Vous êtes sur la page 1sur 723

Chemie der Metalle

Sommersemester 2002

Sabine Nick

Das Periodensystem der Elemente

s-Orbitale

1

2

3

4

5

6

7

s 1

s 2

1 2 H He
1
2
H
He
 

p-Orbitale

 
 

p 1

p 2

p 3

p 4

p

5

p

6

3

4

 

5

6

7

8

9

10

Li

Be

B

C

N

O

F

Ne

 

d-Orbitale

 

11

12

13

14

15

16

17

18

Na

Mg

 

d

1

d

2

d

3

d

4

d

5

d

6

d

7

d

8

d

9

d

10

Al

Si

P

S

Cl

Ar

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

K

Ca

Sc

Ti

V

Cr

Mn

Fe

Co

Ni

Cu

Zn

Ga

Ge

As

Se

Br

Kr

   

37

Rb

38

Sr

f

1

2

f

3

f

4

f

5

f

f-Orbitale

6

f

f

7

8

f

f 9

f

10

f

11

f

12

f 13

f 14

39

Y

40

Zr

41

Nb

42

Mo

43

Tc

44

Ru

45

Rh

46

Pd

47

Ag

48

Cd

49

In

50

Sn

51

Sb

52

Te

53

I

54

Xe

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

 

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

Cs

Ba

La

Ce

Pr

Nd

Pm

Sm

Eu

Gd

Tb

Dy

Ho

Er

Tm

Yb

Lu

Hf

Ta

W

Re

Os

Ir

Pt

Au

Hg

Tl

Pb

Bi

Po

At

Rn

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

 

114

113 115

 

116

117

118

Fr

Ra

Ac

Th

Pa

U

Np

Pu

Am

Cm

Bk

Cf

Es

Fm

Md

No

Lr

Rf

Db

Sg

Bh

Hs

Mt

Eka-

Eka-

Eka-

_ _

_

                                         

Pt

Au

Hg

s-Block

f-Block

d-Block

p-Block

Perioden und Gruppen im Periodensystem

Gruppen

1. 2. 3 1. 2 Elemente 2. 8 Elemente 3. 8 Elemente Perioden 4. 18
1.
2.
3
1.
2
Elemente
2.
8
Elemente
3.
8
Elemente
Perioden
4.
18
Elemente
5.
18
Elemente
6.
32
Elemente
7.
32
Elemente

Nomenklatur des Periodensystems

IUPAC 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
IUPAC
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17 18/0
CAS
Ia
IIa IIIb IVb Vb VIb VIIb
VIIIb/0b
Ib
IIb IIIa IVa Va
VIa VIIa VIIIa/0a
Europ.
IA
IIA IIIA IVA VA VIA VIIA
VIIIA/0B
IB
IIB IIIB IVB VB VIB VIIB VIIIB/0
VA VIA VIIA VIIIA/0B IB IIB IIIB IVB VB VIB VIIB VIIIB/0   1   2
 

1

 

2

H

He

3

4

 

5

6

7

8

9

10

Li

Be

B

C

N

O

F

Ne

11

12

13

14

15

16

17

18

Na

Mg

Al

Si

P

S

Cl

Ar

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

K

Ca

Sc

Ti

V

Cr

Mn

Fe

Co

Ni

Cu

Zn

Ga

Ge

As

Se

Br

Kr

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

Rb

Sr

Y

Zr

Nb

Mo

Tc

Ru

Rh

Pd

Ag

Cd

In

Sn

Sb

Te

I

Xe

Rh Pd Ag Cd In Sn Sb Te I Xe 55 56 57 72 73 74

55

56

57

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

Cs

Ba

La

Hf

Ta

W

Re

Os

Ir

Pt

Au

Hg

Tl

Pb

Bi

Po

At

Rn

87

88

89

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

Fr

Ra

Ac

Rf

Db

Sg

Bh

Hs

Mt

Eka-

Eka-

Eka-

_

_

_

Pt

Au

Hg

 

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

Lanthanoide

Ce

Pr

Nd

Pm

Sm

Eu

Gd

Tb

Dy

Ho

Er

Tm

Yb

Lu

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

Actinoide

 

Th

Pa

U

Np

Pu

Am

Cm

Bk

Cf

Es

Fm

Md

No

Lr

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

Aggregatzustände

1 2 fest H He 3 4 5 6 7 8 9 10 gasförmig (11)
1
2
fest
H
He
3
4
5
6
7
8
9
10
gasförmig (11)
Li
Be
B
C
N
O
F
Ne
11
12
flüssig (2)
13
14
15
16
17
18
Na
Mg
Al
Si
P
S
Cl
A
r
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
K
Ca
Sc
Ti
V
Cr
Mn
Fe
Co
Ni
Cu
Zn
Ga
Ge
As
Se
Br
Kr
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
Rb
Sr
Y
Zr
Nb
Mo
Tc
Ru
Rh
Pd
Ag
Cd
In
Sn
Sb
Te
I
Xe
55
56
57
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
Cs
Ba
La
Hf
Ta
W
Re
Os
Ir
Pt
Au
Hg
Tl
Pb
Bi
Po
At
Rn
87
88
89
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
Eka-
Eka-
Eka-
_
_
_
_
_
_
Fr
Ra
Ac
Rf
Db
Sg
Bh
Hs
Mt
Pt
Au
Hg

Der Atomradius - Definition der verschiedenen Radien

Kovalenter Radius 2 r

Kovalenter Ra di us 2 r Metall-Radi us 2 r V an der W aa l

Metall-Radius 2 r

Kovalenter Ra di us 2 r Metall-Radi us 2 r V an der W aa l

Van der Waals-Radius 2 r

Kovalenter Ra di us 2 r Metall-Radi us 2 r V an der W aa l

Der van der Waals-Radius [pm]

H

Der van der Waals-Radius [pm] H 140 Li 181 Be 111 Na Al Mg 227 171

140

Li

Der van der Waals-Radius [pm] H 140 Li 181 Be 111 Na Al Mg 227 171

181

Be

Der van der Waals-Radius [pm] H 140 Li 181 Be 111 Na Al Mg 227 171

111

Na Al Mg 227 171 205 K Ga Ni Cu Zn 275 160 140 140
Na
Al
Mg
227
171
205
K
Ga
Ni
Cu
Zn
275
160
140
140
190
Rb
In
Pd
Ag
Cd
242
160
170
160
190
Cs
Tl
Pt
Au
Hg
260 170
170 150
200

C

170 160 190 Cs Tl Pt Au Hg 260 170 170 150 200 C N O
N O
N O

He

180 F Ne
180
F
Ne

170

160

150

150

160

Si

P

S

Cl

Ar

170 160 150 150 160 Si P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As
170 160 150 150 160 Si P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As
170 160 150 150 160 Si P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As
170 160 150 150 160 Si P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As
170 160 150 150 160 Si P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As

210

190

180

180

190

As

Se

Br

Kr

P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190

200

190

190

200

Sn

Sb

Te

I

Xe

P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190
P S Cl Ar 210 190 180 180 190 As Se Br Kr 200 190 190

220

220

210

Bi Pb 200 240
Bi
Pb
200 240

210

220

Der kovalente Atomradius [pm]

H

Der kovalente Atomradius [pm] H 37 Li 157 Na Be B C N 111 82 77

37

Li

Der kovalente Atomradius [pm] H 37 Li 157 Na Be B C N 111 82 77

157

Na

Der kovalente Atomradius [pm] H 37 Li 157 Na Be B C N 111 82 77

Be

B

C

N

Be B C N 111 82 77 70 Mg Al Si P
Be B C N 111 82 77 70 Mg Al Si P
Be B C N 111 82 77 70 Mg Al Si P
Be B C N 111 82 77 70 Mg Al Si P

111

82

77

70

Mg

Al

Si

P

O

F

O F 66 64 S Cl
O F 66 64 S Cl

66

64

S

Cl

191 160 K Ca 235 197 Rb Sr 250 215
191
160
K
Ca
235
197
Rb
Sr
250
215
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br

143

117

110

104

99

Ga

Ge

As

Se

Br

143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br
143 117 110 104 99 Ga Ge As Se Br

153

122

121

117

114

In

Sn

Sb

Te

I

167 158
167 158
Br 153 122 121 117 114 In Sn Sb Te I 167 158 141 137 133

141

137 133
137 133

Cs

Br 153 122 121 117 114 In Sn Sb Te I 167 158 141 137 133

272

Ba Tl 224 170
Ba
Tl
224 170

Pb

Bi

175 182
175 182

Der kovalente Atomradius

Radius r

[pm]

250

200

150

100

50

Atomradius Radius r [pm] 250 200 150 100 50 Cs Rb K Na La Y In
Cs Rb K Na La Y In Tl Sc Li Zr Hf Ga At I
Cs
Rb
K
Na
La
Y
In
Tl
Sc
Li
Zr
Hf
Ga
At
I
Br
Cl
F
Hauptgruppen

Nebengruppen

Ra

H

Cs Rb K Na La Y In Tl Sc Li Zr Hf Ga At I Br
50 Cs Rb K Na La Y In Tl Sc Li Zr Hf Ga At I

Ordnungszahl

Übersicht der Atom- und einiger Ionenradien [pm]

