Vous êtes sur la page 1sur 3

Summary of the Project SoWa

Title of the Project


Solar Operated Shading and Insulation Control
Synopsis
A predictive shading control taking into consideration surveyed user requirements was
prototyped and tested. Feasibility of PV-based operation of the control and LED lighting was
assessed and validated in two simulation models. The economical potential was analyzed on
this basis and a calculation of the presumptive costs of the system.

Abstract
Soaring cooling installations are increasing the energy consumption in Europe during the
summer. In the SoWa project an alternative, securing comfort conditions and high working
productivity of staff whilst using only solar energy was analyzed. The control of he roll-able
blinds helps reducing the air conditioning requirements via adaptive shading but also avoids
dazzling effects and allows for a harvesting of the solar heat gain in winter. By ranking the
energy efficiency of the three lighting (day-lighting, PV fed LED-spots, fluorescent tubes)
alternatives according to the actual future climatic conditions the total energy balance is
optimized, comprising heating, air conditioning and illumination demand.
After eliminating non usable shading concepts via multi-criteria analysis, innovation in roll-able
blind technology was analyzed in depth. The technical feasibility of the light sensing and
actuation of the roll-able blinds was tested using an hardware in the loop implementation of
the control and the partly fuzzy control logic developed within the PYTHON framework and
Labjack DAQ hardware. The savings potential was determined for typical scenarios via a
simulation, a microscopic mutation was used to analyze quality of the control for different
weather phenomena. A second remote control
approach was tested employing a control unit Research
Researchon onlight
lightrelated
related Technical
TechnicalOptions
Optionsfor
for
connected via TCP/IP. PV-fed LED-lighting and conflicts
conflictsininoffices
offices light
lightmanagement
management
roller blind/shutter operation is minimizing solar
heat gain; but allows for a safe nightly pre-
Pre-assessment
cooling with open windows in summer via Pre-assessment
of
of Light
LightControl
Control
controlling the gaps between the slats. Analysis Technologies
Technologies
of new PV-variants was a precursor for
determining methods to integrate PV into the Specification
Specificationofofaapotential
potential
salts. An outlook presents a road-map of control
controlscheme
scheme
implementing PV in shading facilities.

Project Management Definition


Definitionof
components
componentsfor
ofbest
bestsuited
suited
foraaPV-based
PV-based
light management system
Energie und Umweltconsulting light management system

DI Gerfried Cebrat
Hermann Bahr Gasse 5 Calculation
Calculationof ofthe
theenergy
energybalance
balance Indication
Indicationfor
forthe
theDemand
DemandMarket
Market
A 8020 Graz Austria compared
comparedto tothe
thestatus-quo
status-quoininan
an and
andthe
theaccumulated
accumulatedsavings
savings
office with and without A/C potential
Email: gerfried.cebrat@energie-umwelt.at office with and without A/C potential

Phone +43 316 723757


Mobile +43 680 214 1094
http://www.energie-umwelt.at Web presentation http://www.energie-umwelt.at/sowa_en.htm

The project is co-financed by means of the Austrian „Klima- und Energiefonds“ and conducted
in the frame of the FFG managed program „NEUE ENERGIEN 2020“.
Zusammenfassung des Projektes SoWa
Solar betriebene Steuerung von Beschattung und Wärmeschutz
Synopsis
Eine Regelung die die erfragten Nutzerwünsche berücksichtigt und die Verschattung auf Basis
einer Wettervorhersage regelt wurde in einem Prototypen getestet. Die Machbarkeit einer PV-
Versorgung der Steuerung von Verschattungseinrichtungen und von LED-Spots
wurde in zwei Simulationsmodellen bestätigt. Das ökonomische Potenzial wurde auf
dieser Basis und kalkulierten Kosten des Systems bestimmt.

