Vous êtes sur la page 1sur 36

4 pages centrales de quiz pour progresser en allemand

PRATIC’ABLE Le vocabulaire pour aller chez l’opticien et un point grammaire sur l’infinitif

N° 752 / Allemand Du 22 juin au 5 juillet 2017 / 3,40 €

La presse internationale en V.O. pour progresser en allemand

DIE INTELLIGENZ
DER PFLANZEN
FASZINIERENDE ERKENNTNISSE ÜBER DIE PFLANZENWELT

DEBATTE GLOBALISIERUNG INTERAKTIV


WAHLRECHT AB DEN MYTHOS COMPUTERSPIELE
GEBURT ABSCHAFFEN IM THEATER
FOCUS-MAGAZIN DER SPIEGEL DEUTSCHLANDFUNK
édito sommaire N° 751 / Du 22 juin au 5 juillet 2017

NIVEAU DE DIFFICULTÉ ET ÉQUIVALENCE CECRL


(Cadre Européen Commun de Référence pour les langues) :
SANDRA JUMEL À facile A2-B1 ÀÀ moyen B2-C1 ÀÀÀ difficile C1-C2  all/allemand
Pour faciliter le repérage et la compréhension, les mots traduits sont surlignés dans des
RESPONSABLE articles de niveaux et rubriques différentes
EDITION ALLEMANDE
Grand angle ....................................................................................................................................................................................................... 4
On parle d'eux ............................................................................................................................................................................................. 5

Graine de génie A la une


ÀÀÀ C2 Zurück zur Wurzel HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG .................................. 6
Pourquoi la question de l’intelligence des plantes La vie secrète des arbres passionne les humains
fascine-t-elle tant l’humain ? En Allemagne, l’essai
scientifique du forestier Peter Wohlleben, tra- ÀÀ C1 Genie der Mimose DER SPIEGEL ........................................................................................................................ 8
duit en français sous le titre «La vie secrète des Des chercheurs décrivent l’intelligence des plantes
arbres», a rencontré un énorme succès public et
critique. La presse est dithyrambique et célèbre A 360° .............................................................................................................................................................................................................................. 11
l’homme qui murmure à l’oreille des arbres. Tout
comme les 650 000 lecteurs qui ont propulsé cet Société
opus vert en tête des ventes, plusieurs semaines ÀÀ B2 Sind Sie für ein Wahlrecht ab Geburt? FOCUS-MAGAZIN ................................... 12
durant. En remarquable conteur, Wohlleben Le droit de vote dès la naissance : pour ou contre ?
raconte l’incroyable solidarité entre les arbres
qui se soutiennent au sein d’une même famille ÀÀ B2 Kickstart für die Kreativität FOCUS-MAGAZIN ................................................................... 14
ou quand l’un d’entre eux est mal en point, par Le rêve booste la créativité
le biais du tentaculaire réseau que forment leurs
racines. Les arbres savent compter, apprendre ECHOS ............................................................................................................................................................................................................................ 16
et mémoriser des informations, aucun anthro-
pomorphisme là-dedans, c’est scientifiquement
prouvé. PRATIC’ABLE ............................................................................................................................................ 17-20
Chez l’ophtalmologiste / L’infinitif /
De l’Italie jusqu’à l’Australie, des chercheurs de Zumachen, zu machen ou zuzumachen ? / L’allemand
tous horizons s’intéressent à l’intelligence des d’aujourd’hui
plantes. Du fait de leur immobilité, les strata-
gèmes de défense et d’attaque qu’elles mettent
en place sont très élaborés. Les plantes carnivores
déploient leur piège pour attirer les insectes. Enjeux
D’autres s’envoient des signaux pour se mettre ÀÀÀ C2 Der neue New Deal DER SPIEGEL ............................................................................................................................ 21
en garde contre la survenue d’un danger. Ces La mondialisation a montré ses limites : appel à un changement
interactions fascinantes remettent en perspective de paradigme
la place dominante de l’homme face à cette flore
pleine de mystère. L’appel des chercheurs est ÀÀ C1 Die Vermessung des Sebastian Kurz DER SPIEGEL ................................................................. 24
unanime : plutôt que de comparer l’intelligence Qui pourra arrêter le jeune Autrichien Sebastian Kurz dans son
des végétaux à celle des humains, il convient ascension vers le pouvoir ?
d’accepter que le monde végétal répond à une
autre forme de compréhension et de conscience ÀÀ B2 Wärme und Energie aus Kunststoffanlagen DIE PRESSE ....................................... 26
que le cerveau humain. Des panneaux solaires en plastique pour démocratiser l’accès aux
énergies renouvelables

Rejoignez-nous sur et suivez-nous sur et sur


Culture
ÀÀ C1 Augmented Reality im Theater DEUTSCHLANDFUNK ................................................. 28
Entre théâtre et jeu vidéo, interactivité sur les planches
BONUS
Découverte
ÀÀ B2 Womöglich älteste deutsche Schriftstücke im Stift
L’article est repris sur le CD ou les MP3 Admont entdeckt DER STANDARD ............................................................................................................................ 30
de conversation : des interviews en V.O.
pour améliorer votre compréhension
Découverte de deux pages du plus ancien livre en allemand

Tous les articles du magazine sont lus par des „ „ B2 Warum 3000 grüne Fake-Raupen ausgesetzt wurden DIE WELT ........... 32
germanophones sur le CD (ou les MP3) de lecture Des petits vers verts qui montent qui montent pour survivre
Retrouvez le reportage vidéo
lié à l’article sur vocable.fr Sorties Culturelles ........................................................................................................................................................................ 33
(©CC Pixabay)

Les Bons plans ........................................................................................................................................................................................ 34


Le Dessin ................................................................................................................................................................................................................ 35
Grand L’actualité en images

angle

(©SIPA)
Zahlen
ALLEMAGNE
BORUSSIA DORTMUND IST
Im 4. Finale in Folge hat es für Borussia
Dortmund endlich geklappt. Der BVB besiegte
POKALSIEGER
Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion Le Borussia Dortmund remporte la coupe
mit 2:1 (1:1) und sicherte sich den
4. Pokalerfolg bei der Den Sportlern, die in dieser Saison im Trikot von Borussia Dortmund Pflichtspiele
9. Endspielteilnahme. austrugen, hätte man angesichts der schrecklichen Erfahrung beim Anschlag auf
in Folge consécutif / es hat geklappt ça a den Mannschaftsbus am 11. April verzeihen müssen, wenn anschließend sportliche
marché / besiegen vaincre / sich etw sichern Ziele verfehlt worden wären. Doch es gelang Spielern wie Trainern der BVB keine
s’assurer qqch / die Teilnahme la participation.
50 Tage nach dem traumatischen Erlebnis mit dem DFB-Pokalsieg in Berlin die
sportliche Krönung der Saison. Damit hat Borussia Dortmund nach drei verlorenen
Endspielen in Serie endlich den DFB-Pokal gewonnen.
das Trikot(s) le maillot / das Pflichtspiel(e) le match officiel / aus-tragen(u,a,ä) disputer / angesichts + gén. étant
donné / schrecklich terrible / die Erfahrung l’expérience / der Anschlag(¨e) l’attentat / die Mannschaft l’équipe /
verzeihen(ie,ie) pardonner / anschließend ensuite / das Ziel(e) verfehlen manquer l’objectif / es gelingt(a,u) mir
je réussis / das Erlebnis l’événement / die Krönung le couronnement / das Endspiel(e) la finale / der Pokal la course.

4 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017


On parle d'eux… Retrouvez le fil d’infos sur www.vocable.fr

Ceux qui font l'actu

(CC Harald Krichel)


(©Rusta)

(DR)
Göran Westerberg Katarina Barley Céline Bethmann

Noch ist der Name Rusta in Deutschland Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl „Germany's next Topmodel 2017“ hat eine
unbekannt. Doch geht es nach Göran tauschte die SPD Spitzenpersonal in Partei Gewinnerin: Céline Bethmann (18) hat es
Westerberg, wird sich das bald ändern. Der und Regierung aus. Das Personalkarussell war geschaff t und die zwölfte Staffel der
Anfang ist gemacht, in Lübeck hat gerade ein in Gang gekommen, nachdem der ProSieben-Castingshow gewonnen. Für ihren
Rusta-Markt eröffnet, eine Mischung aus Ministerpräsident von Mecklenburg- Traum – eine Modelkarriere – hat Celine
Baumarkt, Gartencenter und Vorpommern Erwin Sellering (SPD) wegen Bethmann sogar die Schule abgebrochen. Erst
Spielwarenparadies. Erklärtes Ziel: immer den einer Krebserkrankung seinen Rückzug hat sie ihre Eltern davon überzeugt – dann hat
besten Preis bieten. Das könnte im angekündigt hatte. Seinen Platz nahm die das Mädchen aus Rheinland-Pfalz, dessen
Geburtsland von Aldi & Lidl laufen, darum bisherige Bundesfamilienministerin Manuela Markenzeichen blaue Augen und markante
plant der ehrgeizige Schwede bis zu 500 Schwesig ein. SPD-Generalsekretärin Sommersprossen sind, auch „Modelmama“
Märkte in Deutschland. Ikea erhielte einen Katarina Barley wird neue Heidi Klum für sich eingenommen. Sie sicherte
würdigen schwedischen Konkurrenten im Familienministerin. sich so das Cover eines Frauenmagazins sowie
Kampf um den Familien-Samstag. ein Preisgeld von 100.000 Euro.
knapp à peine / die Bundestagswahl les élections
geht es nach jdm si cela ne tient qu’à qqn / sich législatives / aus-tauschen (é)changer / das die Gewinnerin la gagnante / es schaffen réussir /
ändern changer / gerade venir de / der Markt(¨e) Spitzenpersonal les hauts responsables / in Gang die Staffel(n) la saison / ab-brechen(a,o,i)
ici le (grand) magasin / der Baumarkt le magasin de kommen démarrer / wegen + gén. en raison de / interrompre, arrêter / jdn von … überzeugen
bricolage / die Spielware le jouet / erklärt déclaré / die Krebserkrankung le cancer / seinen Rückzug convaincre qqn de … / das Markenzeichen le signe
das Ziel(e) l’objectif / das Geburtsland le pays an-kündigen annoncer sa démission / bisherig≈ distinctif / die Sommersprossen les taches de
natal, d’origine / planen prévoir / ehrgeizig jusque-là / Bundes- fédéral. rousseur / jdn für sich ein-nehmen conquérir,
ambitieux / der Schwede le Suédois / würdig digne convaincre qqn / sich etw sichern s’assurer qqch.
/ der Kampf um la lutte pour.

Barack
Obama
Ex-US-Präsident Barack
Obama erhält in Baden-
Baden den Deutschen Me-
dienpreis. Obama wird als
„herausragender Politiker
unserer Zeit“ geehrt. In
den Vorjahren haben unter
anderem Jogi Löw, der Da-
lai Lama und George Cloo-
ney den Preis gewonnen.
herausragend remarquable / jdn
ehren rendre hommage à qqn / die
Vorjahre les années précédentes.
(©AFP)

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 •5


À la une I Littérature I

NIVEAU BASIQUE DU SUPPLÉMENT SONORE


ALLEMAGNE I ÀÀÀ C2

Brigitte Schwarz et Katja Petrovic évoquent leur expérience de


la forêt, le livre de Wohlleben et le langage des arbres.
CD audio ou téléchargement MP3 (sur abonnement)

HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG VON PETRA HAASE

ZURÜCK ZUR
WURZEL
Retour aux racines
L’homme qui murmurait à l’oreille des arbres : Peter Wohlleben
est probablement le plus célèbre des forestiers allemands. Son
livre « La vie secrète des arbres » a caracolé pendant plusieurs
semaines en tête des ventes en Allemagne et rencontre depuis
quelques mois un certain succès en France. Comment expliquer
l’engouement actuel pour les mystères de la forêt ?

(DR)

B äume sprechen miteinander. Sie


stillen ihre Kinder. Sie helfen sich in
Notzeiten. Sie haben sogar Gefühle, bilden
Freundschaften. Und sie kuscheln mitein-
Bestsellerliste, der Förster aus Hümmel in
der Eifel gibt Interviews und wandelt in
dieser Woche durch den Blätterwald der
Frankfurter Buchmesse statt durch sein
völlig überraschend. Aber Bäume kennt jeder.
Bisher gab es eher negative Schlagzeilen, über
Abholzung, Baumsterben. Ich schreibe etwas
Positives, es geht um die Faszination dieser
ander. Wow. Wenn Peter Wohlleben bei Revier. „Das ist fast schon unheimlich“, gibt Lebewesen, ohne esoterischen Hintergrund.“
Waldführungen, in Talkshows oder Semina- der 51-Jährige zu.
ren über das Sozial- und Liebesleben von WOHLLEBEN ÜBERSETZT „BÄU-
Eiche und Co. redet, wird der Wald plötzlich 2. Wiesosind die Deutschen plötzlich wild MISCH“ IN UNSERE SPRACHE
sexy. Sein Buch über „Das geheime Leben der auf Wald? „Keine Ahnung, dieser Erfolg kam 3. Dennder Mann ist kein weltfremder
Bäume“ steht seit Wochen auf der Sachbuch- Waldschrat, der mit Bäumen spricht („Die

der Förster le forestier / wandeln déambuler / der


Blätterwald la presse, les médias, ici littér. la forêt de überraschend de façon surprenante / die Schlagzeile le
feuilles / die Buchmesse la Foire du livre / das Revier(e) gros titre / die Abholzung le déboisement / das
1. stillen allaiter / in Notzeiten quand les temps sont le district, le secteur / unheimlich lugubre, inquiétant / Baumsterben la mort des arbres / das Lebewesen l’être
durs, dans les moments critiques / miteinander kuscheln zu-geben admettre. vivant / der Hintergrund le fond, l’arrière-plan.
se câliner / die Waldführung la visite guidée en forêt / die
Eiche le chêne / reden parler / geheim secret / das 2. wieso pourquoi / wild auf etw sein être fana de, se 3. weltfremd fantaisiste / der Waldschrat l’homme des
Sachbuch le livre pratique, l’ouvrage spécialisé / passionner pour qqch / keine Ahnung aucune idée / bois /

6 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Améliorez votre prononciation en écoutant tous les articles sur le supplément audio de lecture

SUPPLÉMENT VIDÉO
Découvrez le reportage vidéo sur le garde
forestier Peter Wohlleben et sur son livre et
testez votre compréhension sur
www.vocable.fr/videos-allemand

würden mich eh nicht verstehen“). Peter FORSCHER SPRECHEN VOM Als er nicht mehr für den Landesforst arbei-
Wohlleben ist studierter Forstwirt, seine WOOD WIDE WEB ten will, weil es seinen Vorstellungen wider-
Thesen beruhen auf Erfahrungen und wis- 5. Überhaupt, die Wurzeln. Die weltweit spricht, will die Familie auswandern. Hüm-
senschaftlichen Studien. Die sind nicht neu, größte Untergrundbewegung, denn über die mels Bürgermeister bietet ihm an, dass die
doch wenn man erklärt, dass Bäume Symbi- Wurzeln nehmen Bäume Kontakt zu ihren Gemeinde den Wald selbst bewirtschaftet
osen bilden, dass sie über das Wurzelsystem Nachbarn auf. Pilzgeflechte vernetzen Bäu- mit Wohlleben als Förster.
Nährstoffe austauschen, bestimmte Duft- me wie das Internet unsere Computer. For-
stoffe aussenden, um andere Artgenossen scher sprechen vom Wood Wide Web, dem DER SCHÖNSTE ARBEITSPLATZ
vor Schädlingsbefall zu warnen, dass der waldweiten Netz. Wie gesagt, keine neuen DER WELT
Wald ein ausgeklügeltes Ökosystem ist – Erkenntnisse, aber von Wohlleben populär 7. „Viele Kollegen bezeichnen mich als Spin-
fangen die Leute an zu gähnen. unters Volk gebracht. Denn der Mann, den ner“, sagt er. Dabei steht der Mann mit bei-
die Presse schon mal „Robin Hood der Eifel“ den Beinen auf dem Waldboden. Natürlich
4. Also übersetzt Wohlleben Bäumisch in oder „Waldrebell“ nennt, hat eine Mission: lässt auch er Bäume fällen: „Wir heizen selbst
unsere Sprache. Und bringt Licht ins Di- „Ich möchte den Menschen den Wald wieder mit Holz.“ Aber es fährt kein schweres Gerät
ckicht. Etwa über die Kinderstube des Wal- nahebringen und sie begeistern, über den Boden, wie früher überneh-
des. Winzige Keimlinge findet man unter mit den Büchern erreiche ich vie men Pferde die Arbeit.
den uralten Buchen in seinem Revier. Doch mehr als in meinen Seminaren.“ Wohlleben pflanzt wieder
weil das Blätterdach der Eltern übermächtig Und als Förster kämpft er für eine Buchen statt Fichten und
ist, können die Lütten sich nicht entwickeln. naturnahe Bewirtschaftung der erschließt andere Einnah-
Also „stillt“ Mama sie über die Wurzeln mit Wälder, gegen Plantagenpflan- mequellen. Manager zahlen
einer Art Zuckersaft. Erst mit dem Tod der zungen. etwa dafür, dass sie Block-
Alten wird Platz frei für den Nachwuchs, und hütten bauen dürfen.
die Youngster entfalten sich. 6. Schon als Kind will Peter
Wohlleben Naturschützer wer- . „Ich bin kein Dogmatiker.
den. Er studiert Forstwirtschaft, Wichtig ist der Respekt vor
eh de toute façon / studiert de formation, diplômé / der
Forstwirt(e) l’ingénieur des Eaux et Forêts / auf etw wird Beamter im Landesforst edem Lebewesen, ob Tier
beruhen reposer sur qqch / die Erfahrung l’expérience / Rheinland-Pfalz, erhält sein ei- der Baum“, erklärt er. Dass
bilden former / die Nährstoffe les nutriments / genes Revier: einen uralten Bu- r den schönsten Arbeits-
aus-tauschen échanger / bestimmt certain / der
Duftstoff(e) la substance odorante / aus-senden
chenwald in Hümmel. Er zieht atz der Welt hat, sieht
émettre / der Artgenosse le congénère / jdn vor einer mit der Familie ins Forsthaus, Wohlleben als großes Privi-
Sache warnen mettre qqn en garde contre qqch / der bewirtschaftet den Wald nach leg – und hat sich selbst auch
Schädlingsbefall l’attaque de nuisibles / ausgeklügelt
sophistiqué / gähnen bâiller.
herkömmlichen Kriterien. Der Wald als schon einen Baum für die letzte Ruhe aus-
Holzlieferant, mehr nicht. „Aber das war gesucht: eine 200 Jahre alte Buche. Doch bis
4. übersetzen traduire / das Bäumische le langage des
arbres / das Dickicht le fourré, la jungle / etwa par
nicht mein Weg, ich habe andere, ökologi- zum Umzug dorthin vergeht hoffentlich
exemple / die Kinderstube la nursery / winzig minuscule sche Methoden gesucht.“ Er bietet Führun- noch viel Zeit, in der er weiterhin Waldeslust
/ der Keimling(e) la pousse / uralt ancestral, très vieux / gen und Seminare an und lässt 2003 einen verbreitet. Und überhaupt: Wann waren Sie
die Buche le hêtre / das Blätterdach la canopée, le toit
de feuilles / übermächtig sein être envahisssant / die
der ersten deutschen Ruheforste anlegen. das letzte Mal im Wald? O
Lütte le lutin, le petit / sich entwickeln se développer /
die Zuckersaft le jus, la sève sucré(e) / frei werden se
libérer / der Nachwuchs la progéniture / der Youngster 5. überhaupt au fait / die Untergrundbewegung le die Vorstellung la conception / widersprechen être en
le petit / sich entfalten s’épanouir. mouvement souterrain, clandestin / Kontakt auf- contradiction avec / aus-wandern émigrer / der
nehmen zu nouer des contacts avec / der Pilz(e) le Bürgermeister le maire / die Gemeinde la commune.
champignon / das Geflecht(e) l’entrelacs, le réseau /
vernetzen connecter / waldweit forestier / das Netz(e) 7. jdn als … bezeichnen qualifier qqn de … / der Spinner
la toile / die Erkenntnis la découverte / populär unters le cinglé / dabei pourtant / mit beiden Beinen auf dem
Volk bringen populariser / Robin Hood Robin des Bois / Boden stehen avoir les deux pieds sur terre / fällen
SUR LE BOUT DE LA LANGUE jdm etw nahe-bringen faire comprendre qqch à qqn / abattre / heizen se chauffer / das Gerät(e) l’engin / die
begeistern enthousiasmer / für etw kämpfen se battre Arbeit übernehmen assurer le travail / die Fichte
pour qqch / naturnah naturel / die Bewirtschaftung la l’épicéa / erschließen(o,o) ouvrir / die Einnahmequelle
die Lütten cf. §4 gestion / die Plantagenpflanzung la plantation. la source de revenus / die Blockhütte la cabane de
rondins.
Lütten (pl.) = les petits ; expression 6. der Naturschützer le défenseur de la nature / die
du bas allemand pour parler d’un Forstwirtschaft la sylviculture / der Beamte l’agent / 8. ob … oder que ce soit … ou / der Arbeitsplatz ici le lieu
der Landesforst l’Office des forêts / uralt très ancien, de travail / die letzte Ruhe la dernière demeure / sich
enfant. Adj. : lütt (petit), etw aus-suchen choisir qqch / der Umzug le
régionalisme, ne s’utilise pas dans la primaire / in … ziehen(o,o) s’installer dans … / das
Forsthaus la maison forestière / bewirtschaften gérer / déménagement / hoffentlich espérons-le / weiterhin
langue standard. Der Lütte (le petit continuer à / Waldeslust verbreiten communiquer le
herkömmlich traditionnel / der Holzliefrant le
garçon), die Lütte (la petite fille) fournisseur de bois / an-bieten(o,o) proposer / der goût de la forêt / das letzte Mal (pour) la dernière fois.
Ruheforst(e) la forêt-cimetière / an-legen aménager /

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 •7


À la une I Science I MONDE I ÀÀ C1
SUPPLÉMENT VIDÉO
Découvrez les expériences scientifiques
réalisées sur les plantes pour prouver leur
intelligence et testez votre compréhension sur
www.vocable.fr/videos-allemand

DER SPIEGEL VON JULIA KOCH

GENIE DER
MIMOSE
Le génie du mimosa
Les plantes sont-elles capables de nouer des liens et d'interagir entre elles ? De plus
en plus de chercheurs en sont persuadés et réclament plus de respect pour la flore.
Des écologues étudient l’étonnante intelligence des végétaux.

