1 [Universität](10/2013 – 01/2014)

Persönliche Interessen
Wintersport (Snowboarding und Alpin Ski fahren), Volleyball (Mentorenzertifikat), Tanzen,
Reisen, andere Kulturen und Sprachen, Musik (Zugposaune seit 2002)

Referenzen – auf Anfrage

[Stadt], [Datum]

[Vorname Nachname] | [Adresse] | [Telefonnummer]| [E-Mail Adresse]