Kurzfassung
Eine steigende Anzahl von installierten Klimaanlagen erhöht in Europa den Energieverbrauch
im Sommer. Im SoWa Projekt wurde eine Alternative analysiert, die bei der Erhaltung der
Komfortbedingungen und einer hohen Produktivität der Mitarbeiter allein mit Solarenergie zum
Betrieb auskommt. Die Regelung der Rollläden senkt die Anforderungen an die Klimatisierung
durch eine adaptive Verschattung, verhindert Blendung und ermöglicht eine Nutzung der
Sonneneinstrahlung in Form von Heizenergie im Winter. Mit einer Reihung der Effizienz der drei
Beleuchtungsmöglichkeiten (Tageslicht, PV-gespeiste LED-Spots und Leuchtstoffröhren) je nach
prognostiziertem Wetter kann die Gesamtenergiebilanz bestehend aus Heizungs- und
Kühlenergiebedarf und Beleuchtungsenergie optimiert werden.
Nach dem Ausscheiden nicht nutzbarere oder sinnvoller Verschattungskonzepte mittels Multi-
Kriterien-Analyse, wurden Innovationen bei Rollläden analysiert. Die technische Machbarkeit
der Sensorik und Aktorik wurde mittels Hardware in-the-loop und einer Implementierung der
-Logik mit Fuzzy-Komponenten in PYTHON und Messwerterfassung/Steuerung über Labjack
Hardware getestet. Das Einsparungspotential wurde für typische Fälle über eine Simulation
bestimmt und eine mikroskopische Simulation genutzt, um die Qualität der Lösung für
verschiedene Wetterphänomene zu testen. In einem zweiten Ansatz wurde eine Lösung
implementiert, die eine über TCP/IP angeschlossene Einheit ohne Programmierbarkeit nutzt.
Der mit Photovoltaik gespeiste Betrieb der LED-Beleuchtung und der Rollladen minimiert die
solaren Wärmelasten im Sommer und erlaubt eine sichere „freie Kühlung“ während der Nacht.
Die Analyse der PV-Varianten führte zu einer Bestimmung der Methoden wie PV in die
Rollladenstäbe integriert werden kann. Eine Ausblick zeigt einen Fahrplan für die Einführung
einer PV-Ausrüstung von Verschattungs­ Erforschung
ErforschungLicht-bezo-
Licht-bezo- Technische
TechnischeOptionen
Optionen
einrichtungen. gene
geneKonflikte
KonflikteininBüros
Büros Lichtmanagement
Lichtmanagement

Projektleitung Grobbewertung
Grobbewertung
Energie und Umweltconsulting Lichtregelungs-
Lichtregelungs-
Technologien
DI Gerfried Cebrat Technologien

Hermann Bahr Gasse 5


8020 Graz Spezifikation
Spezifikationeines
len
einespotentiel-
potentiel-
lenRegelschemas
Regelschemas
E-mail: gerfried.cebrat@energie-umwelt.at
Tel. +43 (0) 316 723757 Definition
Definitionder
deram
ambesten
bestenge-
ge-
Mobil +43 (0)680 214 1094 eigneten
eignetenKomponenten
eine
Komponentenfür
PV-basiertes
für
Lichtmana-
eine PV-basiertes Lichtmana-
http://www.effiziente.st gementsystem
gementsystem
Webseite des Projektes
http://www.energie-umwelt.at/sowa.htm Berechnung
Berechnungder
Vergleich
derEnergiebilanz
Energiebilanzim im Abschätzung
AbschätzungdesdesNachfragemark-
Nachfragemark-
Vergleichzum
zumIst-Zustand
Ist-Zustandininei-
ei- tes
nem tesund
unddes
desgesamten
gesamtenEnergie-
Energie-
nemBüro
Büro––mit
mitund
undohne
ohneKlima-
Klima- einsparpotentials
anlage einsparpotentials
anlage

Das Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des durch
die FFG gemanagten Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt.
How you may profit from the project?
SoWa has resulted in a deep insight into combined daylighting and predictive thermal control
of rooms. This knowledge may be exploited in your implementation projects. We may provide
expertise in the domains of
– control of the illumination level
– securing a good thermal and optical climate
– embedded networked microcomputers and attached actuation and sensing
– including PV in (moving) shading devices providing simple power transfer

Next steps
After securing the IP through a protected design, the project is seeking to demonstrate the
found solution in a follow-up project. Proposals for funded or commercial projects are
welcome. The wide expertise allows to leave out part of the system used in the SoWa project
architecture and concentrate on other application fields.

Was können Sie vom Projekt erwarten?


Durch SoWa konnte ein tiefer Einblick in die kombinierte Tageslicht- und vorausblickende
Temperaturkontrolle von Räumen gewonnen werden. Dieses Wissen kann nutzbringend in Ihre
Projektanwendungen einfließen. Wir können fundierte Unterstützung in folgenden Gebieten
anbieten
– Kontrolle des Beleuchtungsniveaus
– Sicherung eines angenehmen thermischen und optischen Raumklimas
– vernetzte eingebettete Mikrocomputer, die in das System integriert sind und daran
angeschlossene Aktuierung und Sensorik
– Implementierung von PV in (beweglichen) Verschattungseinrichtungen mit
einfachem Energietransfer

Nächste Schritte
Nach Sicherung des IP in einem geschützten Gebrauchsmuster soll die im Projekt gefundene
Lösung in einem Nachfolgeprojekt demonstriert werden. Vorschläge für geförderte oder
kommerzielle Projekte sind willkommen. Durch die umfassende Expertise können Teile der in
SoWa angenommenen Systemarchitektur auch ausgelassen werden und das Hauptaugenmerk
auf weiter Anwendungsfelder gelegt werden.

Das Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des durch
die FFG gemanagten Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt.