Vous êtes sur la page 1sur 9

I

{"

b--*

Wenn es um Klein- und Kompakt- wagen bei der Löwenmarke geht, sind die Dreiyzlinder-PureTech- Motoren nicht weit. Als drehfreu-

dig und kràftig bekanng haben sie

sich bei vergleichsweise

temVerbrauch làngst ihre Meriten

verdient. Der r,z-Liter im zo8

leistet 110 PS und sorgt fiir behàn-

des Vorankommen. So ist man

auch auf der linken Spur nicht unbedingt verloren. Auch am

Testverbrauch von 6,4 Liter Super

auf roo km gibt es wenig zu mà-

keln. Warum also dann einen

modera-

Ein Motor mit 150 PS gilt als An-

trieb ftir ein Kompakt-Swin den

meisten Fàllen durchaus als aus-

reichend. Hier bietet Skoda fiir

den Karoq den r,5-Liter-Verzylin-

an.In

der mit Zylinderabschaltung

nur 8,9 Sekunden ist mit dieser

Motorisierung die roo-km/h-

Marke erreicht und erst bei Tempo zo3 Schluss. Erfreulich, dass der

Testverbrauch mit nur Z6 Litern Super im akzeptablem Rahmen

bleibt. Mit 28.290 Euro sind In-

teressenten dabei,wenn das emp-

WWW,AUT

O Z E I TUN

G.D E

$

v

/*,

a

Der Peugeot

208 ist nur 3,97 Meter kurz und

entsprechend handlich

Diesel kaufenl Nun: Einerseits

kostet der vergleichbare BlueHDi mit 99 PS nur 1250 Euro mehr als

sein Benziner-Pendant, und ande- rerseits erfiillt er schon die schar-

Die

fe Euro 6d-Temp-Abgasnorm.

Differenzen in den Fahrleistun-

gen fallen gemessen an ihrer Be-

deutung im Verkehrsgeschehen

marginal aus. GröBer sind die

Unterschiede im Verbrauch:

So benötigt der Diesel ledigiich

4,9 Liter auf roo km, der Ben-

ziter 6,4 Liter. Uberraschend: Die

jàhrlichen Werkstattkosten sind

Frontleuchten auÍ aÀ,ei Ebenen s0tgen fur eine individuelle 0ptik

. ,::

.::::1

fehlenswerte Siebengang-Doppel- kuppungsgetriebe die Schaltarbeit

iibernehmen soll, was sich ins-

besondere im Stop&Go-Verkehr als sehr angenehm erweist. Wer die gleiche Leistung in der Die-

selversion möchte, reibt sich

verwundert die Augen, denn hier-

fiir sind direkt 48oo Euro mehr fàllig. Der Grund dafiir liegt da-

rin, dass Skoda den 2.0 TDI nur

mit Allradantrieb offeriert. Zwar

bringt der Diesel-Karoq damit sei-

ne bullige Kraft besser auf die

Benziner contra Diesel .Vergleich

beim Selbstztinder geringer als beim zo8 mit Ottomotor. Dafiir sind Versicherungskosten und

Steuern teurer. Auch der Wertver-

lust fàllt in diesem Vergleich

zu Lasten des Dieselmotors grö-

Ber aus.

GEUliltlER Benziner Nur bei zo.ooo

Kilometern per anno kann der

Diesel im Peugeot zo8 auf der

Kostenseite iiberzeugen. Diese wird im Klein-

Jahresfahrleistung

wagensegment allerdings eher

selten erreicht.