D ie Fliegen, die Tamara Ayoub in die


Klimakammer trägt, sind in keiner
Hinsicht zu beneiden. Ihre Flügel sind ver-
kümmert; so wurden sie gezüchtet. Sie kön-
Sekret. Hier, am Institut für Evolution und
Ökologie der Universität Tübingen, wird ihm
die Beute direkt in die Klappfalle geworfen. Im
Gegenzug sollen die Pflänzchen zeigen, ob sie
nen daher nicht wegfliegen, wenn die Biolo- Zusammenhänge kapieren: Sie sollen lernen,
gin sie mit ihrer Pinzette packen will. In dass dem Leckerbissen stets ein blauer Licht-
kleinen Blumentöpfen lauert dann schon der schein vorausgeht.
Tod – fleischfressende Pflänzchen, die mit
haarfeinen Borsten das Insekt erspüren INTELLIGENZ UND EINE ART
können: Die Venusfliegenfalle schnappt zu. EIGENE SPRACHE
4. „Pflanzen gelten als fade, weil sie bloß herum-
2. Die Fangblätter bleiben geschlossen, bis das stehen und wachsen“, sagt die Tübinger Pflan-
Gewächs sein Opfer verdaut hat. Das kann schon zenökologin Katja Tielbörger, Ayoubs Chefin:
mal eine Woche dauern. Heraus fällt dann ein
Skelett des Insekts, dem die Säfte der Pflanze die Beute la proie / die Klappfalle le piège refermable /
alle Nährstoffe entzogen haben. werfen(a,o,i) jeter / im Gegenzug en contrepartie / der
Zusammenhang(¨e) le lien / kapieren piger / der
Leckerbissen le régal / stets toujours / der Lichtschein(e)
3. In freier Natur lockt das listige Gewächs la lueur / einer Sache voraus-gehen précéder qqch.
Fliegen, Spinnen und Ameisen mit den roten 4. als … gelten(a,o,i) être considéré comme … / bloß
Innenseiten seiner Blätter und einem duftenden simplement / herum-stehen être (planté) là /
wachsen(u,a,ä) pousser / die Pflanzenökologin la
spécialiste de l’écologie végétale /
1. die Fliege la mouche / die Klimakammer la chambre
climatique / in keiner Hinsicht à aucun point de vue /
beneiden envier / der Flügel(-) l’aile / verkümmert sein
être atrophié / züchten élever / daher par conséquent /
weg-fliegen(o,o) s’enfuir (en volant) / packen attraper / SUR LE BOUT DE LA LANGUE
der Blumentopf(¨e) le pot de fleurs / lauern guetter / der
Tod la mort / fleischfressend carnivore / haarfein fin
comme des cheveux / die Borste le poil / erspüren sentir,
détecter / die Venusfliegenfalle l’attrape-mouche de
listig cf. §3
Vénus, la Dionée attrape-mouche / zu-schnappen se listig (adj.) = rusé, astucieux ;
refermer. synonymes : schlau (astucieux),
2. das Fangblatt(¨er) la feuille de capture / das raffiniert (habilement), gerissen
Gewächs(e) la plante / das Opfer la victime / verdauen (roublard, fam). Ex. : ein listiger
digérer / heraus-fallen(ie,a,ä) tomber / der Saft(¨e) le suc Bursche/Plan (un roublard, un plan
/ der Nährstoff(e) le nutriment / entziehen(o,o) extraire rusé). On dit souvent que c’est le
Eine wachsende Schar von Ökologen glaubt de. trait de caractère dominant du
daran, dass Pflanzen Zusammenhänge 3. locken attirer / listig rusé / die Spinne l’araignée / die renard : ein listiger Fuchs.
begreifen können – und fordert mehr Respekt Ameise la fourmi / die Innenseite la face interne / duftend
vor dem Grünzeug. (©Istock) odorant /

8 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Téléchargez l’appli Vocable offerte à nos abonnés ! www.vocable.fr/applimobile

„Pflanzen sind unglaublich gut darin, einfach Pflanzen zu sein“


australische Evolutionsökologin Monica Gagliano

„Aber gerade weil sie vor Feinden nicht flüchten Universität Florenz attestieren Pflanzen gar halt des Erdreichs orientieren – was ausgeschlos-
oder ihren Standort wechseln können, müssen Intelligenz und eine Art eigene Sprache. „The sen ist, wenn das Wasser in Leitungen fließt.
sie gute Überlebensstrategien haben und flexi- Language of Plants“ heißt Gaglianos soeben
bel auf ihre Umwelt reagieren.“ erschienenes Buch, „Die Intelligenz der Pflan- 7. Im Fachblatt „Scientific Reports“ hat Gagliano
zen“ eines der Werke von Mancuso. beschrieben, dass Erbsen sogar lernen können,
5. Tatsächlich wächst die Zahl der Wissenschaft- dass einem scheinbar belanglosen Ereignis stets
ler, die wie Tielbörger das Grünzeug dieser Welt 6. Gagliano berichtet Ungeheuerliches. So hat sie ein weiteres, für sie relevantes folgt: Die Forsche-
von seinem Image als Langweiler unter den gezeigt, dass Erbsenpflanzen durch Rohre rau- rin trainierte die Pflanzen darauf, dass jedem
Geschöpfen befreien wollen. Forscher wie die schendes Wasser wahrzunehmen scheinen – und Lichtreiz ein Windhauch vorangeht. Irgend-
australische Evolutionsökologin Monica Gagli- ihre Wurzeln in diese Richtung wachsen lassen. wann reckten sie sich auch dann dem Lüftchen
ano oder ihr Kollege Stefano Mancuso von der Bislang glaubte man, dass sich Pflanzen aus- entgegen, wenn ihm gar kein Licht folgte. >>>
schließlich an Unterschieden im Feuchtigkeitsge-

das Erdreich la terre / aus-schließen(o,o) exclure / die


gerade précisément / vor jdm flüchten fuir qqn / der gar même / soeben erschienen qui vient de paraître / das Leitung la conduite / fließen(o,o) couler.
Feind(e) l’ennemi / der Standort la position / wechseln Werk(e) l’ouvrage.
changer de / das Überleben la survie / die Umwelt 7. das Fachblatt(¨er) la revue spécialisée / beschreiben
l’environnement. 6. berichten raconter / Ungeheuerliches des choses décrire / die Erbse le pois / scheinbar apparemment /
choquantes, incroyables / die Erbsenpflanze la plante de belanglos sans importance / das Ereignis l’événement /
5. tatsächlich en effet / wachsen(u,a,ä) augmenter / der pois / das Rohr(e) le tuyau / rauschen faire du bruit / stets toujours / weiter≈ autre / relevant important / der
Wissenschaftler le chercheur / das Grünzeug les végétaux / wahr-nehmen percevoir / die Wurzel(n) la racine / die Lichtreiz(e) le stimulus lumineux / der Windhauch le
von … befreien libérer de … / der Langweiler le raseur / das Richtung la direction / bislang jusqu’à présent / souffle de vent / voran-gehen précéder / irgendwann à un
Geschöpf(e) la créature / der Forscher le chercheur / die ausschließlich exclusivement / der Feuchtigkeitsgehalt moment donné / sich einer Sache entgegen-recken se
Evolutionsökologin la spécialiste de l’écologie évolutive / le taux d’humidité / dresser vers qqch / das Lüftchen le petit souffle d’air.

AVEC LE SOUTIEN DU

2017
RÉUSSIR SA RENTRÉE

ALTERNANCE 2 000 places en écoles et en entreprises


Coaching CV et entretiens
Conférences et ateliers

& ÉTUDES SAMEDI 24 JUIN


PARIS ESPACE CHAMPERRET
SUPÉRIEURES #salonletudiant

invitation gratuite :

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 •9


À la une I Science I MONDE I ÀÀ C1

„Es ist Zeit, dass wir Konzepte von Verstand und Bewusstsein
akzeptieren, die nicht mit menschlichen Maßstäben zu messen sind“
Monica Gagliano

>>> 8. Lange schon ist klar, dass Pflanzen verblüf- Fachwelt. Auch Tielbörgers
fende Strategien beherrschen, um Fressfeinde KolleginMichaelaGruntman
abzuwehren oder Beute und Bestäuber anzu- etwa fand bislang kein Jour-
locken. Laub und Wurzeln können Informati- nal, das ihre Studie zum Krie-
onen an Artgenossen übermitteln. Doch wie chenden Fingerkraut veröf-
könnte das mehr sein als seelenlose Biochemie? fentlichen mochte. Das
Hören, lernen und Entscheidungen treffen, so Gewächs richtet sein Wachs-
die Lehrmeinung, könnten nur Geschöpfe mit tum darauf aus, welche Art
hirnähnlichen Strukturen – also Menschen von Konkurrenz im Umkreis
und Tiere. wächst. Man könnte sagen:
Es trifft situationsabhängige Forscher wie die australische Evolutionsökologin Monica Gagliano
SKEPSIS IN TEILEN DER Entscheidungen. attestieren Pflanzen gar Intelligenz und eine Art eigene Sprache.
(DR Internazionale / DR Scimex)
FACHWELT
9. „Es ist Zeit, dass wir Konzepte von Verstand 12. IhrProjekt„KönnenPflanzenlernen?Pawlow- am Werk. Mimosen reagieren darauf mit ihrer
und Bewusstsein akzeptieren, die nicht mit sche Konditionierung ohne ein Gehirn“, an dem sprichwörtlichen Empfindlichkeit: Zum Schutz
menschlichen Maßstäben zu messen sind“, die Botanikerin gemeinsam mit Tielbörger und klappen sie ihre Fiederblättchen zusammen.
fordert Gagliano. Mehr noch: Am stillen Genie Ayoub arbeitet, läuft mit Unterstützung der Werden sie sich nun angewöhnen, dies schon
derPflanzensollesichHomosapienseinBeispiel Volkswagenstiftung, in einer Förderlinie, die bei Blaulicht zu tun?
nehmen. „Pflanzen sind unglaublich gut darin, verrückte Ideen ausdrücklich gestattet.
einfach Pflanzen zu sein“, sagt sie – während 15. Einige Exemplare der Ackerschmalwand
Menschen sich eher weniger zurückhaltend WIE PAWLOWS HUNDE? wiederumneigendieForscherinnenregelmäßig
verhielten. Essen dürfe man Vertreter der Flora 13. Die Forscherinnen wollen wissen, ob Pflan- um 90 Grad. Über spezielle Zellen in den Wur-
zwar trotzdem, findet die Forscherin, „aber wir zensichverhaltenwiedieHundeimberühmten zeln, das ist bekannt, bestimmen die Gewächse
solltenihnengegenübermehrAchtsamkeitund Experiment des Physiologen Iwan Pawlow. Er ihreLageimRaum.KurznachdemKippengeht
Empathie zeigen“. hatte die Tiere daran gewöhnt, dass der Fütte- das Licht an, die Pflanze sperrt dann, zum
rung der Klang einer Glocke vorausgeht. Bald ZweckedesGasaustauschs,ihreSpaltöffnungen
10. Für Gagliano selbst bedeutet diese radikale begannen sie schon beim Läuten zu speicheln. auf. Die Ökologinnen hoffen, dass irgendwann
Überzeugung einstweilen das Ende ihrer aka- der Kippreiz allein die Öffnung auslöst.
demischen Karriere: Ihr Vertrag an der Univer- 14. Der Venusfliegenfalle soll nun blaues Licht
sity of Western Australia ist ausgelaufen, einen dieBeuteverheißen.AyoubbeleuchtetdiePflan- 16. Noch ist keines der Experimente abgeschlos-
neuen Job hat sie noch nicht: „Ich passe in keine zen für 30 Sekunden, unmittelbar danach ser- sen.Wasaber würdees bedeuten,wenn sichdie
Schublade im Wissenschaftssystem“, sagt sie. viert sie die Fliege. Die Frage ist, ob die Pflanze Testpflanzen als ähnlich gelehrig erwiesen wie
ihreFalledemnächstalleinaufdenLichtreizhin Pawlows Hunde? Gaglianos Erbsen haben Hin-
11. Denn so faszinierend ihr Forschungsfeld er- schließt. Auch die Mimosen im Gewächshaus weise geliefert, dass das möglich ist. „Wir wüss-
scheint, so groß bleibt die Skepsis in Teilen der werdenkurzmitblauemLichtbestrahlt.Alsdann ten dann zumindest“, sagt Tielbörger, „dass
kappen die Forscherinnen jeweils eines der vieles von dem, was Menschen und Tiere kön-
8. verblüffend stupéfiant / beherrschen maîtriser / der
zarten Blättchen, als wäre ein Pflanzenfresser nen, gar nicht so einzigartig ist.“ O
Fressfeind(e) le prédateur / ab-wehren repousser / der
Bestäuber le pollinisateur / an-locken attirer / das Laub le
feuillage / der Artgenosse le congénère / übermitteln die Fachwelt les spécialistes / etwa par exemple / das
transmettre / seelenlos sans âme / eine Entscheidung Kriechende Fingerkraut la Potentille rampante / am Werk sein être à l’œuvre / der Pflanzenfresser
treffen(a,o,i) prendre une décision / die Lehrmeinung la veröffentlichen publier / auf … aus-richten orienter sur … / l’herbivore / sprichwörtlich légendaire / die
doctrine, la théorie / hirnähnlich similaire à un cerveau. das Wachstum la croissance / im Umkreis alentour / Empfindlichkeit la sensibilité / zum Schutz pour se
situationsabhängig en fonction de la situation. protéger / zusammen-klappen refermer / das
9. der Verstand l’intelligence / das Bewusstsein la Fiederblättchen la foliole / sich an-gewöhnen s’habituer.
conscience / menschlich humain / der Maßstab(¨e) le 12. das Gehirn(e) le cerveau / die Unterstützung le
critère / messen(a,e,i) mesurer / fordern réclamer / sich an soutien / die Stiftung la fondation / die Förderlinie l’axe de 15. die Ackerschmalwand l’Arabette des dames /
… ein Beispiel nehmen prendre exemple sur … / still recherches subventionnées / verrückt fou / ausdrücklich wiederum quant à eux / neigen incliner / regelmäßig
silencieux, discret / unglaublich incroyablement / eher expressément / gestatten autoriser. régulièrement / der Grad(e, aber 2-) le degré / die Zelle la
plutôt / sich verhalten(ie,a,ä) se comporter / cellule / bestimmen déterminer / die Lage la situation / der
zurückhaltend avec réserve / der Vertreter le représentant 13. berühmt célèbre / jdn an etw gewöhnen habituer qqn Raum l’espace / das Kippen le basculement / an-gehen
/ trotzdem malgré cela / die Achtsamkeit l’attention. à qqch / die Fütterung le nourrissage / der Klang le son / s’allumer / auf-sperren ouvrir / zum Zwecke + gén. à des
die Glocke la cloche / beim Läuten au tintement de la fins de / der Gasaustausch l’échange gazeux / die
10. bedeuten signifier / die Überzeugung la conviction / cloche / speicheln saliver. Spaltöffnung le stomate / der Kippreiz(e) le stimulus de
einstweilen en attendant / der Vertrag(¨e) le contrat / basculement / aus-lösen déclencher.
ausgelaufen sein avoir expiré / in eine Schublade passen 14. verheißen(ie,ei) promettre / beleuchten éclairer /
rentrer dans un tiroir. unmittelbar danach immédiatement après / die Falle le 16. abgeschlossen sein être terminé / sich …
piège / demnächst bientôt / auf … hin suite à … / das erweisen(ie,ie) s’avérer … / gelehrig intelligent, capable
11. das Forschungsfeld(er) le domaine de recherche / die Gewächshaus la serre / bestrahlen illuminer / alsdann d’apprendre / der Hinweis(e) l’indice / liefern livrer /
Skepsis le scepticisme / puis / kappen couper / jeweils à chaque fois / zart tendre / zumindest au moins / einzigartig unique.

10 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
À 360°
Le tour du monde en V.O.
Retrouvez plus d’infos sur www.vocable.fr

(©AFP)
Nervensäge oder
Nervenschoner?
Sogenannte „Fidget Spinner“ sind der
Trend auf Schulhöfen und Spielplätzen in
(©AFP)

den USA. Die kleinen Spielzeuge sollen


eine beruhigende Wirkung auf Kinder mit
Aufmerksamkeitsstörungen haben und
Taiwan bekommt gegen Stress helfen. Auch hierzulande ist
das Trendspielzeug immer öfter zu sehen.
die Homo-Ehe Die kleinen Zappel-Spielzeuge sind indes
so verbreitet, dass manche Schulen sie
In Taiwan billigt das Oberste Gericht die Homo-Ehe – zur Freude tausender De- schon verboten haben.
monstranten. Die seit 2016 amtierende Präsidentin Tsai Ing Wen hat die Kampa- die Nervensäge la plaie, l’objet qui stresse / der
gne offen unterstützt. In Taipeh gehen aber auch zahlreiche Menschen gegen Nervenschoner l’objet qui déstresse /
sogenannt ce que l’on appelle / der Trend(s) la
den Gerichtsentscheid auf die Straße. Die Regierung hat nun zwei Jahre Zeit, ein tendance / der Schulhof(¨e) la cour de récréation
entsprechendes Gesetz zu erlassen. / der Spielplatz(¨e) le terrain de jeu /
beruhigend apaisant / die Wirkung l’effet / die
die Ehe le mariage / billigen approuver / das Oberste Gericht la Cour suprême / zur Freude à la grande joie / Aufmerksamkeitsstörungen les troubles de
der Demonstrant le manifestant / amtierend en fonction / unterstützen soutenir / der l’attention / hierzulande dans notre pays /
Gerichtsentscheid(e) la décision de justice / entsprechend en ce sens / erlassen promulguer. zappeln s’agiter, remuer / indes cependant /
verbreitet sein être répandu.

Startschuss zum Bau des größten Teleskops


der Welt

(©AFP)

BMX-Fahrer
erobern die Straßen
von Myanmar
Jede Woche treffen sich jugendliche BMX-
Enthusiasten im Zentrum von Rangun,
der größten Stadt von Myanmar. Noch vor
(©AFP)

wenigen Jahren war der Sport im früheren


Birma völlig unbekannt in dem lange Zeit
Der Startschuss zum Bau des größten optischen Teleskops der Welt ist gefallen: In der Atacama- abgeschotteten Land, doch seit dem
Wüste in Chile nahmen Vertreter der Europäischen Südsternwarte (ESO) und der chilenischen Ende der Militärherrschaft 2011 wächst die
Regierung an einer Zeremonie zum Baubeginn teil. Nach der geplanten Inbetriebnahme im Jahr Szene.
2024 soll das Riesenteleskop das größte Auge sein, das die Menschheit auf den Himmel richtet. der BMX-Fahrer le pratiquant du BMX / erobern
der Startschuss le coup d’envoi / die Wüste le désert / Chile le Chili / an einer Sache teil-nehmen prendre part conquérir / sich treffen(a,o,i) se retrouver /
à qqch / der Vertreter le représentant / die Europäische Südsternwarte l’Observatoire européen austral / früher≈ ancien / Birma la Birmanie /
planen prévoir / die Inbetriebnahme la mise en service / Riesen- géant / die Menschheit l’humanité / richten abgeschottet fermé / die Militärherrschaft le
diriger. pouvoir militaire / wachsen(u,a,ä) grandir.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 11


Société I Débat I ALLEMAGNE I ÀÀ B2 Les mots traduits sont surlignés dans l’article pour
les repérer plus facilement dans les traductions

FOCUS-MAGAZIN VON HERMANN OTTO SOLMS UND PATRICK SENSBURG

SIND SIE FÜR EIN


WAHLRECHT AB
GEBURT?
Etes-vous pour un droit de vote dès la naissance ?
En Allemagne, les libéraux du FDP proposent l’instauration d’un droit de vote dès la
naissance. Un projet saugrenu qui vise à faire peser davantage les générations en
devenir dans la balance électorale. Découvrez le plaidoyer d’Hermann Otto Solms,
trésorier du FDP à l’origine de cette initiative, et la critique de Patrick Sensburg,
député CDU, et faites-vous votre propre opinion.

Der Deutsche Familienverband fordert ein Wahlrecht von

RENCONTRE AVEC Staatsvolkes dieses Wahlrecht. Damit werden 6. VieleStudienzeigen,dassKinderundJugend-


die Interessen der jungen Generation mangel- liche in hohem Maß an Politik interessiert sind
HERMANN OTTO SOLMS
(©FDP)

haft berücksichtigt, und das führt zu einer und daran teilhaben wollen. Mit ihrem politi-
trésorier du FDP

J
Ungerechtigkeit zwischen den Generationen. schen Vorverständnis und ihrer Begeisterungs-
fähigkeit haben sie durchaus das „Zeug“ zum
4. Wenn auch die Stimmen der Kinder und Ju- jungen Staatsbürger. Im Kinderreport 2017 ga-
a, denn 13 Millionen Deutsche sind bisher gendlichen zählen, dann werden sich die Parla- ben beispielsweise 80 Prozent der 10- bis 17-Jäh-
vom Wählen ausgeschlossen. Unsere mente auch stärker für deren Interessen einset- rigen an, mehr deutschlandweite Mitbestim-
Gesellschaft altert. Daher brauchen wir die zen. Politik wird vor allem mit Blick auf mung wäre ihnen „wichtig“ oder sogar „sehr
junge Generation. Wir müssen kinderfreundli- WählerstimmenundWahlergebnissegemacht. wichtig“. Demokratie muss man lernen. Sie ist
cher werden. Wir müssen die Bereitschaft Heute richten sich die Parlamente allzu sehr nicht angeboren, sondern anerzogen. Hier ist
junger Erwachsener, Eltern zu werden, stärken nachdenWünschenderälterenGeneration.Die politische Bildung gefragt.
unddiezahlreichenProblemeundNachteilefür BedürfnissevonKindernundihrenElternfallen
Familien mit Kindern abbauen. oft nicht ins Gewicht. 7. Wenn ich an die Zukunft denke, denke ich
auch an die Zukunft meiner Nachkommen. In
2. Bis heute werden 13 Millionen Bundesbürger 5. Solange Kinder von ihrem Wahlrecht noch deren Leben muss noch gestaltet und deren
– Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren – sys- nicht persönlich Gebrauch machen können, Lebenschancen müssen verwirklicht werden.
tematisch vom Grundrecht, wählen zu dürfen, solltenesElternstellvertretendfür siewahrneh- Ich will mich aktiv der Frage widmen: Wie
ausgeschlossen. Artikel 20 des Grundgesetzes men. Technisch ist das einfach zu lösen: Jedes können wir heute die Zukunft von morgen ge-
besagt: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ Elternteil bekommt für jedes Kind eine halbe stalten? Dazu kann auch das Wahlrecht ab
Das heißt: Das Volk bringt seinen Willen in und Stimme. Damit ist sichergestellt, dass die Stim- Geburt beitragen. Es gibt der Zukunft eine
durch Wahlen zum Ausdruck. menderKinderundJugendlichenalsMitglieder Stimme, weil es zukunftsfähige Politik für
des Staatsvolkes Gehör finden. kommende Generationen fordern und fördern
3. Die Altersgrenze von 18 Jahren aus Artikel 38 kann.
Grundgesetz verweigert einem Großteil des
das Staatsvolk le peuple de l’Etat / mangelhaft 6. in hohem Maß fortement / an einer Sache teil-haben
1. von … ausgeschlossen sein être exclu de … / das Wählen insuffisamment / berücksichtigen tenir compte de / die prendre part à qqch / das Vorverständnis la
le vote / altern vieillir / kinderfreundlich ouvert aux, tourné Ungerechtigkeit l’injustice. précompréhension / die Begeisterungsfähigkeit la
vers les enfants / die Bereitschaft la motivation / der 4. der Jugendliche l’adolescent / sich für … ein-setzen capacité de s’enthousiasmer / durchaus parfaitement / das
Erwachsene l’adulte / stärken renforcer / der Nachteil(e) s’engager en faveur de … / mit Blick auf dans la perspective Zeug zu … haben avoir l’étoffe de … / der Staatsbürger le
le désavantage, le préjudice / ab-bauen supprimer. de / der Wähler l’électeur / das Wahlergebnis le résultat citoyen / an-geben indiquer / deutschlandweit au niveau
électoral / sich nach … richten s’orienter sur … / das de l’Allemagne / die Mitbestimmung la participation aux
2. der Bundesbürger le citoyen de la RFA / das Grundrecht décisions / angeboren sein être inné / anerzogen sein être
le droit fondamental / wählen voter / das Grundgesetz la Bedürfnis le besoin / ins Gewicht fallen(ie,a,ä) peser.
inculqué / die Bildung la formation.
Loi fondamentale (constitution de la RFA) / besagen stipuler 5. solange tant que / von … Gebrauch machen faire usage
/ Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus Tout pouvoir de … / stellvertretend für à la place de / wahr-nehmen 7. der Nachkomme le descendant / gestalten créer /
d’Etat émane du peuple / zum Ausdruck bringen exprimer / défendre, assumer / das Elternteil(e) le parent / verwirklichen réaliser, concrétiser / sich der Frage widmen
der Willen la volonté / die Wahl(en) l’élection. sicher-stellen garantir / Gehör finden être écouté, entendu. examiner, étudier la question / zu … bei-tragen(u,a,ä)
contribuer à … / zukunftsfähig porteur d’avenir / fordern
3. die Altersgrenze la limite d’âge / verweigern refuser / réclamer / fördern encourager.

12 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Une suggestion ? Ecrivez-nous sur monavis@vocable.fr

SUR LE BOUT DE LA LANGUE

Gusto cf. §9
Gusto (m), pas de pl. = goût, génér.
utilisé dans les expressions ganz
nach (meinem) Gusto (à ma
convenance), nach jds Gusto sein
(être au goût de qqn) ; synonymes :
Belieben (plaisir), Geschmack (goût)
; du latin gustare. Autres
expressions : mit Gusto spielen (jouer
avec entrain), einen Gusto / Appetit
auf etw haben (avoir envie de
manger qqch).

von Eltern und Kindern – dürfen die Eltern für


die Kinder wählen, obwohl sie selbst gar nicht
wahlberechtigt sind?

11. In Artikel 38 Absatz 1 des Grundgesetzes ist


die Gleichheit und Unmittelbarkeit von Wahlen
Geburt
G an. (©Istock) verankert. Jeder Wahlberechtigte hat daher nur
RENCONTRE AVEC Deutschland liegt das Durchschnittsalter von eine Stimme, unabhängig davon, wie alt oder
Müttern bei ihrem zweiten Kind bei fast 32 wie vermögend er ist. Weder die Stellung im
PATRICK SENSBURG
(©CDU)

Jahren – bei Vätern tendenziell noch höher. Die Staat spielt eine Rolle beim Stimmgewicht noch
député CDU
Eltern könnten also, bis sie 50 sind, durch Bün- die Anzahl der Kinder.
8. Nein, denn eine Stimmgewichtung nach delung der Stimmen ihrer
Kinderzahl ist ungerecht. Der Vorschlag für ein Kinder ihr Stimmgewicht 12. Gewollt oder ungewollt
Elternwahlrecht zeigt wenig historische Kennt- erhöhen. Das bringt Kindern Wählen ist ein kinderlosen Paaren würde
nis und birgt verfassungsrechtlich große Ge- nicht mehr Einfluss. Wählen mit einem Familienwahl-
fahrenfürdenZusammenhaltderGesellschaft. ist ein höchst persönliches
höchst recht das Recht auf gleiches
Schaut es auf den ersten Blick mehr als gerecht Recht. Die individuelle poli- persönliches Stimmgewicht entzogen. Die
aus, wenn auch die Stimmen von Kindern bei
Wahlen berücksichtigt werden sollen oder zu-
tische Meinung ist geschützt
und auch zu respektieren.
Recht. Zahl der Stimmen würde von
der Lebensweise, von ge-
mindest die Eltern stellvertretend die Stimme Wer andere für jemanden sundheitlichen Umständen
ihrer Kinder abgeben können, erkennt man auf wählen lässt, und seien es die eigenen Eltern, oder gar den wirtschaftlichen Verhältnissen
denzweiten Blick, dassman bei der Umsetzung schafft Ungerechtigkeiten. abhängig gemacht.
einessolchenVorschlagsineinedemokratiethe-
oretische Falle gerät. 10. Zum anderen ist die Ausgestaltung von 13. Eine echte Stellvertretung wird bei Wahlen
„Stimmübertragungen“ in unserer modernen zu Recht abgelehnt, da der individuelle Wahlakt
9. Zum einen bekommen Kinder ja gar keine Gesellschaft kaum sinnvoll zu regeln: Welcher nicht für einen anderen ausgeübt werden kann.
Stimme.Siedürfenauchweiterhinnichtwählen. Elternteil übt das Wahlrecht aus, insbesondere Wer ein Familienwahlrecht fordert, verkennt,
Die Eltern übernehmen das nach ihrem Gusto. für Kinder mit getrennt lebenden Eltern? Muss wie klug und bedeutsam Stimmgleichheit nach
DieStimmendermittelaltenundälterenBürger im Streit das Familiengericht entscheiden? Wie unserem Grundgesetz ist. O
erhalten dadurch also noch mehr Gewicht. In schaut es in Patchwork-Familien aus? Wie ist es
bei Familien mit verschiedenen Nationalitäten
caractère direct / verankern ancrer / der Wahlberechtigte
l’électeur / unabhängig davon, wie alt und vermögend er
ist indépendamment de son âge et de sa fortune / die
8. die Stimmgewichtung la pondération des voix / der Stellung la position / die Anzahl le nombre.
Vorschlag(¨e) la proposition / die Kenntnis la 12. (un)gewollt (in)volontairement / jdm … entziehen(o,o)
bei … liegen être de … / die Bündelung la concentration /
connaissance / große Gefahren bergen(a,o,i) renfermer de priver qqn de … / die Lebensweise le mode de vie / von …
das Stimmgewicht le poids électoral / der Einfluss
grands dangers / verfassungsrechtlich du point de vue du abhängig machen rendre dépendant de … / die
l’influence / und seien es … même si ce sont …
droit constitutionnel / der Zusammenhalt la cohésion / gesundheitlichen Umstände l’état de santé / oder gar
gerecht aus-schauen avoir l’air équitable, juste / 10. die Ausgestaltung l’organisation / die
Stimmübertragung le transfert de voix / sinnvoll voire / die wirtschaftlichen Verhältnisse la situation
zumindest du moins / stellvertretend par procuration / économique.
seine Stimme ab-geben exprimer un vote / erkennen(a,a) judicieusement, de façon sensée / aus-üben exercer /
prendre conscience / die Umsetzung la mise en place / in getrennt lebend séparé / im Streit en cas de conflit / das 13. die Stellvertretung le remplacement, la représentation /
eine Falle geraten(ie,a,ä) tomber dans un piège. Familiengericht le tribunal aux affaires familiales / wie zu Recht à juste titre / ab-lehnen rejeter / der Wahlakt
schaut es in … aus? qu’en est-il de … ? / gar nicht ne … l’acte électoral / verkennen(a,a) ignorer, nier / klug
9. zum einen d’une part / gar kein aucun / weiterhin nicht intelligent / bedeutsam important / die Stimmgleichheit
même pas / wahlberechtigt sein avoir le droit de vote.
ne … toujours pas / übernehmen se charger de / mittelalt≈ l’égalité des voix.
d’âge moyen / mehr Gewicht erhalten(ie,a,ä) prendre plus 11. der Absatz le paragraphe, l’alinéa / die Gleichheit
de poids / l’égalité, le principe d’égalité / die Unmittelbarkeit le

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 13


Société I Psychologie I ALLEMAGNE I ÀÀ B2

FOCUS VON ELKE HARTMANN-WOLFF

KICKSTART FÜR
DIE KREATIVITÄT
Impulsion à la créativité
Penser de façon innovante, résoudre des problèmes et avoir des
illuminations subites : avec les bonnes techniques, vous pouvez booster
votre créativité, découvrir le génie qui sommeille en vous. Dans cet
article de FOCUS, l’auteur nous familiarise avec les immenses
possibilités du rêve lucide.

GRENZEN ÜBERWINDEN BEIM 2. Nach einigen Wochen schleichen


LUZIDEN TRÄUMEN sich diese Experimente in die nächt-
Als Kinder erleben wir häufig Träume, die wir lichen Träume ein. Nur dass sich
steuern und an die wir uns beim Aufwachen nun die Gegenstände verändern
erinnern. Im Laufe der Jahre verlieren wir die und Sie tatsächlich mit geschlosse-
Fähigkeit zum Klartraum, dem luziden Träu- ner Nase atmen. Jetzt tritt die Er-
men. Sie lässt sich jedoch wieder erlernen. kenntnis ein: Ich träume. Mit eini-
Eine Methode ist der Realitäts-Check. Stellen ger Übung lässt sich der Traum
Sie sich tagsüber mehrfach die Frage: Bin ich beeinflussen.
wach, oder träume ich? Zum Beispiel wenn
Sie sich auf einen Gegenstand konzentrieren 3. Oneironauten heißen jene Kön-
und überprüfen, ob er sich verändert. Oder ner, denen dies regelmäßig gelingt.
wenn Sie sich bei geschlossenem Mund die Sie nutzen den Zustand des bewuss-
Nase zuhalten und zu atmen versuchen. ten Träumens als mentalen Trai-
ningsraum. Der Schweizer Dressur-
reiter Sadko Solinski ritt nächtens
1. eine Grenze überwinden(a,u) franchir une frontière
/ das luzide Träumen le rêve lucide / erleben vivre, seine Parcours ab. Der Tai-Chi-Leh- Die Kunst des Denkens: Das Gehirn arbeitet auch im Klartraum, beim
avoir / steuern diriger / beim Aufwachen en se rer Kai Schoppe verfeinerte im
réveillant / im Laufe der Jahre au fil du temps / die Traum seine Kampfkunsttechnik. Manche Bed-Technik. Dabei lässt man nach vier bis
Fähigkeit la faculté / der Klartraum le rêve lucide /
erlernen apprendre / der Check le contrôle / mehrfach Klarträumer führen ihre Arbeit an Konzepten sechs Stunden Schlaf den Wecker klingeln
plusieurs fois / wach éveillé / der Gegenstand(¨e) fort oder machen eine Präsentation vor ima- und liest dann Bücher zum Thema Klartraum
l’objet / überprüfen vérifier / sich verändern se
modifier / bei geschlossenem Mund (avec) la bouche ginären Zuhörern, um so ihre Ängste zu be- oder im eigenen Traumtagebuch. Nach 30 bis
fermée / sich die Nase zu-halten(ie,a,ä) se boucher le wältigen. 90 Minuten legt man sich wieder hin. Jedem
nez / atmen respirer. angehenden Traumfänger sei empfohlen, di-
4. Die Schlafforscherin Melanie Schädlich rekt nach dem Aufwachen die Gedanken und
vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Bilder der Nacht möglichst detailliert aufzu-
Mannheim empfiehlt auch die Wake-Back-To- schreiben. Nach einigen Wochen intensiven
SUR LE BOUT DE LA LANGUE Übens wird man zum Oneironauten.
2. sich in … ein-schleichen(i,i) se glisser, s’insinuer
Traumfänger cf. §4 dans … / nächtlich nocturne / ein-treten(a,e,i) DIE WELT MIT ANDEREN AUGEN
Traumfänger (m) = attrapeur de
survenir, se produire / die Erkenntnis la prise de BETRACHTEN
conscience / mit einiger Übung avec un peu 5. Wenn wir uns vorstellen, eine andere Per-
rêves. Fänger = chasseur, attrapeur d’entraînement / sich beeinflussen lassen pouvoir être
(cf. baseball), piège. De nombreux influencé. son zu sein, nehmen wir eine neue Perspek-
mots allemands composés se 3. möglichst … le plus … possible / auf-schreiben noter tive ein. Unsere Gefühle verändern sich, wir
terminent par -fänger, ex. : / der Oneironaut l’onironaute / der Könner l’expert /
Fischfänger (pêcheur), Blickfänger nutzen profiter, se servir de / der Zustand l’état /
(objet qui attire le regard), bewusst conscient, lucide / der Dressurreiter le dabei dans celle-ci / der Wecker le réveil / klingeln
cavalier de dressage / den Parcours ab-reiten(i,i) sonner / das Tagebuch le journal (intime) / sich wieder
Mäusefänger (piège à souris), effectuer le parcours / nächtens la nuit / verfeinern
Auffänger (réceptacle, capteur), sans hin-legen se recoucher / angehend débutant / der
peaufiner / die Kampfkunst l’art martial / fort-führen Traumfänger l’attrapeur de rêves / der Gedanke l’idée /
oublier le célèbre Rattenfänger von poursuivre / der Zuhörer l’auditeur / bewältigen das Üben l’exercice.
Hameln, le charmeur de rats du maîtriser, surmonter.
5. sich vor-stellen s’imaginer / eine Perspektive
conte Le joueur de flûte de Hamelin. 4. die Schlafforscherin l’onirologue / die seelische ein-nehmen adopter une perspective /
Gesundheit la santé mentale / empfehlen(a,o,ie)
recommander /

14 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Téléchargez l’appli Vocable offerte à nos abonnés ! www.vocable.fr/applimobile

EINFACH MAL DAS Gedanke formt unser Gehirn um, stetig und
GEHIRN ENTSPAN- lebenslang.
NEN
7. Oft konzentriert man sich 10. Arbeiten Sie im Team und stecken fest,
stundenlang auf einen Ge- drehen sich im Kreis? Ändern Sie die Aufga-
genstand oder ein Problem benverteilung, die Zusammensetzung der
und kommt doch nicht wei- Gruppe, die Umgebung. Der britische Kogni-
ter. Erlauben Sie sich abzu- tionsforscher Edward de Bono entwickelte
schweifen, denn dann über- eines der effektivsten Werkzeuge zur Quali-
nimmt den Job des Denkens tätssteigerung der Teamarbeit. „Die sechs
jenes Netzwerk in Ihrem Denkhüte“ heißt die Methode, bei der einige
Gehirn, das kreative Ideen Teilnehmer einer Brainstorming-Runde Hüte
produziert. Auf welche Art aufsetzen. Die verschiedenen Farben der Hüte
Sie sich entspannen, ist eine stehen jeweils für eine besondere Perspektive.
Frage der Vorliebe; Sie kön- Der Träger des schwarzen Hutes etwa soll die
nen kochen oder handwer- Vorschläge der Teilnehmer eher skeptisch und
ken, unfokussiert aufs Meer hinsichtlich ihrer Risiken bewerten. Der
blicken oder auch einen Spa- Mitarbeiter mit dem gelben Hut wird aufge-
ziergang unternehmen. fordert, die positiven Eigenschaften hervor-
zuheben.
8. Der Neurowissenschaftler
Henning Beck nennt Stress MIT EINER FRAGE EINSCHLA-
neben Angst und permanen- FEN, MIT DER LÖSUNG AUFWA-
tem Multitasking den „Kre- CHEN
ativitätskiller schlechthin“. Je 11. Manches vertrackte Problem lässt sich
leichter der Wechsel zwi- sogar im Schlaf lösen. Um diese Technik zu
schen Konzentration und nutzen, formulieren Sie vor dem Einschlafen
Loslassen gelingt, desto bes- Ihre Fragen ganz präzise: Worin bestehen die
ser und vielfältiger sind die Hindernisse? Was will ich erreichen? Mit
Ergebnisse unseres Denkens. diesen Gedanken machen Sie sich getrost auf
den Weg ins Lummerland. Das Kreativnetz-
GEWOHNHEITEN werk in Ihrem Kopf erledigt dann den Job.
ÄNDERN, ROLLEN Nur erwarten Sie nicht gleich nach einer
Laufen
L oder Entspannen. (©Istock)
TAUSCHEN Nacht die Lösung für ein größeres Problem
9. Die Zähne mit der nicht oder eine bahnbrechende Idee. Teilen Sie den
bringen ungewohnte Gedanken hervor. Stel- dominanten Hand putzen, einen anderen Weg Komplex schrittweise in Fragen ein. O
len Sie sich beispielsweise vor, einem anderen zur Arbeit nehmen, etwas Unbekanntes essen:
Geschlecht anzugehören, an einem anderen Alles, was zu neuen Wahrnehmungen und
Ort oder zu einer anderen Zeit zu leben. Viel- Erfahrungen führt, verändert die Struktur
um-formen transformer / stetig continuellement /
leicht auch in einem anderen Universum. Bei unserer neuronalen Netze. Jeder neue Ein- lebenslang à vie.
der Übung geht es darum, sich tief in die druck, jede Sinneswahrnehmung und jeder 10. fest-stecken être bloqué / sich im Kreis drehen
fiktive Person einzufühlen, sich auf eine tourner en rond / die Verteilung la répartition / die
Zusammensetzung la composition / die Umgebung
Aufgabe zu konzentrieren, die ihr bevorsteht, l’environnement / der Kognitionsforscher le
7. das Gehirn le cerveau / entspannen détendre /
und diese ganz auf ihre Weise anzugehen. nicht weiter-kommen ne pas avancer, piétiner / sich cognitologue / entwickeln mettre au point / effektiv
erlauben, zu s’autoriser à / ab-schweifen faire une efficace / das Werkzeug(e) l’outil / die
digression, penser à autre chose / übernehmen prendre Qualitätssteigerung l’amélioration de la qualité / Die
6. Die Psychologie bezeichnet diesen Perspek- sechs Denkhüte Les six chapeaux de la réflexion / der
en charge, reprendre / das Netzwerk(e) le réseau / die
tivwechsel als „Construal Level Theory“. Vorliebe la préférence / handwerken faire un travail Teilnehmer le participant / die Brainstorming-Runde
manuel / unfokussiert sans focalisation, sans but / auf la séance de brainstorming / einen Hut(¨e) auf-setzen
Diese beschreibt, wie die Distanzierung von mettre un chapeau / für … stehen représenter … /
etw blicken regarder qqch.
Raum, Zeit oder dem gewohnten Ich zu anre- jeweils respectivement / der Träger le porteur / der
8. der Neurowissenschaftler le neurologue / etw … Vorschlag(¨e) la proposition / eher plutôt /
genden Einsichten führen kann. nennen(a,a) citer qqch comme … / das Multitasking le hinsichtlich + gén. au niveau de / bewerten évaluer /
multitâche / der Killer le tueur / schlechthin par jdn auf-fordern, zu enjoindre à qqn de / die
excellence / je + compar., desto + compar. plus …, plus Eigenschaft la caractéristique / hervor-heben(o,o)
hervor-bringen produire, faire émerger / ungewohnt … / das Loslassen le lâcher-prise / vielfältig diversifié / mettre en avant.
inhabituel / das Geschlecht(er) le sexe / einer Sache das Ergebnis le résultat.
an-gehören appartenir à qqch / die Übung l’exercice / 11. ein-schlafen(ie,a,ä) s’endormir / vertrackt
9. die Gewohnheit l’habitude / tauschen échanger / embrouillé, compliqué / lösen résoudre / in … bestehen
es geht darum, zu il s’agit de / sich in jdn ein-fühlen se die Zähne putzen se brosser les dents / die
mettre, entrer dans la peau de qqn / die Aufgabe la consister en … / das Hindernis l’obstacle / erreichen
Wahrnehmung la perception / die Erfahrung obtenir / getrost tranquillement / das Lummerland ici
tâche / jdm bevorstehen attendre qqn / auf seine l’expérience / das Netz(e) le réseau / der Eindruck(¨e)
Weise à sa façon / an-gehen aborder. le pays des rêves / erledigen accomplir, faire / gleich
l’impression / die Sinneswahrnehmung la perception directement / bahnbrechend révolutionnaire /
6. als … bezeichnen qualifier de … / die Distanzierung sensorielle / in-teilen subdiviser / schrittweise progressivement.
la distanciation / der Raum l’espace / gewohnt habituel
/ anregend excitant / die Einsicht(en) la révélation.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 15


Échos
Brèves de culture
Retrouvez plus d’infos sur www.vocable.fr

(CC Pixabay)
Wer auf Facebook
„Likes“ verteilt, kann
auch verurteilt werden
Ein Bezirksgericht in Zürich hat einen
45-jährigen Facebook-Nutzer wegen
Betätigung des „Like“-Knopfes an
Kommentaren mit ehrverletzenden Inhalten
zu einer Geldstrafe von umgerechnet 3.700
Euro auf Bewährung verurteilt. Das Gericht
kam in seinem Urteil zu dem Schluss, dass
(DR)

das „Liken“ dieser Posts die Ehre des


Präsidenten des Vereins gegen Tierfabriken,
Ein kluger Geschichtenerzähler Erwin Kessler, verletzt habe.
Indem er fremde Facebook-Einträge mit
Matti Geschonneck ist mit Preisen hochdekoriert und eine feste Regieg- einem „Gefällt mir“-Zeichen versehe,
röße im deutschen Film. Aktuell kommt in Deutschland „In Zeiten des verbreite er sie an seine Facebook-Kontakte
weiter und mache sie einer Vielzahl von
abnehmenden Lichts“ nach dem Bestseller von Eugen Ruge in die Kinos. Menschen zugänglich, entschied das Gericht.
Sechs Jahre ist es her, dass das Buch den Deutschen Buchpreis gewann. verteilen distribuer / jdn verurteilen condamner
Es war das Werk eines späten Romandebütanten, des 1954 in Russland qqn / das Bezirksgericht le tribunal cantonal /
der Nutzer l’utilisateur / wegen + gén. pour / die
als Sohn eines deutschen Historikers geborenen Eugen Ruge, der in der Betätigung l’actionnement, le clic / der
DDR aufgewachsen war und ihr 1988 den Rücken gekehrt hatte. Damals „Like“-Knopf le bouton “j’aime” / ehrverletzend
qui porte atteinte à l’honneur / der Inhalt(e) le
erklärte er das Buch vorsichtshalber gleich selbst für unverfilmbar. Die contenu / die Geldstrafe l’amende /
umgerechnet l’équivalent de / auf Bewährung
Handlung, die bei Ruge in Vor- und Rückblenden durch die Geschichte avec sursis / zum Schluss kommen, dass
zweier Diktaturen und über Schauplätze von Mexiko bis Sibirien mäan- parvenir à la conclusion que / das Urteil(e) le
jugement, le prononcé / jds Ehre verletzen porter
dert, komprimiert Wolfgang Kohlhaase auf einen einzigen Tag. atteinte à l’honneur de qqn / der Verein(e)
l’association / die Tierfabrik l’usine d’animaux /
klug intelligent / der Geschchtenerzähler le conteur / mit … hochdekoriert sein crouler sous … / die indem en + part. passé / fremd étranger, d’une
Regiegröße le grand réalisateur / In Zeiten des abnehmenden Lichts (roman) Quand la lumière décline / 6 autre personne / der Eintrag(¨e) l’entrée, le post
Jahre ist es her il y a 6 ans / der Deutsche Buchpreis le Prix du livre allemand / das Werk(e) l’œuvre / spät / mit … versehen pourvoir, doter de … / „Gefällt
tardif / die DDR la RDA / auf-wachsen(u,a,ä) grandir / jdm den Rücken kehren tourner le dos à qqn / etw mir“ “j’aime” / das Zeichen le signe / weiter-
für … erklären déclarer qqch … / vorsichtshalber par mesure de précaution / unverfilmbar impossible à verbreiten transmettre / jdm etw zugänglich
filmer / die Handlung l’intrigue / die Vorblende le flashforward, le saut en avant / die Rückblende le machen rendre qqch accessible à qqn / eine
flashback / der Schauplatz(¨e) le théâtre, le lieu de l’action / mäandern faire des méandres. Vielzahl un grand nombre.

„Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in die eigene Hand nehmen.“
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nach dem enttäuschenden G7-Gipfel nicht
mehr auf die USA als Partner verlassen. „Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig
verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei. Das habe ich in den letzten Tagen erlebt“,
sagte Merkel in einer Bierzeltrede in München-Trudering. Merkel bezog sich mit ihren
Worten auf die neue US-Regierung von Donald Trump, sie bezog aber auch den
bevorstehenden Brexit Großbritanniens mit ein. Es müsse natürlich bei der Freundschaft
zu den USA und Großbritannien bleiben. „Aber wir müssen wissen, wir müssen selber für
unser Schicksal kämpfen.“ Dabei gab sie einem guten Verhältnis zu Frankreich unter dem
neuen Präsidenten Emmanuel Macron eine besondere Bedeutung.
sein Schicksal in die eigene Hand nehmen prendre son destin en main / enttäuschend décevant /
der Gipfel(-) le sommet / sich auf jdn verlassen se fier à qqn / ein Stück… un peu … / vorbei sein
être dépassé / erleben faire l’expérience de / die Bierzeltrede le discours sous un chapiteau / sich auf
(©AFP)

… beziehen(o,o) se référer à … / etw mit ein-beziehen(o,o) inclure qqch / kämpfen se battre /


dabei dans ce contexte / das Verhältnis la relation / besonder≈ particulier.

16 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017


www.vocable.fr

PRATIC’ABLE
Vocabulaire, expressions et astuces pour parler comme un Allemand...

Chez l’ophtalmo
et l’opticien
Si vous portez des lunettes, vous connaissez le problème : visite chez
l’ophtalmo (pour quand le rendez-vous ?), choix de l’opticien (du
quartier ou via Internet ?), choix des montures (métal ou plastique ?),
des verres (progressifs ou pas ?), des lentilles (souples ou rigides ?), et
enfin la mauvaise surprise face au prix élevé de l’ensemble et à la
somme remboursée par la sécu. Et vous savez quoi ? En Allemagne,

(©Istock)
c’est la même chose !

PAR BIRGIT REIMANN Retrouvez cette fiche de


vocabulaire lue sur le CD Lecture
Idiomatismes
Vocabulaire clé den Durchblick haben assurer, comprendre
der Augenarzt l’ophtalmologiste die Gleitsichtbrille les lunettes à Tomaten auf den Augen haben ne rien voir
der Optiker l’opticien verres progressifs blind wie ein Maulwurf sein être myope comme une taupe
entspiegelt antireflet alles durch die rosa Brille sehen voir la vie en rose
der Sehtest le test d’acuité visuelle
die Kurzsichtigkeit la myopie das Brillengestell la monture de
kurzsichtig myope lunettes
die Weitsichtigkeit la presbytie, die Hornbrille les lunettes à
monture d’écaille
Bon à savoir
l’hypermétropie
weitsichtig presbyte, die Kunststoffbrille les lunettes à Seit 2003 mussten die gesetzlichen Krankenkassen
hypermétrope monture en plastique erwachsenen Patienten nichts mehr für eine Brille bezahlen. Im
die Dioptrie la dioptrie die Nickelbrille les lunettes April trat nun ein Gesetz in Kraft, das dies wieder ändert: Die
die Dioptrienzahl le nombre de cerclées (rondes) Kassen zahlen einen Zuschuss für Brillen auf Rezept. Allerdings
dioptries die randlose Brille les lunettes erst ab 6 Dioptrien oder 4 Dioptrien mit Hornhautverkrümmung.
sans monture Und nur für die Gläser – das Brillengestell muss der Patient
das Augenlasern l’opération des
yeux au laser die Lesebrille les lunettes de selbst bezahlen. Der Zuschuss beträgt pro Glas zwischen 10 und
lecture 100 Euro. Für die meisten Leute ist das Gesetz also keine große
die Hornhautverkrümmung, der
Astigmatismus l’astigmatisme die Halbrandbrille les lunettes Hilfe. Brillenträger können aber eine Zusatzversicherung für
semi-cerclées Brillen abschließen – entweder bei der gleichen gesetzlichen
der grüne Star, das Glaukom le
glaucome die Sonnenbrille mit Sehstärke Krankenkasse oder bei einer anderen Versicherung.
les lunettes de soleil adaptées à la die gesetzliche Krankenkasse la caisse d’assurance maladie légale /
der graue Star, die Linsentrübung,
vue, avec verres correcteurs erwachsen adulte / das Gesetz la loi / in Kraft treten entrer en
der Katarakt la cataracte
das Brillenetui l’étui à lunettes vigueur / der Zuschuss la participation financière / allerdings toutefois
der Augendruck la pression / die Zusatzversicherung l’assurance complémentaire / ab-
oculaire die Kontaktlinse la lentille de
schließen(o,o) conclure / die Versicherung l’assurance.
die Bindehautentzündung la contact
conjonctivite die harte, weiche Linse la lentille
das Rezept l’ordonnance rigide, souple
die Brille les lunettes die Tages-, Monatslinse la lentille Testez-vous
journalière, mensuelle
das Brillenglas aus Glas /
das Pflegemittel le produit de
Kunststoff le verre de lunettes en
nettoyage
Choisissez la bonne réponse.
matière minérale / plastique
1. Wer gibt einem Patienten ein Rezept?
a) Optiker b) Augenarzt
2. Wofür geben die gesetzlichen Krankenkassen einen
Expressions à retenir Zuschuss?
a) Brillengestell b) Brillengläser
seine Brille auf- / absetzen mettre / enlever ses lunettes
3. Wie nennt man eine Person, die in der Nähe schlecht sieht?
seine Brille mit einem Brillenputztuch reinigen nettoyer ses a) kurzsichtig b) weitsichtig
lunettes avec un chiffon pour le nettoyage des verres 4. Was sagt man über eine Person, die nichts sieht?
die Brille ist verkratzt les lunettes sont rayées a) Er hat Tomaten auf den Augen.
die Linse ist verrutscht la lentille s’est déplacée b) Er hat den Durchblick.
SOLUTIONS : 1b, 2b, 3b, 4a

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 17


PRATIC’ABLE / Grammaire

PAR BIRGIT REIMANN

L’infinitif
Piqûre de rappel
2 Remplacez la subordonnée avec dass par
y La phrase infinitive avec zu remplace une subordonnée avec
dass si les sujets (ou l’objet et le sujet) sont identiques :
une phrase infinitive – si c’est possible.
Er hofft, dass er den Job bekommt. Æ Er hofft, den Job zu
a) Wir glauben, dass wir den Flug billiger bekommen
bekommen.
Er hofft, dass sie den Job bekommt. Æ [Infinitivsatz nicht möglich] können.
Sie erlaubt ihm, dass er Kaugummis isst. Æ Sie erlaubt ihm,
b) Der Lehrer verbietet uns, dass wir das Handy
Kaugummis zu essen.
Le remplacement par une phrase infinitive n’est pas benutzen.
possible après les verbes de parole (sagen, fragen, antworten,
c) Wir haben beschlossen, dass wir diesen Auftrag
erzählen…), les verbes de perception (sehen, hören, spüren,
lesen…), les verbes de connaissance (wissen, kennen, vermuten, ablehnen.
zweifeln).
d) Ich habe sie gebeten, dass sie etwas ohne Fleisch
y L’infinitif avec zu s’emploie après :
kocht.
- participe + sein : verboten / beabsichtigt sein
- nom + haben : Angst / Zeit haben e) Sie hofft, das sie nicht angelogen wird.
- formules impersonnelles : es ist wichtig / normal
- verbes exprimant un objectif / une intention / une décision f) Ich freue mich, dass es dir besser geht.
(vorhaben, versuchen, sich entscheiden, sich trauen, schwören, sich
weigern), une permission / interdiction (erlauben, verbieten), un
g) Lena nimmt sich vor, dass sie ein privates Netzwerk
début / une fin (beginnen, aufhören), un avis / un sentiment aufbaut.
(befürchten, bedauern, hoffen, sich freuen)
h) Tom weiß, dass er mehr arbeiten muss.
y L’infinitif sans zu s’emploie après :
- verbes de modalité (können, müssen…): Er kann schwimmen. Netzwerk aufzubauen. ; h) Infinitivsatz nicht möglich
- les verbes lassen et bleiben e) nicht angelogen zu werden. ; f) Infinitivsatz nicht möglich ; g) ein privates
- verbes de perception (sehen, hören, fühlen) benutzen. ; c) diesen Auftrag abzulehnen. ; d) etwas ohne Fleisch zu kochen. ;
- verbes de mouvement (gehen, fahren, kommen) SOLUTIONS : a) den Flug billiger bekommen zu können. ; b) das Handy zu

y La place de zu dans la phrase :


- devant le verbe / verbe inséparable :
Es ist verboten, zu spät zu kommen / zu widersprechen.
- après le préfixe d’un verbe séparable :
3 Infinitif avec ou sans zu ?
Er befürchtet, zu spät zurückzukommen.
- devant le dernier verbe s’il y en a deux :
Ajoutez zu si nécessaire.
Es freut mich, sie sehen zu können.
a) Er möchte im Sommer nach Italien ____ fahren.
b) Bei diesem Lotto ist es unwahrscheinlich ____
gewinnen.
1 Trouvez l’infinitif des verbes conjugués.
c) Hast du jetzt Lust ____ essen?
a) Er hat einen Schlüssel gefunden.
d) Wir sollten uns auf dieses Projekt ____ konzentrieren.
b) Sie zogen im Juni um.
c) Sie sah wirklich nicht gut aus. e) Wir fangen langsam an ____ zweifeln.
d) Wir bräuchten mehr Zeit. f) Sie brauchen mir das nicht ____ sagen.
e) Er war sauer.
g) Warum lässt er sich das ____ gefallen?
f) Sie schlief schon im Zug ein.
g) Hast du mir das Buch geliehen? h) Er will noch heute mit dem Chef ____ sprechen.
f) einschlafen, g) leihen
SOLUTIONS : a) finden, b) umziehen, c) aussehen, d) brauchen, e) sein, SOLUTIONS : a) –, b) zu, c) zu, d) –, e) zu, f) zu, g) –, h) –

18 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017


/ Grammaire / Orthographe Retrouvez plus d’infos sur www.vocable.fr

4 Formulez des phrases infinitives à partir des mots indiqués. Ajoutez une virgule si nécessaire.
a) Bei Kopfweh kann man ________ ________ _______ _____________ _______ eine Tablette † nehmen
b) Bei Halsweh rät meine Großmutter _______ ______ ______ ______________ anziehen † einen Schal † und † einen Salbeitee † trinken
c) Bei einer Grippe empfehlen Ärzte _____ __________ ___________ _________ hinlegen † sich † und † sich † ausruhen
d) Bei einem geschwollenen Knöchel ist es vernünftig
fahren † ins Krankenhaus † und † lassen † röntgen
_____ __________ ___________ _________ _______ ______________________
e) Bei einem Herzinfarkt hat man _____ __________ _____ _________________ schnell † rufen † den Notarzt
röntgen zu lassen. e) …schnell den Notarzt zu rufen
SOLUTIONS : a) … eine Tablette nehmen. b) …, einen Schal anzuziehen und einen Salbeitee zu trinken. c) …, sich hinzulegen und sich auszuruhen. d) …, ins Krankenhaus zu fahren und

Orthographe : zumachen,
zu machen ou zuzumachen?
Le saviez-vous
y Le mot zu est séparé de l’infinitif s’il s’agit d’une phrase infinitive : Er versucht zu fliehen.
y Le préfixe zu est attaché à l’infinitif ; il fait partie intégrante du verbe. Souvent, il signifie « fermer » ou « vers ».
Kann ich das Fenster zumachen? (= fermer)
Er will das nicht zugeben. (= avouer)
y Un verbe avec le préfixe zu qui est utilisé dans une phrase infinitive avec zu prend deux fois zu :
Es fällt mir schwer, ihr zuzuhören. (= de l’écouter)

En pratique
En un ou en deux mots ? Choisissez la bonne forme.
1. Bei diesem Angebot musst du zuygreifen.
2. Wann fangen Babys an zuygreifen?
Retrouvez Yves Cotten sur et-compagnie.blogspot.fr

3. Hier ist es verboten zuyspielen.


4. Jetzt dem Torwart den Ball zuyspielen!
5. Er hat vergessen zuyzuyschließen.
6. Die Türe brauchst du nicht zuyschließen.
7. Er darf kein Gramm mehr zuynehmen.
8. Wir empfehlen, wenig Salz zuynehmen.
9. An Partys lässt er sich immer zuylaufen.
10. Die Party drohte aus dem Ruder zuylaufen.

6. zu schließen, 7. zunehmen, 8. zu nehmen, 9. zulaufen, 10. zu laufen.


SOLUTIONS : 11. zugreifen, 2. zu greifen, 3. zu spielen, 4. zuspielen, 5. zuzuschließen,

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 19


PRATIC’ABLE / Vocabulaire www.vocable.fr

PAR BIRGIT REIMANN

L'allemand d'aujourd'hui
Expressions idiomatiques
3 Trouvez les mots composés avec
1 Dans ces expressions, il manque les parties du corps. A vous « Sonne ».
de les compléter.

Bauch / Bein / Fuß / Hals / Hand / Kopf / Mund 1.

1. Er ist nicht dumm, er ist nicht auf den ……… gefallen.


2.
2. Sie gibt viel Geld aus, sie lebt auf großem ……… 8.
3. Er macht nicht wirklich viel, er reißt sich kein ……… aus.
4. Sie hat immer eine Antwort parat, sie ist nicht auf den ……… gefallen.
3.
5. Sie hilft ihren Kollegen immer, sie geht ihnen zur ……… 7.
6. Ohne Vorbereitung weiß ich das nicht, aus dem hohlen ……… kann ich
das nicht sagen.
4.
7. Jetzt muss ich auch noch um die Kunden kümmern, als hätte ich nicht
6.
schon genug auf dem ………

SOLUTIONS : 1. Kopf, 2. Fuß, 3. Bein, 4. Mund, 5. Hand, 6. Bauch, 7. Hals 5.

6. Sonnenöl, 7. Sonnenblume, 8. Sonnenaufgang


3. Sonnenbrand, 4. Sonnenschirm, 5. Sonnenhut,
SOLUTIONS : 1. Sonnenbrille, 2. Sonnenkönig,

2 Situations du quotidien
Réserver des places au restaurant : Les deux dialogues se sont
complètement mélangés. Remettez-les dans l’ordre.
4 Des mots que l’on peut
1. Ach, das ist aber schade. Geht es vielleicht am Samstagabend? confondre.
2. Für Schröder. Choisissez le mot qui convient.
a) Ich habe diese Geschichte längst / lange
3. Da sind wir leider schon komplett. Am Freitagabend hätten wir noch Platz.
vergessen.
4. Gern. Um wie viel Uhr möchten Sie denn kommen? b) Das weiß noch kein / keiner.
5. Gut, morgen 19 Uhr für zwei Personen. Ist notiert. c) Sie kommt erst / nur heute Nachmittag.
6. Hätten Sie noch einen Tisch für fünf Personen, am kommenden d) Dieses Kleid gefällt mir viel / mehr.
Sonntagmittag? e) Wie heißt er eigentlich / eigenartig mit
Nachnamen?
7. Ja, draußen ist noch ein Tisch für zwei frei. Auf welchen Namen?
f) Sonja kam von allen Gästen letzlich / zuletzt an.
8. Kann ich für morgen Abend einen Tisch für zwei Personen reservieren? g) Wir haben uns bis jetzt zweifach / zweimal
9. Nein, am Freitag können wir leider nicht. Macht nichts. Tschüß! getroffen.

10. Leider geht das nicht, wir haben da geschlossene Gesellschaft. e) eigentlich, f) zuletzt, g) zweimal
SOLUTIONS : a) längst, b) keiner, c) erst, d) mehr,
11. Tut mir leid. Vielleicht ein anderes Mal. Auf Wiederhören.
12. Um 19 Uhr. Geht es auf der Terrasse?
SOLUTIONS : Dialogue 1 : 8, 4, 12, 7, 2, 5 ; dialogue 2 : 6, 10, 1, 3, 9, 11. sur www.vocable.fr
Retrouvez plus d'exos de vocabulaire et
de grammaire sur notre site internet

Ne manquez pas dans le prochain numéro la nouvelle page PRATIC’ABLE : Une balade en forêt

20 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017


Enjeux I Economie I MONDE I ÀÀÀ C2
NIVEAU AVANCÉ DU SUPPLÉMENT SONORE
La conversation de Brigitte et Katja tourne autour de la
mondialisation, la crise des banques, la crise de l’euro et la
nationalité.
CD audio ou téléchargement MP3 (sur abonnement)

DER SPIEGEL VON THOMAS FRICKE

DER NEUE NEW DEAL


Le nouveau New Deal
La mondialisation tombe en discrédit, plus personne ne croit au mythe salvateur de la libre loi du marché. Depuis des
dizaines d’années, on observe des gagnants et des perdants des échanges globaux, les inégalités et les disparités entre les
plus riches et les plus pauvres se renforcent. Face à la défiance et aux nationalismes grandissants, Thomas Fricke réclame
un nouveau New Deal.

rei Jahrzehnte lang hat der Zauber


gewirkt. Drei Jahrzehnte lang hat die
Menschheit an jenen Segen geglaubt, den die
Globalisierungmitsichbringenwürde.AmEnde
nutze es allen, wenn Vorschriften fallen, Kon-
zerne weltweit präsent sind, die Banken sehr
viel Geld haben, wenn es Steuerparadiese gibt
und Regierungen möglichst wenig stören. Es
galtderPrimatderÖkonomie.ObinHerne,New
York oder Shenyang. So einfach war das.

STRIKTE MARKTORIENTIERUNG
ALS NEUE WELTRELIGION
2. DochdieZeitenhabensichgeändert.Vorzehn
Jahren begann jene mächtige Finanzwelt zu
kollabieren, die als Hohetempel der Marktgläu-
bigkeit galt, dann aber von Sparbuchhaltern
gerettet werden musste.

3. Zusammengebrochen ist damit auch der


Mythos der sich selbst regulierenden Märkte. Der New Deal war eine Serie von Wirtschafts- und Sozialreformen: Hier unterzeichnet 1935 Franklin
Zutage tritt stattdessen ein immer stärkerer Roosevelt der Social Security Act.
Unmut, getragen von diffusen Ängsten, Halb- 4. Derzeit herrscht ein Vakuum, da hilft auch ckerte. Plötzlich galten die Chicago Boys als hip,
wissenundberechtigterAblehnungbestimmter kein Ausbessern im Detail. Was die Welt die alles im Leben durch Angebot und Nachfra-
Mechanismen. Es ist eine Hochzeit für Men- braucht, ist ein neues Leitmotiv. Und zwar bevor ge klären lassen wollten – ob Schraubenmangel,
schenfänger und Autoritäre. Populisten aller Couleur dieses Vakuum füllen Kreditbedarf oder Heiratswunsch. Bald regier-
und die Menschen gegeneinander aufbringen. ten die Marktapostel überall, selbst in Frank-
Die Zeit drängt. reich. Mächtige Instanzen wie Weltbank und
1. der Zauber la magie / wirken agir, opérer / die Menschheit
l’humanité / der Segen la bénédiction, les bienfaits / die Internationaler Währungsfonds (IWF) predig-
Globalisierung la mondialisation / mit sich bringen apporter
/ die Vorschrift la directive, le règlement / der Konzern(e) le
MARKT SCHLÄGT STAAT ten den Washington Consensus, also die strikte
groupe international / das Steuerparadies(e) le paradis fiscal 5. Welche Macht und welchen Einfluss ein Marktorientierung, als neue Weltreligion. >>>
/ möglichst wenig le moins possible / stören déranger / solcher Mythos haben kann, hat Ronald Reagan
gelten(a,o,i) s’appliquer.
2. mächtig puissant / kollabieren s’effondrer / der 1982 gezeigt, als er die Bankenregulierung lo-
lockern assouplir / hip branché / das Angebot l’offre / die
Hohetempel le temple sacré, l’Olympe / die Nachfrage la demande / klären élucider, résoudre / der
Marktgläubigkeit la foi en les marchés / der Sparbuchhalter Schraubenmangel la pénurie de vis / der Kreditbedarf le
l’épargnant / retten sauver. besoin de crédit / regieren gouverner / der Marktapostel(-)
3. zusammen-brechen(a,o,i) s’effondrer / zutage l’apôtre du marché / mächtig puissant / der Internationale
treten(a,e,i) apparaître / der Unmut le mécontentement / 4. derzeit actuellement / herrschen régner / das Ausbessern Währungsfonds le Fonds monétaire international / predigen
das Halbwissen le pseudo-savoir / berechtigt justifié / die la réparation, la retouche / und zwar et cela / füllen remplir / prêcher / die Marktorientierung l’orientation vers le marché.
Ablehnung le rejet / bestimmt certain / die Hochzeit die Menschen gegeneinander auf-bringen dresser les gens
l’apogée, la période idéale / der Menschenfänger le les uns contre les autres / die Zeit drängt le temps presse.
pipeauteur / der Autoritäre l’autoritariste. 5. der Einfluss l’influence / die Bankenregulierung la
réglementation bancaire /

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 21


Enjeux I Economie I MONDE I ÀÀÀ C2

>>> 6. Über ein Vierteljahrhundert war klar, was


richtig ist: Markt schlägt Staat. Staatsbetriebe?
Privatisieren.DieRente?Eigenvorsorge.Arbeits-
losengeld? Kürzen. Osterweiterung? Natürlich.
Und die nächste Freihandelsrunde? Was sonst.
Und so weiter. Am Ende sorgten selbst Sozial-
demokraten für fallende Spitzensteuersätze und
glückliche Hedgefonds.

7. In dieser Zeit wurde weltweit viel Wohlstand


geschaffen. Die Asiaten konnten überall ihre
Billigware loswerden. Für uns gab es günstige
Klamotten aus Vietnam und Spielzeug aus
China. Deutschland bekam ein Exportwunder,
weil alle die Maschinen made in Germany
brauchten.

8. Und doch scheint etwas schiefgelaufen zu


sein. Es gibt dieses Unbehagen. Den Unmut.Die
Kehrseiten. Dass es zwischen Ländern weltweit
weniger Reichtumsgefälle gibt, liegt vor allem
daran, dass so viele Chinesen und Inder aufge-
stiegen sind, wie der frühere Weltbankökonom
Branko Milanović errechnet hat.

9. Zwar machen Konzerne heute mehr Gewinn,


aber sie investieren davon weniger in Maschi-
nen und Jobs als früher. Auch weil es in der fi-
nanzglobalisierten Wirtschaft häufig mehr
Rendite bringt zu spekulieren. Weil es schicker
ist, schnelle Gewinne zu machen als langfristig
zu wirtschaften. Deshalb gehören zur Bilanz
des alten Systems weltweit auch geschätzte 200
Billionen US-Dollar Schulden.

10. Vor allem aber ist das größte Versprechen


unerfüllt geblieben: Die Hälfte der Amerikaner
hat heute real nicht mehr oder sogar deutlich
weniger Einkommen als 1989. Bei uns haben die

6. das Vieteljahrhundert le quart de siècle / schlagen(u,a,ä)


battre, l’emporter sur / der Staatsbetrieb(e) l’entreprise
nationalisée / die Rente la retraite / die Eigenvorsorge la
prévoyance individuelle / das Arbeitslosengeld les allocations
de chômage / kürzen réduire / die Osterweiterung
l’élargissement à l’est / die Freihandelsrunde les négociations SUR LE BOUT DE LA LANGUE
sur un accord de libre-échange / was sonst quoi d’autre / und
so weiter et ainsi de suite / für … sorgen pourvoir à … /
fallen(ie,a,ä) chuter / der Spitzensteuersatz(¨e) le taux
d’imposition maximal / der Hedgefonds le fonds spéculatif. betucht sein cf. §10
7. der Wohlstand la prospérité / schaffen(u,a) créer / die betucht sein : expression fam.
Billigware la marchandise bon marché / etw los-werden = rouler sur l’or ; synonymes :
fourguer qqch / die Klamotten les fringues / das Spielzeug
les jouets / das Wunder le miracle. wohlhabend (fortuné), vermögend
8. schief-laufen tourner mal / das Unbehagen le malaise / (cossu), bemittelt (qui a les
die Kehrseite le revers de la médaille / das Reichtumsgefälle moyens). Utilisé en Allemand dans
l’écart de richesse / daran liegen, dass être dû au fait que /
auf-steigen(ie,ie) s’élever, améliorer sa condition / errechnen le sens de riche depuis le 17e siècle.
calculer. Provient à l’orgine du yiddish betuch
9. Rendite bringen dégager un rendement / langfristig à (sûr) ; en argot = still (calme),
long terme / wirtschaften gérer / geschätzte … vorsichtig (prudent), zurückhaltend Die Globalisierung ist in Verruf geraten, der
approximativement … / die Schuld(en) la dette. Mythos des glücklich machenden freien
(réservé).
10. das Versprechen la promesse / unerfüllt bleiben ne pas Marktes ist zerstört.
être tenu / das Einkommen le revenu / (©Istock)

22 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Améliorez votre prononciation en écoutant tous les articles sur le supplément audio de lecture.

40 Prozent, die weniger betucht sind, nicht mehr. 14. Und die Tücken des Freihandels? Laut Har- scher zu machen. Einige dieser Ideen sind schon
In Deutschland hat fast jeder Zweite so gut wie vard-Professor Dani Rodrik brauchen Handels- gereift, andere noch am Anfang. Gesucht wird
kein Vermögen. Und fast jeder Vierte arbeitet verträge künftig klare Klauseln, mit denen sich eine einende Formel, was das Neue ausmachen
für wenig. So enorm lagen Reich und Arm auch Einfuhren notfalls einschränken lassen. Dann soll: das Leitmotiv.
im 19. Jahrhundert auseinander. nämlich, wenn Kostenvorteile nur daher rühren,
dass in den Herkunftsländern Menschenrechte 17. Das zu finden, hat es in sich. Es darf nicht so
WAS FEHLT, IST DIE NEUE, missachtet werden; nicht aber, weil die Produk- simpel lauten wie die Markt-wirkt-Wunder-
GROSSE IDEE tivität geringer ist. Wenn absehbar ist, dass die Formel. Gleichzeitig muss es einfach genug sein,
11. Der Fortschritt ist damit, je nach Rechnung, Billigkonkurrenz ganze Industrien zu verwüs- um es allen zu vermitteln. Die Lösung liegt
an einem Drittel bis zur Hälfte der Menschen ten droht. Das könnte weit wahrscheinlich irgendwo in
vorbeigegangen. Das hat die Amerikaner und mehr freien Handel retten als der Mitte: in einer besser kon-
Briten via Trump und Brexit als Erste erschüt- trumpscher Protektionismus Der Fortschritt ist, trollierten, aufgeklärten Glo-
tert. Ausgerechnet jene also, die das Mantra der mit hohem Eskalationsrisiko. je nach Rechnung, balisierung, die ohne den
freien Märkte am eifrigsten verfolgt haben und Zwang auskommt, alles glo-
nun – was kein Zufall ist – mit Industrie 0.0 und 15. Zu klären wäre auch, was
an einem Drittel bis bal zu standardisieren. Es
sozialer Spaltung konfrontiert sind. Die Exper- in einer besseren Welt über-
zur Hälfte der braucht ein neues Gleichge-
ten des IWF räumen inzwischen ein, dass Ka- haupt global zu regeln ist – Menschen wicht der Freiheiten, in dem
pitalmärkte wohl doch nicht so effizient sind. der Klimaschutz etwa. Und vorbeigegangen. es aber Sicherungen gegen
Und bei der einst so orthodox-liberalen OECD wofür der Staat nütze ist – Auswüchse gibt. Und in dem
gilt Wachstum nur noch als gut, wenn es den jenseits des plumpen Gut- Politiker wieder gestalten und
Armen hilft. Der einstige Mythos ist also dahin. Böse-Musters. Experten können heute weit entscheiden, statt alternativlos Banken oder
Was fehlt, ist die neue, große Idee. besser ermitteln, welche Investitionen sich Staaten zu retten.
lohnen und welche nicht. Und welche Ausgaben
12. Der Gedanke kristallisiert sich heraus, dass für Schienen, Schulen oder Forschung dem Fi- 18. Dazu braucht es eine Wirtschaft, die dyna-
es tückisch war, das Wirtschaften von Finanz- nanzminister am Ende mehr Geld einbringen, mischer und innovativer ist als in den Gaukler-
zauberern bestimmen zu lassen, die ihre eigenen als sie anfangs gekostet haben, weil sie für mehr jahren – gerade weil mehr Geld in reale Projek-
Debakel nicht kommen sehen, irren Wellen Wachstum und Steuereinnahmen sorgen. Sol- te fließt und höhere Einkommen den Absatz
hinterherlaufen, in den Krisen dann aber die che Projekte könnten unter strenger Aufsicht steigern.
Regierungen vor sich hertreiben. vom Spardiktat ausgenommen werden.
19. Vor gut 80 Jahren musste schon einmal ein
13. Vieles spricht dafür, dass es weniger Schulden EINE DYNAMISCHERE UND Mythos ersetzt werden, nach einem Crash und
gäbe, wenn etwa Banken mehr eigene Mittel INNOVATIVERE WIRTSCHAFT entglittener Globalisierung. Das brachte Popu-
vorhalten müssten – gerade für reine Finanzge- 16. Das wäre weitsichtiger als der Versuch, jedes listen an die Macht, nährte den Nationalismus
schäfte und in Zeiten entrückter Kreditvergabe. Jahr formell die schwarze Null zu schaffen. Die und endete in einem Handels- und Weltkrieg.
Nach dem Befund des Bonner Wirtschaftshis- Innovationsforscherin Mariana Mazzucato hat
torikers Moritz Schularick wurden vor fast allen gezeigt, wie stark staatliche Stellen die Entwick- 20. Damals gab es den US-Präsidenten Franklin
Finanzkrisen zu viele Schulden für Immobilien lung von Technologien angestoßen haben, ohne D. Roosevelt, der eine neue Losung ausgab: jenen
aufgenommen. Dürfte ein Haus nur noch zu die es etwa das iPhone nicht gäbe. Das spräche sagenhaften New Deal, der Verlierer auffing,
etwa 50 Prozent auf Kredit gekauft werden, wäre dafür, staubige Behörden attraktiver für Topfor- die Finanzwelt kontrollierte, für Investitionen
das Problem gelöst. in die Zukunft sorgte und politische Kontrolle
demonstrierte. Eine Vorlage für die Nachkriegs-
14. die Tücke la perfidie, le piège / der Freihandel le
libre-échange / der Handelsvertrag(¨e) le traité commercial / welt, in der über Jahrzehnte (fast) alle aufstiegen.
betucht aisé, fortuné / so gut wie pour ainsi dire / das künftig à l’avenir / sich einschränken lassen pouvoir être
Vermögen la fortune, le patrimoine / auseinander-liegen limité / die Einfuhr(en) l’importation / notfalls au besoin /
Höchste Zeit, daraus die Lehren zu ziehen. O
être éloignés. nämlich à savoir / der Kostenvorteil(e) l’avantage en termes
11. der Fortschritt(e) le progrès / je nach Rechnung suivant le de coût / daher rühren, dass provenir du fait que / das
calcul / an jdm vorbei-gehen passer à côté de qqn / der Brite Herkunftsland le pays d’origine / die Menschenrechte der Topforscher le chercheur de haut niveau / gereift mûr /
le Britannique / jdn erschüttern secouer, ébranler qqn / missachten ne pas respecter les droits de l’homme / absehbar einend fédérateur / das Neue aus-machen faire la nouveauté.
ausgerechnet précisément / der freie(n) Markt(¨e) le libre prévisible / verwüsten ravager, dévaster / drohen menacer / 17. es in sich haben être difficile / simpel lauten être simple /
marché / am eifrigsten le plus assidûment / verfolgen suivre / weit mehr beaucoup plus / retten sauver / trumpsch≈ de/à la Markt wirkt Wunder l’économie de marché fait des miracles /
der Zufall le hasard / die Spaltung la fracture / ein-räumen Trump / das Eskalationsrisiko le risque d’escalade. jdm etw vermitteln faire passer qqch auprès de qqn / liegen
concéder, reconnaître / inzwischen aujourd’hui / der 15. überhaupt en général / der Klimaschutz la protection du se situer / irgendwo in der Mitte quelque part entre les deux /
Kapitalmarkt(¨e) le marché des capitaux / effizient climat / für/zu … nütze sein servir à … / jenseits + gén. aufgeklärt éclairé / ohne … aus-kommen s’en sortir sans … /
performant / die OECD l’OCDE / einstig≈ ancien / dahin sein au-delà de / plump lourd, sans finesse / das Muster le schéma der Zwang(¨e) la contrainte / das Gleichgewicht l’équilibre /
être perdu. / weit besser beaucoup mieux / ermitteln établir / sich der Auswuchs(¨e) l’excès / gestalten aménager, créer /
12. der Gedanke l’idée / sich heraus-kristallisieren se lohnen valoir la peine / die Ausgabe la dépense / die entscheiden(ie,ie) décider.
dégager / tückisch perfide, dangereux / das Wirtschaften la Schienen les chemins de fer / ein-bringen rapporter / für … 18. der Gaukler le magicien / in … fließen(o,o) être investi
gestion / der Finanzzauberer le magicien de la finance / sorgen procurer … / die Steuereinnahme la rentrée fiscale / dans … / der Absatz les ventes / steigern faire augmenter.
bestimmen décider de / irre fou / die Welle la vague / etw unter strenger Aufsicht sous stricte surveillance / das
hinterher-laufen courir après qqch / vor sich her- Spardiktat les mesures d’austérité imposées / von … 19. jdm entgleiten(i,i) échapper à qqn / jdn an die Macht
treiben(ie,ie) pousser devant soi. aus-nehmen exclure de … bringen amener qqn au pouvoir / der Handelskrieg la guerre
commerciale.
13. vieles spricht dafür beaucoup de choses laissent penser 16. weitsichtig prévoyant, clairvoyant / formell selon les
que / die eigenen Mittel les moyens, les fonds propres / règles / die schwarze Null schaffen parvenir à l’équilibre / die 20. eine Losung aus-geben donner un mot d’ordre, créer une
vor-halten(ie,a,ä) détenir / gerade précisément / rein pur / Innovationsforscherin la chercheuse en matière formule / sagenhaft légendaire / auf-fangen(i,a,ä) recueillir
das Finanzgeschäft(e) l’opération financière / entrückt peu d’innovations / staatlich de l’Etat / die Stelle le service / die / demonstrieren faire preuve de / die Vorlage le modèle / die
raisonnable / die Kreditvergabe l’octroi de crédits / der Entwicklung le développement / an-stoßen(ie,o,ö) stimuler Nachkriegswelt le monde d’après-guerre / über Jahrzehnte
Befund(e) la découverte / auf-nehmen contracter. / staubig poussiéreux / die Behörde l’administration / durant des dizaines d’années / die Lehren aus etw
ziehen(o,o) tirer les leçons de qqch.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 23


Enjeux I Personnalité I AUTRICHE I ÀÀ C1

DIE PRESSE VON OLIVER PINK

DIE VERMESSUNG DES


SEBASTIAN KURZ
Sebastian Kurz à la loupe
A 27 ans, il devenait ministre des Affaires étrangères. A 30 ans, il est
désormais chef du parti conservateur autrichien ÖVP. Peut-être le
prochain chancelier ? Sebastian Kurz est jeune, charismatique,
extrêmement populaire. Rien ne semble pouvoir arrêter la conquête
du pouvoir de ce “néolibéral” anti-Etat providence.

S ebastian Kurz ist ein Pragmatiker. Ein


Techniker der Macht mit freundlichem
Antlitz. Ein Vollblutpolitiker, der nie etwas an-
deres getan hat. Darin Erwin Pröll nicht unähn-
lich. Einer, der zwei Züge vorausdenkt. Jedenfalls
eine Führungspersönlichkeit. Von seinen An-
fängen in der JVP weg gelang es ihm stets,
Mitstreiter zu gewinnen, die bei seinem Projekt
mitmachen. Pragmatische junge Leute wie er,
die gern Party machen, die aber auch eine ideo-
logische Klammer zusammenhält: Abneigung
gegenüber allen Spielarten des Sozialismus. Und
der damit verbundenen Großen Koalition, die
die ÖVP zu ihrem Unglück an die SPÖ bindet.
Die ÖVP hat einen neuen Chef, die Republik eventuell bald einen neuen Kanzler:
HOFFNUNGSTRÄGER FÜR Deswegen macht der Taktiker das natürlich
1. die Macht le pouvoir / mit freundlichem Antlitz au
visage sympathique / Vollblut- pur sang, dans l’âme / jdm (FAST) ALLE nicht.
nicht unähnlich non sans une certaine ressemblance avec 2. Sebastian Kurz – und das ist sein größtes Atout
qqn / zwei Züge voraus-denken avoir deux coups d’avance
/Führungs- dirigeant, de leader / von … weg partant de, – ist ein Sympathieträger. Er kann zuhören. Auf 4. Sebastian Kurz ist einer, der sich gern nach
depuis … / die JVP = die Junge Volkspartei la Ligue des den anderen eingehen. Schmeicheln. Nie aggres- allen Seiten absichert. Mitunter nimmt er aber
jeunes de l’ÖVP (die Österreichische Volkspartei le Parti
populaire autrichien (conservateur de centre droit) / es siv, immer freundlich, mal verbindlich, mal auch Risiko: In einer Zeit, in der das „Refugees
gelingt(a,u) mir je réussis / der Mitstreiter le compagnon unverbindlich. Schon in der JVP ein strategisch welcome“-Mantra – außerhalb von FPÖ-Kreisen
(de lutte) / gewinnen(a,o) gagner, attirer / bei …
mit-machen participer à … / die Klammer(n) le cadre / denkendes Organisationstalent. Er macht Pläne – zum guten Ton gehörte, wagte es Sebastian
zusammen-halten(ie,a,ä) maintenir ensemble, unir / die und verwirklicht sie dann auch – wie man nun Kurz, frühzeitig zu widersprechen: Die Grenzen
Abneigung l’aversion / die Spielart(en) la variante / damit
verbunden associé à cela / zu seinem Unglück pour son gesehen hat. Rhetorisch perfekt trainiert, zu- müssten wieder gesichert werden, in weiterer
malheur / die SPÖ = die Sozialdemokratische Partei meist fehlerfrei. Folge plädierte er für eine Obergrenze. Das war
Österreichs le Parti social-démocrate d’Autriche (socialiste) /
binden(a,u) lier. damals durchaus mutig und trug dazu bei, dass
3. Der Nimbus des Hoffnungsträgers rührt nicht Kurz seinen Status als Everybody’s Darling
zuletzt daher, dass derzeit jeder in ihn hinein- verlor und zum Feindbild der Linken wurde.
projizieren kann, was er will. Würde er Vize-
SUR LE BOUT DE LA LANGUE kanzler, würde er einen Teil davon einbüßen.
deswegen par conséquent.
4. sich nach allen Seiten ab-sichern se protéger de toutes
Antlitz cf. §1 2. der Sympathieträger la personne qui inspire la
parts / mitunter parfois / die FPÖ = die Freiheitliche
Partei Österreichs le Parti libéral autrichien (droite
Antlitz (n) = visage ; synonymes : sympathie / zu-hören écouter / auf jdn/etw ein-gehen nationaliste) / der Kreis(e) le cercle, le milieu / zum guten
prêter attention à qqn / schmeicheln flatter / freundlich
Gesicht, Angesicht, Konterfei. Mot de bienveillant / verbindlich aimable / unverbindlich peu
Ton gehören être de bon ton / es wagen, zu oser /
la langue poétique; du moyen haut frühzeitig tôt / widersprechen contredire / sichern
amène / der Plan(¨e) le projet / verwirklichen réaliser / sécuriser / in weiterer Folge plus tard / die Obergrenze la
allemand antlitze et du vieux haut fehlerfrei sans fautes.
allemand antlizzi = das limite supérieure, le plafond / mutig courageux / dazu
3. der Nimbus l’aura / daher rühren, dass provenir du fait bei-tragen(u,a,ä), dass contribuer à ce que / das
Entgegenblickende (ce qui vous que / nicht zuletzt en bonne partie / derzeit actuellement / Feindbild (l’image de) l’ennemi / die Linken les partis de
regarde, vous fait face). in-büßen perdre / gauche.

24 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Téléchargez l’appli Vocable offerte à nos abonnés ! www.vocable.fr/applimobile

nachwievoreineintakteGesprächsbasis.„Habe 9. Auch europapolitisch wird Sebastian Kurz


SebastianKurzzuAntisemitismusnieauchnur seine bisherige Linie beibehalten: grundsätzlich
einen Augenblick unklar erlebt. Verknüpfung proeuropäisch, aber skeptisch, was eine weitere
imArtikelsounfair“,twitterteCaritas-Präsident Zentralisierung betrifft. Hier kommt dann das
Michael Landau gestern in Bezug auf den klassische ÖVP-Konzept der Subsidiarität zum
„Kurier“-Artikel „Welche Rolle spielt die Junge Tragen: Was der einzelne Nationalstaat besser
ÖVP beim AG-Skandal?“ erledigen kann, soll besser der einzelne Natio-
nalstaat erledigen.
7. Sicherheitspolitisch wird Kurz im Einklang
mit seinem Vertrauten Wolfgang Sobotka den LIBERAL UND KONSERVATIV
Law-and-Order-Kurs weiterverfolgen. Auch in 10. Bildungspolitisch ist Kurz sicher kein Freund
der Zuwanderungspolitik wird er restriktiv der Gesamtschule. Die Ganztagsschule steht für
bleiben. Das bisherige Credo „Integration durch ihn, der sich als moderner Bürgerlichen versteht,
Leistung“, seine Position zwischen „rechten aber außer Streit. Irgendwelche streng konser-
HetzernundlinkenTräumern“,hatsichausSicht vativen Markierungen oder Rückentwicklun-
des Integrationsstaatssekretärs und -ministers gen sind auch in anderen Bereichen nicht zu
bewährt. erwarten.

8. Wirtschaftspolitisch wird es Kurz unterneh- 11. Sebastian Kurz bewegt sich in der Bandbreite
merfreundlich anlegen. Schon bisher versam- zwischen konservativ und liberal. So wird dann
melteerinregelmäßigenAbständenWirtschaft- auch sein Team aussehen. In der politischen
streibende und Manager um Umsetzung wird Machbar-
sich, um sich deren Sorgen keit vor Ideologie gehen. Im
und Vorschläge anzuhören.
Sebastian Kurz Zentrum werden Reformen,
Unternehmer, die Unterstüt- ist, könnte man die Wettbewerbsfähigkeit, der
zung im Ausland brauchten, sagen, ein schlanke Staat stehen – zu-
wandtensichschonjetztviel- Konservativer mindest einmal als Schlag-
fach lieber an das Außenmi- wörter.
nisterium als an das Wirt-
mit liberaler
schaftsministerium. Das Anmutung. 12. Sebastian Kurz ist, könnte
Ressort von Sebastian Kurz Modernisierung man sagen, ein Konservativer
war hier ausgesprochen ser- ist sein mit liberaler Anmutung. Mo-
viceorientiert. Nicht zuletzt dernisierung – auch der eige-
was
w kann Sebastian Kurz stoppen? (© Ronald Zak/AP/SIPA) das trug dazu bei, dass Kurz
Hauptprojekt. nen Partei – ist sein Hauptpro-
GEGEN DEN NANNY-STAAT auch in Wirtschaftskreisen jekt. Und Modernisierung, so
5. Was kann man von Sebastian Kurz nun also zum Hoffnungsträger wurde. Von dieser Seite versteht es jedenfalls der neue ÖVP-Chef, ist
ideologisch erwarten? In einem seiner ersten wurde ihm zudem signalisiert, dass Industriel- heute kein Projekt der Linken mehr, sondern
Interviews als Regierungsmitglied sagte er im le auch einen völligen Alleingang von Sebastian der (gemäßigten) Rechten. Das verstand zwar
April 2011: Er wolle keinen „Hier-wird-Ihnen- Kurz abseits der ÖVP finanziell unterstützen auch sein Vorgänger, Reinhold Mitterlehner, so.
geholfen-Staat“. Allerdings wird der neue ÖVP- würden. Aber Sebastian Kurz als urbaner Millennial
Chef, der sich selbst schon eher als „mitfühlen- kommt da einfach glaubwürdiger rüber. O
den Konservativen“ sieht, diese Politik, die vom
nach wie vor toujours / nie auch nur einen Augenblick pas
politischen Gegner gern plakativ als „Neolibe- un seul instant, à aucun moment / unklar erleben trouver
ambigu / die Verknüpfung le lien / unfair malhonnête / in 9. bisherig≈ actuel / bei-behalten(ie,a,ä) conserver /
ralismus“ abgestempelt wird, schon auch abfe- grundsätzlich fondamentalement / was … betrifft(a,o)
Bezug auf en se référant à / AG = AktionsGemeinschaft
dern. Laut „Kurier“ hat er bereits ein fertiges organisation estudiantine proche de l’ÖVP en Autriche. en ce qui concerne … / weiter≈ plus poussé / zum Tragen
kommen entrer en jeu, intervenir / einzeln≈ isolé, chaque /
sozialpolitisches Konzept in der Schublade, an- 7. sicherheitspolitisch en matière de politique de sécurité / erledigen accomplir, faire.
gesichts dessen „sich die SPÖ warm anziehen im Einklang mit en accord avec / der Vertraute l’intime /
der Kurs le cap, la politique / weiter-verfolgen poursuivre / 10. bildungspolitisch en matière de politique de l’éducation
kann“, wie es heißt. die Zuwanderung l’immigration / bisherig≈ adopté jusqu’à / die Gesamtschule l’école intégrée / die Ganztagsschule
présent / die Leistung le travail / recht d’extrême droite / l’école qui dure toute la journée / außer Streit stehen ne
der Hetzer l’agitateur / der Träumer le rêveur / sich faire aucun doute / der Bürgerliche le conservateur / sich
6. Und trotz öffentlich ausgetragenen Scharmüt- bewähren faire ses preuves / aus Sicht jds du point de vue als … verstehen se considérer comme … / irgendwelch
de qqn / der Staatssekretär le secrétaire d’Etat. quelconque / streng strictement / die Markierung la
zels hat Kurz zu Organisationen wie der Caritas marque, le jalon / die Rückentwicklung le retour en arrière /
8. es … an-legen se montrer … / unternehmerfreundlich der Bereich(e) le domaine .
favorable aux entreprises / versammeln réunir / in
regelmäßigen Abständen à intervalles réguliers / der 11. sich bewegen évoluer / die Bandbreite la gamme, la
5. mitfühlend compatissant, empathique / der Wirtschaftstreibende l’acteur de la vie économique / sich marge / so aus-sehen ressembler à cela / die Umsetzung la
Konservative le conservateur / der Gegner l’adversaire / … an-hören écouter … / die Sorge l’inquiétude / der mise en œuvre / die Machbarkeit la faisabilité / die
plakativ simpliste, caricatural / als … ab-stempeln Unternehmer le chef d’entreprise / die Unterstützung le Wettbewerbsfähigkeit la compétitivité / der schlanke
cataloguer comme … / ab-federn amortir, assouplir / laut soutien / sich vielfach lieber an jdn wenden(a,a) préférer Staat l’Etat allégé / zumindest einmal au moins / der
selon / fertig prêt / die Schublade le tiroir / angesichts + de loin se tourner vers qqn / das Außenministerium le Schlagwort(¨er) le slogan.
gén. face à / sich warm anziehen können fig. n’avoir qu’à ministère des Affaires étrangères / das Ressort le 12. die Anmutung l’aspect, l’accent / Haupt- principal /
bien se tenir, devoir se méfier / wie es heißt comme on dit. département / ausgesprochen fortement / zudem de gemäßigt modéré / der Vorgänger le prédécesseur / der
6. öffentlich publiquement / aus-tragen(u,a,ä) régler / surcroît / der Alleingang le solo / abseits + gén. en dehors Millenial(s) le membre de la génération Y / … rüber-
das Scharmützel le différend / de / unterstützen soutenir. kommen sembler … / glaubwürdig crédible.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 25


Les mots traduits sont surlignés dans l’article pour
Enjeux I Ecologie I AUTRICHE I ÀÀ B2 les repérer plus facilement dans les traductions

DIE PRESSE VON VERONIKA SCHMIDT

WÄRME UND
ENERGIE AUS
KUNSTSTOFF-
ANLAGEN
Chaleur et énergie provenant
de panneaux en plastique

Des chercheurs et industriels autrichiens développent en ce moment des panneaux solaires entièrement en plastique. L’objectif est de
réduire les coûts, de préserver l’environnement et de rendre ces installations accessibles au plus grand nombre dans le monde entier.

L eistbare Energie und Warmwasser


verbessern für Menschen in Ent-
wicklungs- und Schwellenländern den
Lebensstandard: „Das betrifft vor allem
Hygiene und Gesundheit“, sagt Robert
Buchinger, Geschäftsführer der oberös-
terreichischen Sunlumo Technology. Das
Unternehmen wurde 2009 in Perg gegrün-
wurden vom Land Oberösterreich und der
Forschungsförderungsgesellschaft FFG
finanziell unterstützt“, berichtet Buchin-
ger. Die Vision, Wärme aus Sonnenener-
det mit der Vision, das Eine-Welt-Solar- gie für alle leistbar zu machen, kann bald
system zu entwickeln. „Das heißt, Erzeu- umgesetzt werden: Die erste Pilotserie der
1. leistbar accessible, abordable / verbessern améliorer /
das Entwicklungsland le pays en voie de gung von Wärme für Warmwasser und Kollektoren ist produziert, nun verkauft
développement / das Schwellenland le pays émergent / Raumheizung, die für alle leistbar ist. Sunlumo die Produktionslizenzen an in-
der Lebensstandard le niveau de vie / betreffen(a,o,i) Unser Ziel war, die Kosten zu senken. Das teressierte Hersteller. „Wir sind unter den
concerner /
gelang uns mit Kunststoff“, erzählt Bu- Ersten weltweit, wenn nicht die Ersten,
chinger. Das Eine-Welt-Solarsystem räumt die einen Solarkollektor zu 100 Prozent
seit 2015 viele Preise ab, jüngst den Son- aus Kunststoff anbieten, der massentaug-
derpreis „Verena“ beim Staatspreis Inno- lich produziert werden kann“, sagt Bu-
SUR LE BOUT DE LA LANGUE
vation im März 2017. chinger.

massentauglich cf. 2 2. „Wirhaben von Anfang an mit Indust-


massentauglich (adj.) = convenant riedesignern, Materialtechnikern und
au plus grand nombre, grand public, 2. die Forschungsförderungsgesellschaft l’Agence de
Universitäten zusammengearbeitet und promotion de la recherche / unterstützen soutenir /
égal. ici à grande échelle ; se berichten rapporter / umgesetzt werden être transposé
compose de Masse (f) (ici : la foule) dans les faits / der (Sonnen-)Kollektor le collecteur, le
et tauglich (convenant, approprié). der Geschäftsführer le PDG / oberösterreichisch de/en capteur (solaire) / der Hersteller le fabricant /
Du verbe (zu) etwas taugen = valoir Haute-Autriche / gründen créer / das Eine-Welt-System an-bieten(o,o) proposer / massentauglich à grande
le système équitable / entwickeln mettre au point / die échelle.
qqch, être bon à qqch ; synonymes : Erzeugung la production / die Raumheizung le
nutzen, nützlich sein zu etw/für jdm ; chauffage (des pièces) / senken faire baisser / jdm
nichts taugen a donné le subst. der gelingt(a,u) etw qqn réussit qqch / der Kunststoff le
Taugenichts (le bon à rien). plastique / ab-räumen rafler / jüngst tout récemment /
Sonder- spécial / der Staatspreis le prix national.

26 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Téléchargez l’appli Vocable offerte à nos abonnés ! www.vocable.fr/applimobile

SCHLÜSSELFERTIGE eingesetzt, sodass sich die Komponenten


FABRIKEN und Schichten am Ende des Produktlebens IN ZAHLEN
3. Zielist, die Fabriken vor Ort schlüssel- wieder sortenrein trennen lassen“, erklärt
fertig zu übergeben, damit Solaranlagen Buchinger.
dort hergestellt werden, wo man sie
braucht. Das spart Kosten und Energie LANGZEITERFAHRUNGEN
beim Transport, was die Kunststoff-Solar- SIND DA
systeme noch ökologisch sinnvoller 6. Wie sieht es mit der Langlebigkeit aus,
macht, als sie es ohnehin sind. Plastik soll wenn die Anlagen Sonne, Wind und Wet-
ökologisch sein?, fragt der Laie vielleicht. ter ausgesetzt sind? Polymer-Forscher
„Polymere Werkstoffe – also Kunststoffe Lang antwortet: „Hitzebeständige Kunst-
– haben vor allem deshalb s t o f fe w e r d e n s c h o n 19 Unternehmen und zehn
einen viel geringeren öko- längst eingesetzt, sei es wissenschaftliche Partner sind seit 2010
logischen Fußabdruck als „Unser Ziel im Automobilbereich, bei als SolPol vereint: nach eigenen Angaben
das jeweils nächstbeste Waschmaschine oder Ge- die „weltweit größte Forschungsinitiative
Material, weil sie leichter
war, die Kosten schirrspüler, wo heiße zum Thema Kunststoffinnovationen für
und besser verarbeitbar zu senken. Das Flüssigkeiten fließen. Für die Solartechnik“. Geleitet wird das
Konsortium mit einem
sind“, erklärt Reinhold
Lang, Leiter des Instituts
gelang uns mit Solarsysteme müssen ei-
nige Materialien transpa-
Forschungsbudget von 14 Millionen
für Polymere Materialien Kunststoff“, rent sein, auch dafür gibt
Euro (bis 2018) von Reinhold Lang, Uni
Linz, gefördert vom Klima- und
an der Uni Linz. Lang ist erzählt es Beispiele wie Kunst- Energiefonds.
auch bei Sunlumo ein wis- stoffscheiben von Auto- 50 Prozent leichter als Metall-Glas-
senschaftlicher Partner, Buchinger. scheinwerfern, die Hitze, Kollektoren sind Kunststoff-Kollektoren.
und er koordiniert die Steinschlag und Witte- Damit halbieren sich auch Energie und
SolPol-Initiative, die hei- rung aushalten, oder Bei- CO2-Ausstoß beim Transport.
mische Kompetenzen in Solar- und Kunst- spiele aus dem Bauwesen, wo es gute als … vereint sein être réunis sous le nom de … /
stofftechnik vereint – gefördert vom Langzeiterfahrungen gibt.“ die Angabe l’indication / leiten diriger / die
(©Istock)

Forschung la recherche / leicht léger / sich


Klima- und Energiefonds (Lebens- und halbieren diminuer de moitié / der CO2-
Technologieministerium). 7. Solche Langzeiterfahrungen gibt es aber Ausstoß les émissions de CO2.
auch aus dem anderen großen Bereich, der
4. Durch das geringere Gewicht im Ver- auf die Energie der Sonne setzt: der Foto-
gleich zu Metallen sind Transport und voltaik. Hier kommen seit Beginn der eines Fotovoltaiksystems sind Kunststof-
Installation kostengünstiger, emissions- Entwicklung Kunststoffe zum Einsatz. fe im Einsatz. Es gibt bereits auch Poly-
ärmer und energieschonender. „Vor allem Zwar nicht in der Solarzelle selbst, die auf mer-Solarzellen. Und bei Einkapselungs-
ist die Rohstoffgewinnung und -aufberei- Silizium basiert, aber in ihrer Ummante- materialien wird soeben die nächste
tung nachhaltiger, wenn man es mit Alu- lung, Ein k apselung genannt. Diese Generation entwickelt, die bei der Modul-
minium, Kupfer oder Stahl vergleicht“, so Schichten isolieren die Zelle, polstern das produktion Zeit und Kosten spart“, sagt
Lang. zerbrechliche Material und machen es Lang.
dicht gegen Wasser, Sauerstoff und Wet-
5. Und das Recycling? „In der Sunlumo- tereinflüsse. „Auch an anderen Stellen 8. Auch Unternehmen in Österreich sind
Technik werden keine Klebeverbindungen hier führend: Die Borealis AG, ebenfalls
ein-setzen utiliser / sodass si bien que / die SolPol-Partner, brachte kürzlich ein neu-
Komponente le composant / die Schicht(en) la couche artiges Einkapselungsmaterial auf den
3. vor Ort sur place / schlüsselfertig clé en main / / sortenrein trennen trier par matières.
übergeben livrer / die Solaranlagen les panneaux Markt, das nicht wie bisher chemisch
6. wie sieht es mit … aus? qu’en est-il de … ? / die
solaires / her-stellen fabriquer / sparen épargner / Langlebigkeit la durée de vie / das Wetter la météo / gehärtet wird, sondern schneller und ef-
ökologisch sinnvoll (raisonnable au niveau) écologique / einer Sache ausgesetzt sein être exposé à qqch / der fizienter über einen thermischen Prozess.
ohnehin déjà / der Laie le profane / die polymeren Forscher le chercheur, le spécialiste / hitzebeständig
Werkstoffe les (matériaux) polymères / deshalb …, weil résistant à la chaleur / ein-setzen utiliser / sei es que ce
„Die breite technische Umstellung der
parce que / der ökologische Fußabdruck l’empreinte soit / der Bereich(e) le secteur / der Geschirrspüler le Prozesse wird noch einige Jahre dauern,
écologique / der nächstbeste … le premier … venu, lave-vaisselle / die Flüssigkeit le liquide / fließen(o,o)
n’importe quel … / verarbeitbar transformable / der doch diese Kostenreduktion der Fotovol-
couler / die Kunststoffscheibe la vitre en matière
Leiter le directeur / heimisch local, du pays / vereinen plastique, en plexiglas / der Scheinwerfer le phare / der taik wird auch der Endkunde spüren“, sagt
allier / fördern encourager, subventionner. Steinschlag(¨e) l’impact de cailloux / die Witterung les Lang. O
4. das geringe Gewicht le faible poids / kostengünstig conditions climatiques / aus-halten(ie,a,ä) / supporter /
bon marché / emissionsarm à faibles taux d’émissions, das Bauwesen le secteur du bâtiment / die
peu polluant / energieschonend peu énergivore / die Langzeiterfahrung l’expérience à long terme.
Rohstoffgewinnung l’extraction des, ici soeben tout à l’heure, très bientôt.
7. auf etw setzen miser sur qqch / die Entwicklung
l’approvisionnement en matières premières / die l’étude / zum Einsatz kommen être utilisé / die Zelle la 8. führend sein être en première ligne / die AG la S.A. /
Rohstoffaufbereitung le traitement des matières cellule / die Ummantelung la gaine, l’enrobage / die ebenfalls également / auf den Markt bringen lancer sur
premières / nachhaltig durable / mit … vergleichen(i,i) Einkapselung l’encapsulage / polstern rembourrer, le marché / kürzlich récemment / neuartig nouveau /
comparer avec … / das Kupfer le cuivre / der Stahl l’acier. renforcer / zerbrechlich fragile / dicht machen härten durcir / effizient efficacement / breit large / die
5. die Klebeverbindung l’assemblage collé, le raccord étanchéiser / der Sauerstoff l’oxygène / der Umstellung la reconversion, la restructuration / der
adhésif / Wettereinfluss(¨e) l’incidence climatique / die Stelle Endkunde le client final / spüren ressentir.
l’endroit /

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 27


Culture I Théâtre I ALLEMAGNE I ÀÀ C1
NIVEAU BASIQUE DU SUPPLÉMENT SONORE
Brigitte et Katja ne partagent pas complètement l’opinion de
l’auteur de l’article. S’ensuit une conversation passionnée sur le
théâtre d’aujourd’hui.
CD audio ou téléchargement MP3 (sur abonnement)

DEUTSCHLANDFUNK VON OLIVER KRANZ

AUGMENTED
REALITY IM THEATER
Réalité augmentée au théâtre
Le théâtre participatif n’est pas une nouveauté. Cependant, aujourd’hui, il n’est plus
question pour le public de participer à une décision politique depuis son fauteuil
comme dans les années 70-80, mais bien d’intervenir physiquement, de devenir un
vrai protagoniste de la pièce. Une pièce au carrefour du théâtre, du jeu vidéo et de
l’escape game.

I nder Produktion „Lessons of Leaking“ der


Gruppe machina ex gibt es keine Bühne.
Man besucht Räume, in denen man Darsteller
trifft – zuerst Clara und David, die in ihrem
rühren oder auseinandernehmen, wenn es will.
Über diese Objekte – ein ganz simples Beispiel
wäre über ein Telefon, bei dem das Publikum
die richtige Telefonnummer eingeben muss –
Das Berliner Medientheaterkollektiv machina eX übersetzt
(© Gabriela Neeb)

gen Jahren: „Ich glaube, dass es eine Verände-


Wohnzimmer Nachrichten gucken. und über diese Art von Interaktion funktionie- rung nicht nur im Bereich des Theaters, sondern
ren unsere Stücke.“ auch der Bildenden Kunst gibt, auch der Musik,
2. „Zwei Tage vor dem ersten bundesweiten die immer mehr dazu führt, dass wir Werkfor-
Volksentscheid über Deutschlands Europaaus- „EIN VÖLLIG ANDERES ERLEBNIS men beobachten, die nicht dafür gedacht sind,
tritt haben die Europagegner in den Umfragen ALS KLASSISCHES THEATER“ dass man ihnen gegenübersitzt, sondern dass
noch einmal deutlich zugelegt. 52 Prozent der 5. Über weite Strecken ähnelt das Stück einem man in sie eintritt.“
Bundesbürger wollen am Sonntag dafür stim- Computerspiel. Das Publikum muss aktiv wer-
men, dass ihr Land die EU verlässt…“ den, um das Geschehen voranzutreiben. „Diese „DIE LEUTE HALTEN FRONTAL-
Art von spielbasiertem Theater, das wir machen, UNTERRICHT NICHT MEHR AUS“
3. In der Aufführung erhält Clara eine Informa- bietet ein völlig anderes Erlebnis als ein klassi- 7. Dabei geht es – im Gegensatz zum partizipa-
tion, die für Deutschlands Verbleib in der EU sches Theaterstück. Viele ZuschauerInnen be- tiven Theater der 70er- oder 80er-Jahre – nicht
sorgen könnte. Ob sie sie veröffentlicht, hängt schreiben im Nachhinein sehr stark, dass sie in in erster Linie um politische Mitbestimmung,
von der Entscheidung der Zuschauer ab. die Handlung eingesogen werden, dadurch, dass
man mitten in diesem fiktiven Raum steht und
der Bereich(e) le domaine / die Bildende Kunst les
4. Anna Fries hat das Stück inszeniert: „Das physisch am gleichen Ort ist wie die Figuren Beaux-Arts / die Werkform(en) la forme d’œuvre / einer
Publikum darf frei im Raum herumlaufen und und dass aber eben auch das eigene Handeln Sache gegenüber-sitzen rester assis devant qqch / in …
alle Dinge berühren, also das Bühnenbild be- Konsequenzen hat.“ ein-treten(a,e,i) pénétrer, entrer dans …
7. dabei là / im Gegensatz zu à l’opposé de / die
Mitbestimmung la participation aux décisions /
6. Solche Stücke werden nicht nur von machina
1. die Bühne la scène / der Raum(¨e) la salle, la pièce /
der Darsteller le comédien / jdn treffen(a,o,i) ex angeboten. Thomas Oberender, der Intendant
rencontrer qqn / zuerst en premier lieu / die Nachrichten der Berliner Festspiele, beobachtet das seit eini-
gucken regarder les informations.
SUR LE BOUT DE LA LANGUE
2. bundesweit national, fédéral / der
Volksentscheid(e) le référendum / der Europaaustritt auseinander-nehmen démonter / ein-geben entrer /
la sortie de l’Europe / die Umfrage le sondage / deutlich
nettement / zu-legen progresser / der Bundesbürger le
die Art von la sorte, la forme de. eingesogen cf. §5
citoyen de la RFA / für … stimmen voter pour … / die EU 5. über weite Strecken en grande partie / einer Sache
ähneln ressembler à qqch / das Geschehen l’intrigue / eingesogen : participe passé du verbe
l’UE / verlassen quitter. einsaugen = aspirer ; synonymes :
voran-treiben(ie,ie) faire progresser / das Erlebnis
3. die Aufführung la représentation / für … sorgen l’expérience / beschreiben décrire / im Nachhinein après einatmen, tief in sich aufnehmen
causer, entraîner … / der Verbleib le maintien / coup / die Handlung l’action / ein-saugen(o,o) aspirer /
veröffentlichen publier / von … ab-hängen(i,a) (aspirer profondément) ; du verbe
mitten in … stehen se retrouver en plein milieu de … / die
dépendre de … / der Zuschauer le spectateur. Figur(en) le personnage / eben il faut le dire / das saugen= téter, mais aussi passer
4. das Stück(e) la pièce / inszenieren mettre en scène / Handeln les actes. l’aspirateur. Attention à la voyelle
frei herum-laufen circuler librement / berühren toucher 6. an-bieten(o,o) proposer / die Festspiele le festival / infléchie : säugen = allaiter !
/ das Bühnenbild la scénographie, le décor /

28 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Une suggestion ? Ecrivez-nous sur monavis@vocable.fr

NEUE ERZÄHLWEISEN ALS


BEREICHERUNG
10. Theaterproduktionen, die allein nach dem
Schema „A spielt B und C schaut zu“ laufen,
werden daher seltener. Schon eine einfache
Videoprojektion kann einer Aufführung eine
neue Realitätsebene hinzufügen, dem Zu-
schauer Informationen zugängig machen,
die er sonst nicht hätte. Im neuen Technik-
deutsch könnte man das als „Augmented
Reality“ bezeichnen – erweiterte Realität.
Thomas Oberender sieht die neuen Erzähl-
weisen als Bereicherung des Theaters, nicht
als Gefahr:

11. „Wir haben ja oft erlebt, dass alte Medien


auf das Entstehen neuer Medien zunächst
mit Angst reagieren. Wird das Kino das
Theater abschaffen? Oder die Erfindung vom
Fernsehen. Was hat das für eine Wirkung
aufs Kino? Also diese Ängste schwingen
immer mit und am Ende hat es sich heraus-
gestellt, dass es eher eine Differenzierung
gibt – dass man sagt, durch Virtual Reality
Computerspiele
C von der virtuellen in die physische Welt und programmiert daraus ein interaktives Game-Theater. entsteht ein Pan-Medium, das Kino, Theater
und Computerspiel zusammenzieht. Das ist
sondern eher um eine spielerische Aneignung ein völlig offenes Feld, wo Erfinder unter-
der Welt. Thomas Oberender glaubt, „dass das wegs sind, die Technolo-
nicht nur andere Werke und Erzählformen gien entwickeln, die nach
hervorbringt, sondern über kurz oder lang auch Diese Art von Erzählweisen suchen, die
andere Architekturen – vom Museum bis zum
Theater – gebaut werden und bespielt werden.“
pielbasiertem für dieses Panmedium
noch nicht fertig sind.“
heater bietet
8. Denn die alte Guckkastenbühne ist für Pro- ein völlig 12. Doch auch wenn noch
duktionen, die das Publikum nicht nur anschau- offen ist, wie das neue
en, sondern auch betreten soll, alles andere als anderes Theater aussehen wird –
ideal. Performancegruppen spielen in Fabriketa- Erlebnis als an einem Grundsatz wird
gen oder Klubs, Stadt- und Staatstheater richten
Studiobühnen ein. Dieser Prozess ist nicht neu,
ein sich wenig ändern: Im
Zentrum steht der leben-
doch er wird durch das Internet und die sozialen klassisches dige Schauspieler. Theater
Netzwerke, in denen man immerzu etwas be-
werten oder kommentieren soll, verstärkt.
Theaterstück.“ kann nur live stattfinden
und nicht in virtuellen
Anna Fries Computerwelten. O
9. „Ich erlebe es immer öfter, dass zum Beispiel
Leute Frontalunterrichtssituationen nicht mehr
aushalten – also dieses berühmte Glas Wasser, heit – das wird immer weniger akzeptiert. Ich
10. laufen fonctionner / daher par conséquent / die
Stehpult und dann verkündet jemand die Weis- habe das Gefühl, dass die Menschen Feedback Ebene le niveau, la dimension / hinzu-fügen ajouter /
verlangen, dass sie die Möglichkeit haben wol- jdm etw zugängig machen faire accéder qqn à qqch /
len, sich einzubringen und dass diese hegemo- sonst sinon / als … bezeichnen qualifier de … / erweitert
spielerisch ludique / die Aneignung l’appropriation / die élargi, augmenté / die Erzählweise le mode de narration /
Erzählform la forme de narration / hervor-bringen nialen Positionen, also die reine Sendebetriebe die Bereicherung l’enrichissement.
produire / über kurz oder lang tôt ou tard / bespielt sind und die gar nicht auf Empfang gehen, dass
werden servir de lieu de représentation. 11. erleben vivre, voir / das Entstehen la naissance /
die als unangenehm empfunden werden und zunächst au départ / ab-schaffen supprimer / die
8. die Guckkastenbühne la scène à l’italienne / Erfindung l’invention / die Wirkung l’effet / mit-
an-schauen regarder / betreten(a,e,i) fouler / alles zwar intuitiv.“ schwingen(a,u) résonner / sich heraus-stellen s’avérer
andere als tout sauf / der Staatstheater le théâtre / Pan- global, supérieur / zusammen-ziehen(o,o) réunir
national / ein-richten aménager / das soziale(n) / das offene Feld le terrain ouvert, vierge / der Erfinder
Netzwerk(e) le réseau social / immerzu continuellement die Weisheit la sagesse / das Feedback la réaction / l’inventeur / unterwegs sein évoluer / fertig achevé, prêt.
/ bewerten apprécier, noter / verstärken renforcer. verlangen demander / sich ein-bringen s’impliquer / 12. wie … aus-sehen ressembler à … / der Grundsatz le
9. es erleben, dass faire l’expérience que / der rein pur / der Sendebetrieb(e) le mode émission / auf principe / sich ändern changer / lebendig vivant / der
Frontalunterricht l’enseignement frontal, le cours Empfang gehen être en mode réception / als Schauspieler le comédien.
magistral / aus-halten(ie,a,ä) supporter / das unangenehm empfinden ressentir comme, trouver
Stehpult(e) le pupitre / verkünden proclamer, énoncer / désagréable / und zwar et cela.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 29


Découverte I Histoire I ALLEMAGNE I ÀÀ B2
NIVEAU AVANCÉ DU SUPPLÉMENT SONORE
Brigitte et Katja remontent dans l’histoire de la langue et de l’écriture
allemandes et soulignent l’importance des abbayes dans la diffusion
du savoir.
CD audio ou téléchargement MP3 (sur abonnement)

Die handtellergroßen, frühmittelalterlichen


Pergamentfragmente des Benediktinerstifts Admont.
(© Stift Admont)

DER STANDARD VON KLAUS TASCHWER

WOMÖGLICH ÄLTESTE
DEUTSCHE SCHRIFTSTÜCKE
IM STIFT ADMONT ENTDECKT
Peut-être les plus anciens documents en allemand découverts à l’abbaye
d’Admont
Deux fragments de pages du plus ancien document en allemand connu à ce jour ont été découverts dans la bibliothèque de
l’abbaye d’Admont en Autriche. Ils proviennent d’un lexique latin-allemand datant approximativement de l’an 800, qui aurait pu
être commandé par Charlemagne lui-même. Les experts ont reconstitué le parcours complexe de ces fragments.

30 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Les mots traduits sont surlignés dans l’article pour
les repérer plus facilement dans les traductions Une suggestion ? Ecrivez-nous sur monavis@vocable.fr

V on einem „Sensationsfund“ im steiri-


schen Benediktinerstift Admont be-
richtet „Spiegel Online“. Laut dem Bericht des
deutschen Nachrichtenmagazins entdeckte
betisch erste Wort des Buchs ist und im Übrigen
so viel wie dheomodi bzw. „demütig“ bedeutet.
(Eigentlich ist es das Partizip des Verbs abroga-
re, das so viel wie „abschaffen“ bedeutet)
SUR LE BOUT DE LA LANGUE

geläufigere cf. §6
geläufigere Begriffe (adj.) = courant,
familier, commun ; synonymes : oft
Martin Haltrich, Handschriftenexperte aus dem vorkommend, bekannt, fließend, gang
niederösterreichischen Stift Klosterneuburg, die DIE VIERTE ABSCHRIFT und gäbe sein (fam., être monnaie
courante) ; du moyen haut allemand
womöglich ältesten Schriftstücke in deutscher 5. Bisher ging man davon aus, dass es von diesem löufec = läufig (adj.). Cf. haut
Sprache. Werk nur drei Abschriften gibt: einen vollstän- allemand moderne laufen.
dig erhaltenen Band in der Stiftsbibliothek St.
2. Der Zufallsfund gelang bereits 2012, als Halt- Gallen in der Schweiz, Fragmente in der Natio-
rich in Admont eigentlich hebräische Schriften nalbibliothek Paris und in der Landesbibliothek thek mit dem Titel „Der geheime Schreiber“ aus
digitalisieren wollte. Er fragte nebenbei aber Karlsruhe. Nun gibt es also noch Teile einer dem 18. Jahrhundert restauriert. Die damalige
auch,oberdiesogenannteFragmentesammlung vierten Version, die sich laut „Spiegel Online“ Restauratorin löste die Pergamente vom Um-
durchsehen dürfe – also die Sammlung von deutlich von den drei bekannten Abschriften schlag des anscheinend bereits im 18. Jahrhun-
Pergamentresten aus dem frühen Mittelalter. unterscheidet.DiebisherigenVersionenerklären dert erstmals restaurierten Werks und lieferte
Diese Texte wurden ursprünglich auf Ziegen- selten verwendete lateinische Begriffe mit ein- sie in der Mappe zurück nach Admont. Die alten
oder anderer Tierhaut angefertigt, weshalb ih- facheren lateinischen Wörtern, ehe sie in einer Pergamente waren also im 18. Jahrhundert auf
nenbisheuteeingewisserStallgeruchanhaftet. dritten Spalte ins Althochdeutsche übersetzt dem Buchdeckel des „geheimen Schreibers“
werden. gelandet.
1200 JAHRE ALTE FRAGMENTE
3. Der Handschriftenexperte erhielt eine unbe- 6. Die in Admont entdeckten Ausschnitte dürf- 8. Damit ist die buchstäbliche Schnitzeljagd
schriftete Mappe, in der sich unter anderem ten eine Überarbeitung des rund um das Jahr natürlich noch lange nicht beendet. Denn wie
zwei handtellergroße Fragmente befanden, die 800entstandenenGlossarsdarstellen,daesauch und wo wurde das Pergament quasi als Recyc-
beidseitig mit Text versehen waren, auf beiden geläufigere lateinische Begriffe direkt ins Alt- lingmaterial auf den Buchdeckel geleimt? Allem
Seiten lateinisch und deutsch. Haltrich war hochdeutsche übersetzt. „Spiegel Online“ zitiert Anschein nach dürfte im 18. Jahrhundert ein
schnellklar,dasserdaetwasganzAltesentdeckt indemZusammenhangdenWienerGermanis- Buchbinder aus Steyr das Buch für die Stiftsbi-
hatte.Umherauszufinden,umwasessichdabei ten Stephan Müller, der den Fund für eine bliothek Admont neu eingebunden haben. Und
handelte, schickte er Fotos der Pergamente an „aufwendige Umarbeitung des Ur-Abrogans“ dafür verwendete er vermutlich ausrangiertes
verschiedene Experten, die seine Vermutung hält. Im Jahr 800 wurde im Übrigen auch Karl Pergament, das er in den Stiftsbibliotheken in
bestätigten. Die zeitliche Festlegung gelang der Große (768–814) gekrönt, weshalb vermutet der Nähe aufgekauft hatte.
unter anderem über sogenannte karolingische wird, dass er der Auftraggeber der Abschrift des
MinuskelnderindenFragmentenverwendeten „Abrogans“ gewesen sein könnte. MÖGLICHE VERBINDUNG ZU
Schrift. KREMSMÜNSTER
WIEDERVERWENDETES ALTES 9. Stimmt die Vermutung, dann kommen Klös-
4. Es stellte sich heraus, dass Haltrich zwei PERGAMENT ter wie Salzburg, Kremsmünster und Mondsee
„Blätter“ aus einem Buch entdeckt hatte, das 7. Wie und wann aber kamen die Pergamenttei- infrage, am wahrscheinlichsten ist das einstige
etwa im Jahr 800 angefertigt wurde: aus dem le ins Stift Admont, das erst 1074 gegründet Benediktinerstift Mondsee, das rund um das
sogenannten „Abrogans“. Dieses Buch ist eine wurde? Recherchen ergaben, dass die zwei Jahr 800 als Wissenszentrum galt. Womöglich
Art Lateinisch-Deutsch-Synonymwörterbuch Fragmente seit 1963 in jener Mappe steckten, war eine Version des „Abrogans“ dort vorhanden
und heißt deshalb so, weil „abrogans“ das alpha- die Haltrich 49 Jahre später in Augenschein und ist dann ausgesondert worden, ehe der
nahm. 1963 wurde ein Buch der Klosterbiblio- Buchbinder in Steyr Teile davon erwarb und
1. von etw berichten parler de qqch / der Fund(e) la verleimte. Weitere Ergebnisse zum Sensations-
découverte / steirisch styrien / der Bericht(e) le reportage / fund wurden am Freitagabend neben dem Be-
das Nachrichtenmagazin(e) le magazine d’information / im Übrigen par ailleurs / so viel wie … à peu près … / bzw. =
entdecken découvrir / die Handschrift le manuscrit / beziehungsweise voire, ou / demütig humble / richt in „Spiegel Online“ zeitgleich auch in Ad-
niederösterreichisch de Basse-Autriche. ab-schaffen abroger / bedeuten signifier. mont bei einer Fachtagung präsentiert. Eine
2. Zufalls- fortuit / gelingen(a,u) réussir, se faire / 5. bisher jusqu’à présent / davon aus-gehen, dass partir du ausführliche Publikation ist für 2018 geplant. O
eigentlich en fait / hebräisch hébreux / die Schrift(en) principe que / die Abschrift la copie / vollständig
l’écrit / digitalisieren numériser / nebenbei accessoirement erhalten(ie,a,ä) intégralement conservé / der Band(¨e) le
/ die Sammlung la collection / durchsehen examiner / das volume / sich von … unterscheiden(ie, ie) se distinguer de
Pergament(e) le parchemin / das frühe Mittelalter le … / bisherig≈ connu à ce jour / der Begriff(e) le terme / ehe geheim secret, mystérieux / der Schreiber l’auteur / lösen
début du Moyen Age / ursprünglich à l’origine / die avant que / die Spalte la colonne / das Althochdeutsche retirer / der Umschlag la jaquette, la couverture /
Ziegenhaut la peau de chèvre / an-fertigen réaliser, rédiger le vieux haut allemand / übersetzen traduire. anscheinend apparemment / das Werk(e) l’ouvrage /
/ weshalb raison pour laquelle / gewiss≈ certain / der 6. der Ausschnitt(e) l’extrait / die Überarbeitung l’édition zurück-liefern retourner / der Buchdeckel la couverture
Stallgeruch l’odeur d’étable / an-haften rester collé, remaniée / entstehen réaliser / dar-stellen représenter / d’un livre / landen atterrir, se retrouver.
accroché. geläufig courant / in dem Zusammenhang en rapport 8. buchstäblich littéral, véritable / die Schnitzeljagd le jeu
3. erhalten(ie,a,ä) recevoir / unbeschriftet sans avec cela / etw für … halten(ie,a,ä) considérer qqch comme de piste / leimen coller / allem Anschein nach selon toute
inscription / die Mappe la chemise / sich befinden(a,u) se … / aufwendig d’envergure / die Umarbeitung le apparence / der Buchbinder le relieur / ein-binden(a,u)
trouver / handtellergroß de la taille de la paume de la main remaniement / Ur- originel / Karl der Große Charlemagne / relier / vermutlich vraisemblablement / ausrangiert au
/ beidseitig des deux côtés / mit … versehen muni, couvert krönen couronner / vermuten supposer / der rebut / in der Nähe des environs / auf-kaufen racheter.
de … / lateinisch latin / heraus-finden découvrir / die Auftraggeber le commanditaire. 9. stimmen être exact / infrage kommen entrer en ligne de
Vermutung la supposition / bestätigen confirmer / die 7. ergeben révéler / in … stecken se trouver dans … / etw in compte / einstig≈ ancien / vorhanden sein exister /
zeitliche Festlegung la datation / über via / verwenden Augenschein nehmen examiner qqch / das Kloster(¨) le aus-sondern trier, éliminer / ehe avant que /
utiliser, employer. monastère / erwerben(a,o,i) acquérir / verleimen coller / weiter≈ autre
4. sich heraus-stellen s’avérer / das Wörterbuch le / die Fachtagung le congrès de spécialistes / ausführlich
dictionnaire / deshalb …, weil parce que / détaillé / planen prévoir.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 31


Découverte I Insolite I MONDE I „„ B2

DIE WELT VON PIA HEINEMANN

WARUM
3000 GRÜNE
FAKE-RAUPEN
AUSGESETZT
WURDEN
Science, humour, œuvre d’art ? Des
petites chenilles vertes en glaise pulullent
partout dans le monde. Il s’agit d’une
expérience menée sur six continents par
une équipe de chercheurs pour déterminer
où les larves ont le plus de chances de
survivre et quels sont leurs prédateurs.
Im Kibale Nationalpark in Uganda blieben die Dummy-Raupen nicht lange verschont. (© Tapani Hopkins)

M anchmal macht Forschung


Spaß – auch wenn es einen
ernsten Hintergrund gibt. Forscher haben
auf sechs Kontinenten grüne Dummy-Rau-
Raupe angreift, dann hinterlässt es typische
Spuren, die im Nachhinein interpretiert
werden können. So weit, so gut. Doch seine
Attrappen blieben einfach im Gras und an
ERKENNTNISGEWINN FÜR DIE
WISSENSCHAFT
6. Diese interkontinentale Studie offenbarte
eine bislang unbekannte biologische Regel: Je
pen im Gebüsch versteckt. Herausgekommen den Blättern sitzen – niemand interessierte näher an den Polen eine Raupe lebt, desto
sind nicht nur viele lustige Fotos, sondern sich dafür. geringer ist ihr Risiko. Das Gleiche gilt für die
auch eine wissenschaftliche Erkenntnis. Höhe: Je näher am Gipfel sie krabbelt, umso
4. Als er Kollegen von seinem sicherer ist sie ihres Lebens.
2. Tomas Roslin von der schwedischen Uni- Misserfolg berichtete, kam
versity of Agricultural Sciences war auf ihnen eine Idee: Vielleicht ist Je näher an 7. Und
anders, als man ge-
Grönland an Experimenten mit Raupen es typisch für Grönland, dass den Polen eine meinhin annimmt, sind nicht
verzweifelt. Er wollte wissen, ob eher Vögel Raupen hier keine Feinde ha- Vögel die größte Gefahr für
oder andere Feinde sie fressen. Also klebte er ben. Schon war das Projekt
Raupe lebt, Raupen, sondern andere In-
Fake-Raupen auf Gräser und Blätter – eine, geboren. desto geringer sekten. Yves Basset, Leiter der
wie er schreibt, seit langer Zeit erprobte ist ihr Risiko. Forestgeo Arthropoden Initi-
Methode in der Raupenforschung. 5. Schließlich wurden 3000 ative des Smithsonian Tropi-
Raupen vier bis 18 Tage lang cal Institute, schreibt: „Das
3. Diese Modelle sind aus weichem, grünem an 31 verschiedenen Orten zwischen Austra- sieht nach einem sehr einfachen Experiment
Ton, wenn ein Vogel oder ein Insekt die lien und Grönland verteilt. Die Wissenschaft- aus, aber die Resultate sind relevant, um ei-
ler positionierten sie auf Höhen von null bis nige wichtige Prozesse in der Natur zu ver-
die Raupe kleines Tier mit sehr kurzen oder keinen Beinen, 2100 Meter über dem Meeresspiegel und stehen – etwa die Entwicklung von Vertei-
aus dem später ein Schmetterling wird, die Fake-Raupe berichten nun von dem Studienergebnis im digungsmechanismen oder die Art, wie
die falsche, nachgemachte Raupe.
Fachjournal „Science“. Temperaturveränderungen sich auf die Ar-
1. die Forschung die wissenschaftliche Untersuchung / tenvielfalt auswirken können.“ O
der Hintergrund die wenig hervortretenden
Bedingungen, unter denen sich etw abspielt / der Dummy
der Ersatz, die Attrappe, die Puppe / das Gebüsch die
Büsche, die kleinen Bäume / die wissenschaftliche an-greifen(i,i) attackieren / im Nachhinein hinterher,
6. offenbaren zeigen / gering klein / krabbeln kriechen,
Erkenntnis das Forschungsergebnis. danach / so weit, so gut bis hierher ist alles klar,
sich vorwärtsbewegen, ohne aufrecht zu gehen.
theoretisch ist alles ok.
2. an etw verzweifelt sein frustriert sein, weil etw nicht 7. gemeinhin normalerweise, allgemein / der Leiter der
funktioniert / eher vor allem / kleben befestigen / 4. der Misserfolg der Fehlschlag, das Desaster /
Chef / der Verteidigungsmechanismus(-men) die
erprobt bewährt, das schon funktioniert hat. geboren entstanden.
defensive Technik / die Artenvielfalt die Diversität der
3. weich nicht hart / der Ton Erde, aus der man z.B. Vasen 5. über dem Meeresspiegel über der 0-Meter-Marke / Tiere und Pflanzen / sich auf etw aus-wirken einen
macht / berichten erzählen, sprechen. Effekt auf etw haben.

32 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 À facile A2-B1 / ÀÀ moyen B2-C1 / ÀÀÀ difficile C1-C2
Les sorties Retrouvez plus de coups de cœur sur www.vocable.fr

sur www.vocable.fr jouez et gagnez...


Des entrées pour des films et des expositions, des CD et des DVD, des romans, des voyages…

ARTE EXPO

QUATRE ROIS DARK WHISPERS


(Vier Könige) Après la Roumanie et l’Iran,
Film de Theresa von Eltz l’artiste et photographe
(Allemagne, 2015, Beatrice Minda présente sa
1h30mn) série sur la Birmanie. Elle
Lara, Alex, Timo et Fedja nous introduit dans les plus
sont des ados en difficulté. anciennes habitations où le
Plutôt que de rentrer chez passé colonial s’est inscrit
eux pour Noël, ils choisissent dans l’air du temps. Les
de rester ensemble à habitants de ces demeures
l’institution psychatrique bourgeoises semblent y
avec le docteur Wolff, ce psychiatre qui ravive les couleurs de leur rejouer l’interminable pièce
existence. Un film tout en justesse, sensible grinçant et touchant. On y des temps fastes et révolus.
retrouve entres autres talentueux comédiens Paula Beer, la révélation de Beatrice Minda est diplômée
Franz de François Ozon. d’arts plastiques à
l’Université des Beaux-Arts
Vendredi 30 juin à 20h55 de Berlin. Ses travaux
photographiques sont
présentés dans de très
ÉPAVES ET POLLUTION nombreuses expositions et
Les larmes noires de l’océan ouvrages.
Documentaire de Christian Heynen
Du 16.06.2017 au 03.09.2017
(Allemagne, 2017, 52mn)
Goethe-Institut Paris, 17
Avec la corrosion,
avenue d'Iéna, 75116 Paris
les épaves de la
Seconde Guerre
mondiale
pourraient bien
achever de se LIVRE
fissurer et libérer
leurs réserves de
pétrole. 6300
LA VIE SECRÈTES DES ARBRES
Peter Wohlleben
épaves jonchent les
Bestseller qui a occupé la
fonds marins, ce qui
première place des
représente 15
ventes pendant plusieurs
millions de tonnes de pétrole dispersé dans le monde entier. Une véritable
semaines en Allemagne,
bombe à retardement qui ne retient pas l’attention des pouvoirs publics.
il rencontre maintenant
Les scientifiques tirent le signal d’alarme.
un franc succès en
Samedi 1er juillet à 22h35 France. Wohlleben, ce
forestier qui murmure à
RENCONTRE l’oreille des arbres, nous
conte leurs secrets en
RETOUR À MONTAUK s’appuyant sur la science,
Karen Köhler mais aussi sur des
Auteure de Bêtes féroces, bêtes farouches anecdotes croustillantes.
(Wir haben Raketen geangelt, trad. Comparant les arbres
Isabelle Liber, Actes Sud, 2017) aux humains, il explique
Modération : Katja Petrovic comment parents et
Karen Köhler vient présenter son recueil de enfants évoluent
nouvelles. Avec son écriture dynamique, ensemble. Leur système
ancrée dans le temps présent, elle balaye radiculaire, semblable à
largement la nostalgie. La comédienne a un réseau Internet
rencontré un succès public et critique avec végétal, leur permet de
cet ouvrage qui mêle journal, cartes venir en aide à un arbre
postales et lettres miroir du temps qui malade et de lui
passe. transmettre des n triments. Wo leben relève ainsi un grand défi :
Jeudi 22.06.2017 à 19h00 changer le regard des hommes sur leurs compagnons végétaux.
Goethe-Institut Paris, 17 avenue d'Iéna, Ed. Les Arènes
75116 Paris

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 33


Bons plans I Langues

Allemagne Séjours linguistiques


Découvrez
l'appli
Vocable
sur
smartphone
et
tablette
Offert
e Séjours
à nos s
Séjours linguistiques abonn
é linguistiques
Info@richardturgis.com Séjours en groupe,
en résidence et en famille
Tél. : 01 44 32 16 80
SÉJOURS
LINGUISTIQUES
Créateur de séjours linguistiques depuis 1928,
plus de 100 000 élèves ont bénéficié
Vacances intelligentes de nos formations en langues…

Voyages, cours de langues, découvertes $PVSTFUBDUJWJUÏTt$PVSTJOUFOTJGTt


*NNFSTJPOUPUBMFt4UBHFT1SÏQBt
'PSNBUJPOTQPVSBEVMUFTFOøQBSUFOBSJBUBWFD04'#
www.vocable.fr/
applimobile www.richardturgis.com

RÉSERVATIONS
PUBLICITAIRES Décou
CONTACTEZ-NOUS France - Etranger vrez n
destin
os for
ations
mules
et
01 44 37 97 79 www.v sur
www.esl.fr pour Vivre les Langues ivalang
Bordeaux, Lille, Lyon, Nantes, Nice, Paris, Strasbourg & Toulouse publicite@vocable.fr ues.fr
Nouveautés 2017,
contactez-nous !
Conseils Langues viva@vivalangues.fr

03 20 63 11 00
Cours de langues
SEJOURS LINGUISTIQUES
Séjours linguistiques Collégiens - Lycéens - Etudiants - Adultes
Association loi 1901 n° W595009847 - Agrément Jeunesse et Sports 59 JEP1815
Registre des Opérateurs de Voyages et Séjours n° IMO59100010

Tests de langues
Rejoignez
Jobs et stages la communauté
à l’étranger… Vocable sur
Plusdebonsplans,de conseils et de bonnes adresses sur
www.vocable.fr rubrique : conseils langues
34 • VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017
le
dessin
I Humour I ALLEMAGNE

(©toonpool.com/Paolo Calleri)
DIE KARIKATUR VERSTEHEN
Trump hat angekündigt, dass die USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aussteigen werden. In
der Karikatur benimmt er sich wie ein trotziges Kleinkind: Er sitzt allein in seinem Eisbärenkostüm
inmitten seines Reichs, den USA, und schleckt sein Eis. America first, oder eher wohl Trump first.
Denn leider übersieht er, dass die USA nach seiner Entscheidung mittlerweile vollkommen isoliert
sind. Das Land schwimmt in Form einer einsamen Eisscholle im Meer – und schmilzt. Genauso wie die
echten Eisflächen in der Arktis, wo die echten Eisbären gerade aussterben. Auch die USA sind dem
Klimawandel ausgesetzt, und wenn Trump noch so sehr die Augen verschließt.
an-kündigen annoncer / aus … aus-steigen(ie,ie) sortir de … / das Klimaschutzabkommen l’accord sur le climat / sich wie … benehmen se comporter comme … / trotzig têtu /
der Eisbär(en) l’ours polaire / inmitten + gén. au milieu de / das Reich le royaume / schlecken lécher / das Eis la glace / eher plutôt / leider malheureusement / übersehen ne pas
voir / mittlerweile à présent / vollkommen tout à fait / schwimmen(a,o) flotter / die Eisscholle la plaque de glace flottante / schmelzen(a,o,i) fondre / die Eisfläche la
banquise, la plaque de glace / die Arktis l’Arctique / gerade en ce moment / aus-sterben(a,o,i) disparaître / einer Sache ausgesetzt sein être exposé à qqch / der Klimawandel le
changement climatique / und wenn er noch so sehr … quand bien même il … / verschließen(o,o) fermer.

Der Autor
Paolo Calleri wurde 1977 in Ulm
geboren. Er studierte Kunst-
und Medienpädagogik an der
Universität Augsburg, wo er
2006 seinen Magisterabschluss
erhielt. Er startete seine
zeichnerische Karriere u.a. mit
VOCABLE SERVICE ABONNÉS 03 27 61 10 11.
Bureau Paris 56, rue Fondary 75015 PARIS. Tél : 01 44 37 97 97 / Fax : 01 44 37 97 98.
ÉDITION ALLEMANDE
einer eigenen
Pour contacter votre correspondant, composez le 01.44. 37. 97.[...] suivi des 2 chiffres de son numéro
Karikaturausstellung in
Cassaro/Italien. Es folgten DIRECTEUR DE LA PUBLICATION : D.Lecat. RESPONSABLE D’ÉDITION : S. Jumel [71], sjumel@vocable.fr. EXPLICATION &
zahlreiche weitere Druckgrafik- TRADUCTION : R. Chafwehé, B. Reimann, A. Dohrn (Conception des encadrés Sur le bout de la langue). PUBLICITÉ : [77]. DI-
RECTION COMMERCIALE : C.Libilbéhéty [79]. ABONNEMENTS: ENTREPRISES : A. Kada [83], E. Jayme [86]. ABONNEMENT
Ausstellungen und Teilnahmen 23 rue Auguste Vacquerie 75116 Paris

NUMERIQUE : J. Kigin [89]. PROMOTION : C.Veziris [80]. MARKETING-FABRICATION : V. Blum [92], J. de Beco [93], C. Bour-
an der „Rückblende“. dery[90]. SERVICE ABONNÉS : CS 70001, 59440 Avesnes sur Helpe. tél. 03 27 61 10 11, fax 03 27 61 22 52, serviceabonnes@
der Magisterabschluss le master / vocable.fr. RÉASSORTIMENT PROFESSIONNEL : BO CONSEIL, servicegestion@boconseilame.fr, tél. 09 67 32 09 34.
zeichnerisch de dessinateur / u.a. = CONCEPTION GRAPHIQUE : Virginie Lafon & Frédéric Savarit. MAQUETTE : S.M.P./ S. Bousez, C. Soufflet, I. Bourroux, S. Bur-
unter anderem entre autres / die lion. IMPRESSION : Imprimerie ROTIMPRES (Aiguaviva Girona-Espagne. N° de commission paritaire 1217 K 82492. ISSN n°
Ausstellung l’exposition / weiter≈ 0766-2947).
autre / die Druckgrafik la gravure /
VOCABLE est édité par la Société Maubeugeoise d’Édition et Cie, 59603 Maubeuge Cedex
die Teilnahme la participation /
Dans ce numéro, des encarts d’abonnements brochés ou jetés sur tous les abonnés.
Rückblende prix allemand pour la Cette publication comporte, sur une partie des abonnés un livret audio jeté.
photographie politique et la caricature.

VOCABLE Du 22 juin au 5 juillet 2017 • 35


ANGLAIS + EXPÉRIENCE PRO
À LONDRES OU DUBLIN
BOOSTEZ VOT RE CARRIÈRE EN ANGLAIS

Partez à Londres ou Dublin avec Kaplan International.


Apprenez l’anglais dans une de nos écoles accréditées
et obtenez un stage ou un job à l’étranger. Boostez votre
CV grâce à notre programme Work & Study.

L ES + K A P L A N :

• 75 ans d’expérience
• 42 écoles d’anglais accréditées dans le monde
• Programmes d’anglais innovants pour votre carrière
• Recommandé par 96% de nos étudiants

D E M A N D E Z V OT R E B R O C H U R E G R AT U I T E P O U R E N S AV O I R P L U S .

K A P L A N I N T E R N AT I O N A L . CO M / F R
01 48 00 06 00
INFO.FRANCE@KAPLAN.COM