Hubraum

Leistuns

Max. Drehmoment

bei

0 - 100 km/h 1

HöchstEeschwindiakeit

2

EU-Verbrauch 2

PEUGE(lT

208 PureTech 110 1199 cm:

PEUGE(lT

208 BlueHDi 100

1560 cm3

81 kW110 PS bei 5500 /min 73 kW99 PS bei 3750 /min

205

1500

9,9 s

190 km/h

4,3 (4,6) I S

Nm

/min

254

Nm

1750

imin

10,7 s

187 km/h

3,0 (3,7) I D

!q,ll TeSUEU_

I

152 / 99 (1061 g/km

Messwerte; '?werksangabe, Werte in Klammer nach neuer WLIp"Norm

Kosten t

Grundpreis

17.850

130 / 79 (971 íkm

Werkstattkosten 2

389/591

396/582

Wertverlustl

2412 I 2162 €.

2827 €.t3042e

HP / VK ïyoklassen

16/19

17 t20

HP & VK Kosten 1

B3B / 1O1B

911 / 1108

Steuer

328

152

Kraftstoffkosten 4

B5B / 1715 €

564 I 1127 .

Gesamtkosten

2117€/$56e

2023€/2969€

Gesamtk. inkl. Wertverlust 4589 / 6118

48500/6011

Kosten pro

Kilometer 1

0,46/0,3í Euro

0,49/0,30 Euro

0.2110.17

€ ohne Wertv.

0,2010,15 € ohne Wertv.

p.a und 4-,ahrigtr

NuEung inkl.

durch ADAC:3smittettdur$l

Benzinl,3'4Euro Diese I 15 Euro

Stra8g er bii8t aber aus Gewichts- und Reibungsverlusts-Grtinden

den theoretischen Verbrauchsvor-

teil wieder ein. So liegt die Diesel- version in puncto Testverbrauch nur 0,3 Liter unter dem Benziner-

Karoq.

GEUrll{llER Bmziner Den iippigen Mehrpreis gegeniiber dem Ben-

ziner kann der - ausschlieBlich

- Diesel nicht

herausfahren. Der geringen Ver- brauchsdifferenz steht ein hoher Wertverlust gegeniiber.

vierradgetriebene

M0DEtt

SKÍlDA KARÍIO

§l(0DAr(AR00

1.5 TSr ACT 7-DSG

2.0 TDI 7-llSG 4x4

1489 cm3

1968 cmr

250

Nm

1500 - 3500 /min

8,9 s

Hubraum

Leistung

Max. Drehmoment

bei

0- 100 km/h

Höchstseschwindiskeit 2 203 km/h

flOl$fl$mm3m{fiI)/ïnin

340

1750 - 3000 /min

8,9 s

195 km/h

5,2ID

7,3tD

194 I 131 elkm

Nm

1

EU-Verbraucha 5,4 lS

Testverbrauch 7,6 I S

C02flt.Test/EU) 180/12!gtm

I Messwerte; 2 WeÍksangabe, Werte in Klammer nach neuer WLTP-N0rm

Kosten I

2

werkstattkosten

Wertverlust 3

HP / VK Tvoklassen

HP & VK Kosten 1

Steuer

Kraftstoffkosten 4

Gesamtkosten

Gesamtk. inkl. Wertverlust

Kosten pro

Kilometer 1

1 Dro'ahr bei 10.000/20.000 VerschleiBteile o. ReiÍen.

€ 33.090 e

315€/415€

285€,t 425€.

3423 / 3805

4037€/4368€

15/19

16/19

817 / 993

838 / 1018 €

36C

274e

1018 / 2037

840 / 1679

2186€/3481€

2237 e t 3396,

5609 / 7286

6D4e t7764e

0,56 /0,36 Eu

0,63 /0,39 Eurol

0,2210,17 € ohne Wertv

0,2210,17 ohne Wertverl.l

3 ermittelt

DAT: 1 Preisgrundlage: Benzin 1,34

einschl. Ublicher

Diesel

1,15 Euro

AUTO ZEITUNG 12 18

55

i- "_' -

-

I

SPEOIAL

=rae

- -

-

ffi

PEUGEOT

\'\

\

F

EH

G

 

I

,:N

TREND

0b Stadt, Abenteuer oder Familie - im SUV-

Segment sind die Löwen passend auÍgestellt

TE

AUSBTICK

Durchstarten mit sauberster Motorentechnik Was die Franzosen in Kiirze an neuen

nach Euro 6d-Temp und modemen Assistenten It1Ïodellen auf den Irllarkt bringen

i**sr

\

w

SOOB l)as innovative i-Cockpit mit gÍoBem Touchscreen, kteinem

Lenkrad und veÍchromten Kippschaltern wirkt ebens0 eigenstàndig wie das schicke Blechkleid des Íranzösischen ltumpakt-SUV

80 Auro zErruNE 12 | rB

À

-' 1+iF-

I

dt

I

I

It

{

I

,3*-

DÍe SUV-Welle rollt und rollt. Auch

Peugeot surÍt mit drei charakterstar-

ken und erÍolgreichen lVtodellen mit

fl

\!

I

lJ

I

W eeben weiterhin den Ton

r" - ein Viertel aller Neuzu-

lassunqen fallen auf das nach

*i" uo.ioomende Fahrzeug-

segment. Und Peugeot mischt mit

drei Modellen kràftig mit.An der Spitze steht der 3008 - das Kom-

pakt-SWwurde bereits mit meh- reren internationalen Auszeich- nungen gekrönt. Besonders das

schicke Àu8ere gefàllt: Die De- signer haben hier ein sehr dyna-

misches und zugleich unverwech-

selbares Blechkleid entworfen.

Das avantgardistische Au8en- design findet sich auch in den flieBenden Linien des Armaturen-

tràgers wieder. Die jiingste Gene-

rationvon Peugeots i-Cockpit bei

dem die Armaturen der besseren

Ablesbarkeit halber oberhalb des

kleinen und handlichen Lenk-

rads angeordnet sind, umfasst se-

rienmàílig ein rz,3 Zoll gro8es,

digitales Kombiinstrument

und

einen acht Zoll gro8en Farbbild- schirm fiir die Bedienung weite-

rer Fahrzeugfunktionen (Aus-

stattungsniveau Active, ab 26.75o

Euro). Dieser kann mit Hilfe der

optionalen Mirror Screen-Funk-

tion ausgewàhlte Smartphone- Funktionen iiber Android Auto

oder Apple CarPlay auf dem

Touchscreen spiegeln. Die Bedie-

nung erfolgt per Bildschirmbe-

riihrung oder tiber die verchrom-

ten Kippschalter unterhalb der

Liiftungsdiisen. Bereits mit der

Basisausstattung Access (ab 23.650

Euro) steht eine Fiille an Assis-

tenzsystemen bereit, darunter

auch ein Spurhalte- und ein Not-

bremsassistent.

WWW AUTOZE]TUNG

DE

Es gibt zwei Diesel (r3o und r7/ PS)

und alei Benziner (r3o und 165 PS) mit Schalt- sowie Sechs- und Achtstufen-Automatik-Getrieben

(BlueHDi-Motoren). Die Diesel

schaffenbereits die Euro 6d-Temp- Norm. Die Benziner erhalten dem-

nàchst Partikelfilter und erfiillen

dann auch die neue Richtlinie.

Eng mit dem 3oo8 verwandt ist

der Siebensitzer 5008. Das groBe

Familien-SWbietet rundum sehr viel Platz, der Nutzwert ist ent-

sprechend hoch:780 bis r94o Liter

Ladevolumen machen den 5oo8

zum vollwertigen Familienwagen.

Dennoch kommt der Fahrspa8

nicht zu kurz. Vor allem als GT-

Line (ab 36.+so Euro) oder GT (ab

42.500 Euro) mit optionaler Zwei- farb-Lackierung und umfangrei-

cher Ausstattung zeigt sich der

5oo8 vou seiner dynamischen Sei-

te.Wiihrend es im Fond luftiger als

im 3oo8 zugeht, ist das i-Cockpit

bereits aus dem kleineren Bruder bekannt. Und mit der Ausstattung Active (ab 28.500 Euro) ist auch hier der Touchscreen inklusive.

I

I

t

* I

Grip-Gontrol hilft deu drei

Franzosen im Gelànde

Die Motoren teilt sich der 5oo8

ebenfalls mit dem 3008. Allrad-

antrieb ist zwar nicht erhàltlió,
$

dafiir gibt es optional fiir alle

§ drei SW den Traktionsassisten-

ten Grip-Control.

Bei den besonders beliebten City-

SIJV mischt seit zor3 der 20118 mit.

Er vereint stadttaugliche AuBen-

maBe mit viel Nutzwert. Bis zu

n94 Liter nimmt der Laderaum des knapp iiber vier Meter langen Sl]Vauf.Auch hier ist das i-Cock- pit mit kompaktem Lenkrad und mulitfu nktionalem Bildschirm an

Bord. Schon mit der Basisausstat-

tungActive (ab U.9oo Euro) ist zu- dem das Multimediasystem mit

Bluetooth-Freisprecheinrichtung

und USB-Anschluss Standard.

Den Antrieb iibernehmen hier

zwei Diesel (roo oder uo PS) so- wie drei r,z-Liter-PureTech-Ben-

ziner (83, rro und r3o PS). Die spar-

samen Dreizylinder-Triebwerke

= sind teils auch mit einersechsstu- figen Automatik koppelbar. Vier der fiinf angebotenen Motoren

.E

g erfiillen bereits die Euro 6d-Temp-

Norm. Einzig der Ben-ziner mit

= rro PS ist noch nach Euro 6 zertifi-

=

.99

ziert. Somit ist auch das kleinste

6 SUVftir eventuell drohende Fahr-

verbotegeriistet. DominikMothes

*,

tti

,&

,,

r J

I i: tl

:§à

É**i1:- . l"'!.

.

"q

Í&'

SUV.Vorstellung

SOOB Mit bis zu sieben Sitzen ist der gro8e Franzose ein echter FamilienÍreund. tiir mehr Platz als beim

Kompaktmodell sorgen 19 Zentimeter mehÍ AuBenlànge und ein um 16,5 Zentimeter làngerer Radstand. letzterer verbessert darubeÍ hinaus den FahrkomÍort. Die dritte Sitzreihe mit den beiden Einzelsitzen kostet 800 Euro extra

kr

I

=

ry**ffig§5TFs

zooE

Der 2008 rundet die SUV-Palette nach unten ab.

Als Erbe des Kleinwagen-Kombis 207 SW verbindet er

Praxistauglichkeit

-

mit einem m0dernen, kompakten

ÀuBeren. Auch Íàhrt mit Peugeots i-C0ckpit vor

\

Ë,

ttt

I

à

[.w

§ E

I

§

)'

8E

Technik . PureTech-Benziner, Assistenzsysteme

I

l

I

In

I llsge

Peugeot macht nicht nur die

Diesel noch sauherer: EÍne neue

Generation von PureTech-Benzi-

nern mit PartikelÍiltern erftillt nun

die Anforderungen der scharfen Euro - 6 d-Temp -Ab gasnorm

-- ttit,l

w

\:--

I

I

\

I Ë,

I I t']: :ï:fl ::ïf, :["Jff ïï;

lIm:'u:;*?.ïi:iïH

Entwicklungsstufe

den r,z-Liter-

PureTech-Turbomotor

mit einem

Partikelfilter aus. Das Triebwerk hat bereits dreimal in Folge den

internationalen ,,Engine of the

Year"-Award gewonnen. Im Zuge der kommenden Euro 6d-

Temp-Norm wurde der Dreizylin-

nun iiber-

der-PureTech-Benziner

arbeitet. Das Ziel wird iiber eine

komplexe Abgasreinigungsanlage

erreicht. Zusàtzlich zum Drei-

Wege-Katalysator, der Stick-

, oxide (NOfl, Kohlenmonoxid

(CO) und Kohlenwasserstof fe

(HC) abbaut, setzt Peugeot

auf den neuen Benzinparti- kelfilter GPF (Gasoiine Parti-

culate Filter). Mithilfe dieses

Systems, das direkt hinter

dem Katalysator sitzt (Grafik

unten), werden nicht nur die

Emissionen von Schadstoffen

oder Schadstoffresten aus dem Katalysator weiter reduziert, son- dern besonders die schàdlichen

Partikel in denAbgasen starkver- ringert. Die Franzosen geben an,

mit dem Filter 75 Prozent aller

!

l

Feinststaubpartikel aus den Ben-

zinabgasen zu eliminieren. Der Benzinpartikelfilter arbeitet

dabei mit einer passiven Regene-

ration. Anders als zum Beispiel

bei den SCR-IGtalysatoren,

die in

vielen Euro-6-Dieselmotoren mittlerweile zum Einsatz kom-

men, benötigt der Peugeot-Par-

tikelfiiter keine Additive. Statt-

dessen reinigt sich der GPF-Filter

iiber die Abgastemperatur. Das hat

den Vorteil, dass das System weder

gewartet noch ein Additiv ersetzt

oder aufgefiillt werden muss und

trotzdem stets die volle Leistungs-

fàhigkeit besteht.

BenzinpartikelÍilter sind

bereits auf dem Markt

Die Benzinpartikelfilter sind keine

Zukunftsmusik.

Peugeot setzt sie

bereits seit SommerzorT ein - das

erste Modell ist der iiberarbeitete 308. Vorerst erfiillte nur die r3o-

PS-Ausfiihrung des PureTech-

Drei4ylinders die strengen neues-

ten Abgasnormen, seit Anfang

des ]ahres ist auch der Basismo- tor des Kompaktmodells 308, der ebenfalls r,z Liter Hubraum groBe

PureTech mit rro PS, mit dem Fil-

ter ausgestattet. Zusàtzlich wurde

,J-

i\.'

'i

'!

\

-{

:

\",

\

ABGASRB}OGffi

fu reïech-Benzimrr

Iurbolader-Turbine platrierte 3-ilI@lkt

mr em AusSanS &r

Anschluss wid das Abgas durch den neuen

PaÍtikelfi lter gereinigt, dessen Funktion

per Drucksensorcn

Uberwacht $rid

AUTO ZEITUNG T2 I 18

Diagnosesystem

PartikelfilteÍs

des

(GPr)

 

AusgangTurbolader

 

\;

(r

 

lt

il

 

3-Wege-KatalysatoÍ

 

I

i

 

ileu: BenzinpaÍtikelfi lteÍ

I

 

i

I

I

I

WWW,AUT O Z EITU N G, D E

der

308-Basismotorisierung neu ent- wickelt. Hier konnten die Techni ker durch Gewichtsreduktion und verbesserten Wirkungsgrad den Verbrauch senken. Auch der r,6 Liter groBe PureTech-Vierzylin-

der-Benziner mitzz5 PS ist bereits

mit der neuen Abgasreinigungs-

anlage ausgestattet. Das Aggregat

das Sechsgang-Schaltgetriebe

findetetwa im 308 GTund im neu- en 5oB GTverwendung. Zur Ver-

brauchsoptimiereung

gibt es zu-

dem eine Achtstufen-Automatik,

die zum Beispiel fiir die BlueHDi- 13o-Motoren in 3oo8 und 5oo8 be-

stellt werden können.

Peugeot bleibt dem

Diesel weiterhin treu

Trotz vieler Diskussionen um den Dieselmotor bleiben die Franzo- sen dem Selbstztinder treu und bringen einen von Grund auf neu entwickelten Vierzylinder-Turbo- diesel auf den Markt. Der BlueHDi mit 1,5 Liter Hubraum deckt eine

Leistungsspanne von 75 bis 130 PS

ab und wird bereits in mehreren Peugeot-Modellen eingesetzt. Im

3oB und in den

SW3oo8 und 5oo8 hat der neue

Diesel den r,6-Liter-BlueHDi be-

reits abgelöst, die neuen Modelle

508 und Rifter werden ebenfalls mit der neuen Selbstziindergene- ration ausgeliefert. Das Aggregat erfiillt in j eder Leistungsstufe be-

Kompaktbestseller

reits jetzt die erst im September 2019 fiir Neuwagen obligatorische

Euro 6d-Temp-Abgasnorm

und ist

somit gegen eventuell drohende

Fahrverbote gewappnet. Der effi- ziente Motor erfiillt die neuen eu- ropàischen Normen auch mithilfe eines SCR-Katalysators. Hier wird

unter Einspritzung der wàssri- gen Harnstofflösung AdBlue der

AusstoB von Stickoxiden um bis

zu 90 Prozent verringert. Auch der leistungsstàrkere Zweiliter-

BlueHDi mit r77 PS nutzt die ef-

fektive Abgasreinigung. Neben

dem 308 GTarbeitet dieser Motor

zusàtzlich in den GT-Varianten

der beiden gröBeren SUV und ab Oktober im Flaggschiff der Marke, im neuen 508.

Um den I(unden die Sorgen we- gen drohender Fahrverbote zu nehmen, bietet Peugeot beim

Neukauf eines BlueHDi-Diesels die,,Diesel-Sorglos-Garantie" an:

Sollte es im Zeitraum des Leasings

(mit bis zu maximal36 Monaten) zu einem Dieselfahwerbot (inklu- sive 5o km vom eigenenWohnort) kommen, das mindestens 30 Tage

am Sttick andauerlkann der Kun- de vom betroffenen Dieselfahr-

zeug ohne weitere Zahlungen auf

einen PureTech-Benziner umstei- gen. Das Angebot gilt fiir alle Ver-

sionen von 2oo8,3oo8 und 5oo8 und 308 mit Euro 6- und Euro 6d-

Temp-Diesel. Dominik Mothes

i

lt

i

\

Assistenten mit llurchbliclt

Im neuen 5OB debiitiert Peugeots Night

Vision-System. InÍrarotkameras scannen die Umgebung vor dem Fahrzeug und

erkennen lvlenschen und Tiere. Das Kom-

biinstrument zeigt das Nachtsicht-Bild

an und warnt den Fahrer bei GeÍahr visu- ell sowie akustisch. Eine weitere Premie- re ist die neue automatische Geschwin- digkeitsregelanlage samt Spurhalteas- sistenten. Das System ermöglicht teil-

autonomes Fahren: Es hàlt den 5OB in

der Spur, bremst ihn im Stop-and-go- Verkehr automatisch bis zum Stillstand

ab und Íàhrt auch wieder an. Das nahezu

autonome Ein- und Ausparken wiederum ist mit dem neuen FuIl Park Assist mög- lÍch: Neben der Lenkung iibernimmt der

Assistent auch Gasgeben und Bremsen.

Der Fahrer muss lediglich die FahrstuÍe

wàhien (nur mÍt Automatik).

,T

,rt

\t

&

B5

iÍri

hlt

e05o4t-

I

lllE§EL ller neu entwickel- te l,$Uter-VierzylindeÍ 05 bis 130 PS)

erfilllt die EuÍo od-ïemp-Angasnorm und

ist zuÍ ADgasruinigung

unter anderem mit

einem SoR-lhtalysirtoÍ

ausgeriistet

BTEIBï NICI{T VERBORGEN

Ein Highlight des neuen 508 ist der Nachtsichtassistent Night visi0n

\

tk

-È_

§§,'

.Peugeot 508

:t::ȧ

w:ryry;*

e.;

u

n

I

Der technisch anspruchsvolle

l/Iarke aus Sochaux

Peugeot 508

zeigt, wozu die

Íàhig ist. Auch der Partner-Erhe Rifter Íàhrt

,-* ---*i

| " ,',t

o,

nun mit moderner Technik und im trendigen SUV-Look vor

B4

gleicht einer kleinen Revo-

L lution in der eigenen Modell-

fs

I

h

palette,

Peugeot

verfolgt

mit

der zweiten Generation der Li-

mousine 5oB ein komplett neues Konzept.Anstatt an eine sachliche

Vertreterlimousine erinnert das

Flaggschiff aus Sochaux nun an

ein viertiiriges Coupé. Rahmenlose

Scheibengehören ebenso zur sport-

lichen Auslegung des 508 wie die

abfallende Dachlinie. Trotzdem

bietet der Peugeot klasseniibliche Platzverhàltnisse im Fond. Unter

gro-

der am Dach angeschlagenen,

Ben Heckklappe verbergen sich bis

zu 1537 Liter Stauraum.

Das dynamische Àuí3ere spie- gelt sich auch im Interieur wider.

Peugeot hat das lCockpit noch- mals modernisiert und verbessert.

AUTO ZEITUNG 12 I 18

Der Fahrer blickt iiber das typisch

kleine Lenkrad auf ein tz3Zoll

gro8es Kombiinstrument, das

bis zu sechs verschiedene Dar-

stellungen anzeigen kann. Auf der

Mittelkonsole prangt ab der Aus-

stattungslinie Allure ein HD-

Touchscreen mit zehn Zoll Bild-

schirmdiagonale.

Erster in der Mittelklasse

mit Nachtsichtsystem

Darunter sind Kippschalter fiir die Bedienung von Klima, Navi, Tele-

fon und mehr platziert. Klavier- lack und Echtholzapplikationen

runden den edlerAuftritt ab.

Auch seitens der Assistenzsyste-

me startet Peugeot eine kleine Re-

volution. Als erster Mittelklàssler

kann der 508 mit dem auf Infra-

l---§lrn.

t,\

,i

t'--'

"_<_

È,

-=ï

:f.

!,nin

-

.'

Das Íuturistisch

anmutende i-cockpit

kommt mit einem hochauflösenden

Zehn-Zoll-Touchscreen

zeichnet die

sche, fast

t'

rotkameras basierenden Night- Vision-System geordert werden.

Das Bild wird auf dem Kombi-

instrument angezeigt. Weitere

angebotene Fahrhelfer sind etwa die Active Safety Brake (bremst, wenn nötig, automatisch bis r4o km/h), eine erweiterte Verkehrs-

schilderkennung,

die auch Durch-

fahrtsverbote und Stopp-Schilder

registriert oder ein Ein- undAus-

parkassistent der autonom schal-

tet und Gas gibt (nur mit Auto-

matik-Getriebe erhàltlich). Die zwei angebotenen Benziner

(t8o,zz5 PS) verfiigen iiber einen Partikelfilter, die Diesel mit r,5

oder z,o Liter Hubraum (r3o bis

r8o PS) iiber ScR-lhtalysetoÍon.

So-

mit erfiillt jede Motorisierung die Euro 6d-Temp-Abgasnorm. Ge-

-- !!r-

\

-,

L""t

,@

é144::ir*m

,.i

MODERNER

RAUMRIESE

0en Partner-Nach- Íolger Rifter gibt es auch als LangveÍ- sion (oben) mit bis zu sieben Sitzplàt-

zen. lnterieuÍ mit

kleinem Lenkrad

und modernem

lnÍotainment

AttRAD.VAlI

Der Rifter 4x4 Concept

(Bild) ist zwar nur ein Showcat doch der Allradantrieb ist auch im Serien-Modell

erhàltlich

{*:::- =1

';F!*4,

schaltet wird fast ausschlie8lich

iiber ein achtstufiges Automatik-

Getriebe, nur der Basisdiesel ist auch mit Handschaltung erhàlt-

lich. Die Markteinflihrung findet

voraussichtlich im Oktober statt.

BiÍter auch mit Allradan- trieb und als Langrersion

Neben dem 5o8 stellt auch der

Rifter eine gro8e Neuerung in

Peugeots Modellangebot dar. Der

kompakte Van tritt die Nachfolge

des Partner Tepee an. Der prakti-

sche Franzose kommt dabei erst-

mals auch in einer Langversion

(plus 35 Zentimeter). Optional làsst sich der Rifter mit sieben

Sitzplàtzen ausriisten. Ein moder-

nes Infotainmentsystem rundet

den praktischen Innenraum ab.

c§-.:bË*+

.d€=

":*"t

.i 'r

Der Rifter erinnert àu8erlich mit

seinem angedeuteten Unterfahr-

schutz an ein SUV. Doch das ist

nicht nur Show dènn der Peugeot

kommt dank des Offröad-Fahr-

programms Advanced Glip Comtol

und des optionalen Allradantriebs sogar abseits befestigter Stra8en

muntervoran. Die Motorisierungen des Rifter

erfiillen stets die Euro 6d-Temp-

Abgasnorm. Es gibt zwei r,z-Liter-

PureTech-Benziner (rro und r3o

PS) sowie drei Leistungsstufen

(von 75 bis r3o PS) des neu entwi-

ckelten r,5-Liter-Dieselmotors.

Die beiden Top-Motoren sind je- weils auch mit einem achtstufigen

Automatik-Getriebe bestellbar.

Der Raumriese ist ab September

erhàltlich.

DominikMothes

AUTO ZEITUNG

1E 18

85

I

\

\

Effiffi

*

À

Durch AnschafÍung und Unterhalt eines neuen Autos entstehen oft Kosten, die leicht tibersehen werden. Die Löwen- marke b ietet hier intere s sante Finanzierungs -Alternativen

a6

WHilïË,Ë*'**:

Automobile an: einmal zahlen und keine weiteren Ausgaben befiirchten miissen. Unter dem

Begriff FIat-Rate-Leasing sind

Gedanken an separate Uberfiih- rungskosten, neue Bremsbelàge

oder eine anstehende Inspektion

plus die damit verbundenen Kos-

ten Geschichte, denn die Rate be-

inhaltet bereits Wartung und Ver-

schleiBteile. Nicht einmal eine Anzahlung ist fiir einen neuen Peugeot zu entrichten.

Einen Neuwagen fahren

ab 119 Euro im Monat

Dabei hat Peugeot eigene Flat-

Rate-Sondermodelle konfi guriert. So fàhrt zum Beispiel der Peugeot

108 TOP mit 7z-PS-Motor unter anderem mit elektrischem Stoff- verdeck, Bluetooth-Audioanlage,

Klimaanlage, Sitzheizung vorn sowie Riickfahrkamera vor und

AUTO ZEITUNG 12 18

kostet ab n9 Euro im Monat - bei

24 Monaten Laufzeit und to.ooo

Kilometern pro |ahr. r5.ooo Kilo-

meter kosten pro Monat ledig- lich zo Euro mehr. Analog sind

bei 36-monatiger Laufzeit r33 res- pektive r53 Euro zu entrichten.

Bisher erstreckte sich das Angebot

neben dem Einstiegs-Modell

ro8

auch aufzoS und zoo8. Das belieb-

te Kompaktmodell 308, iibrigens

als Limousine und Kombimodell SWerhàltlich, kann nun ebenfalls zum Flat-Rate-Tarif gebucht wer- den. Hierfiir stehen die Motoren

PureTech r3o (Benziner mit r3o PS

und Benzin-Partikelfilter)

so-

wie BlueHDi 130 zur Verfiigung, jeweils in der Ausstattungslinie Active. Der Diesel erfiillt dank

SCR-Kat mit AdBlue-Einspritzung schon die derzeit schàrfsteAbgas-

Norm Euro 6d-Temp. Los geht es

beim Kompaktmodell ab zr9 Euro

pro Monat Oei z4 Monaten und

ro.ooo km pro fahr). Der Diesel

kostet 239 Euro im Monat. Wer

drei Jahre leasen möchte, zahlt

weitere 14 Euro pro Monat - die

Erhöhung auf r5.ooo Kilometer

jàhrlich kosten weitere zehn Euro.

Als Ausstattungsdetails

reits unter anderem Sitzheizung, City-Paket Plus und ein Navigati- onssystem enthalten.

Nur geringfiigig teurer ist das

sind be-

fiir das beliebte

Kompakt-SW3oo8 und den bis zu sieben Sitzplàtze bietenden 5008,

die Peugeot beide in derAusstat-

tungActive und ebenfalls mit r3o- PS-Benziner oder gleich starkem

Diesel offeriert. Zusàtzlich bietet

die Löwenmarke bei diesen Mo-

dellen beispielsweise ein 3D-Navi- gationssystem, Spracherkennung,

DAB+-Radio inklusive Peugeot

Connect Box, RiicKahrkamera mit Mirror Screen-Funktion und Ein-

parkhilfe vorn. Diese Fahrzeuge

kann man mit diesem Leasing- Modell bis zum 3o. ]uni buchen. Hierbetragen die Laufzeiten 36 bis 48 Monate (Aufpreis: 14 Euro pro

Monat) bei ro.ooo oder r5.ooo km

pro fahr (Aufpreis: zehn Euro pro

FIat-Rate-Leasing

Monat). Die Preise beginnen bei

279 Euro im Monat fiir den 3oo8 PureTech r3o und reichen bis 3r9

Euro fiir den 5oo8 BlueHDi r3o

(jeweils bei 36 Monaten Laufzeit und ro.ooo km pro fahr).

Sorglos-Garantie bei

Diesel-Fahnrerboten

Sollten deutsche Stàdte eines

Tages doch noch Fahrverbote ftir

Selbstziindern erlasserl können

Peugeot-Kunden trotzdem wei-

terhin ruhig schlafen. Die Die-

sel-Sorglos-Garantie erlaubt ftir

diesen Fall bei geleasten Peugeo!

die die Euro 6- oder die Euro 6d-

Temp-Norm erfiillen, den ablö- sefreien Fahrzeugwechsel auf

Modelle mit PureTech-Benzinmo-

toren, sofern diese iiber die PSA-

Bank geleast werden. Diese Garan-

tie erstreckt sich auf die Modelle

308,2008,3008 und 50o8. Mit die-

sen Angeboten wissen Peugeot-

Kunden schon vorher, was ihr Fahrzeug hinterher kostet - auf

Euro und Cent genau. ElmarSiepen

W WW.

AUT

O Z E I T U N G. !

E