H - H H + 0.013 37 154 - 3 N - Li 2 O
H -
H
H +
0.013 37
154
-
3
N
-
Li
2
O
Be
F -
Li +
Be 2+
B C
N
O
F
B 3+
C 4+
N 3+
76
157
45
111
27 82
16
77
16
70
171
66
140
64
133
-
-
2
Na
S
Cl
Mg
Al
Si
P
S
Na +
Cl
Mg 2+
Al 3+
Si 4+
P 3+
S 4+
7+
Cl
102 191
72 160
54
143
40
117
44
110
37
104
184
27
99
181
K
-
2
Ca
Se
Br -
Ga
K +
Ge
As
Se
Br
Ca 2+
Ga 3+
Ge 2+
As 3+
Se 4+
Br 7+
138
235
100
197
62
153
73
122
58
121
50
117
198
39
114 196
Rb
-
2
Sr
Te
I -
Rb +
In
Sb
Te
Sr 2+
Te 4+
I 5+
In 3+
Sb 3+
Sn 4+
152
250
118
215
80 167
69
158
76
141
97
137
221 95
133
220
Cs
Ba
Tl
Pb
Bi
Cs +
Ba 2+
Tl +
Pb 2+
Bi 3+
167
272 135
224 150
170 119
175
103 182

Sn

Sn I

I

Sn I
Sn I
Sn I

Der Radius von Metallionen [pm]

Cr

2+ 3+ 4+ 5+ 6+
2+
3+
4+
5+
6+

129

87

76

69

63

58

Mn

2+ 3+ 4+ 7+
2+
3+
4+
7+

127

81

72

67

60

Fe

2+ 3+ 4+
2+
3+
4+

126

92

78

72

Cu

+ 2+ 3+
+
2+
3+
 

127 91

87

68

Die Elektronenaffinität - Definition

Die Elektronenaffinität ist die Energie, die bei der Anlagerung von Elektronen an gasförmige Atome freigesetzt wird.

El (g) + e

El (g) + e – El – (g) H = - E [kJ/mol]

El (g)

H = - E [kJ/mol]

Definitionsgemäß trägt die Elektronenaffinität ein negatives Vorzeichen!

Die Elektronenaffinität

Elektronen-

affinität [eV]

Hauptgruppen 4 Cl Nebengruppen F Br I 3 At S 2 Se Te O 1
Hauptgruppen
4
Cl
Nebengruppen
F
Br
I
3
At
S
2
Se
Te
O
1
H
Li
Na
K
Rb
Cs
0
Rn
He
-1
Ar
Kr
Xe
Ne

Ordnungszahl

Bildung von Sauerstoff- und Schwefeldianionen

Reaktion

- H [eV]

- H [kJ · mol 1 ]

O (g) + e O (g) O (g) + e O 2 (g)

1.47

142

-8.75

-844

O (g) + 2 e O 2 (g)

-7.28

-702

S (g) + e S (g) S (g) + e S 2 (g)

2.07

200

-5.51

-532

S (g) + 2 e S 2 (g)

-3.44

-332

Die Ionisierungsenergie - Definition

Die Ionisierungsenergie ist die zur Entfernung eines Elektrons aus dem Atom- oder Molekülverband benötigte Energiemenge.

E (g)

E (g) E + (g) + e – (g)

E + (g) + e (g)

Es gibt erste, zweite, dritte und höhere Ionisierungsenergien!

Die Ionisierungsenergie IE von Atomen ist eine Funktion des Radius r und der Kernladung Z eff :

IE = f(r, Z eff ) ~

Z eff

r

Je kleiner der Radius und je höher die Kernladung, desto größer ist die Ionisierungsenergie!

Die erste Ionisierungsenergie IE 1

1. Ionisierungs- energie [eV]

25

20

15

10

5

0

He Ne Hauptgruppen Ar Nebengruppen N Kr Xe H O Rn Be Mg B Al
He
Ne
Hauptgruppen
Ar
Nebengruppen
N
Kr
Xe
H
O
Rn
Be
Mg
B
Al
La
Li Na

K

Rb

Cs

Fr

He Ne Hauptgruppen Ar Nebengruppen N Kr Xe H O Rn Be Mg B Al La

Ordnungszahl

Erste, zweite und dritte Ionisierungsenergien

Ionisierungs-

energie [eV] 140 1. IE 2. IE 120 Li 3. IE 100 80 Na 60
energie [eV]
140
1. IE
2. IE
120
Li
3. IE
100
80
Na
60
40
20
0

Ordnungszahl

Die Elektronegativität

Die Elektronegativität ist ein Maß für die Fähigkeit eines Atoms die Elektronen einer (Atom-)Bindung anzuziehen.

Die Elektronegativität ist eine aus empirischen Daten berechnete Größe.

Pauling:

( D AB ) 1/2 = k | A - B |

 

Mulliken:

1

2

(IE

AE)

0.168 (IE AE) 0.207

Allred-Rochow:

Z

eff

= 0.359

Z

eff

0.744

 

~

r

2

r

2

Elektronegativitäten beziehen sich immer auf gebundene Atome, Elektronenaffinitäten auf freie Atome.

D = Dissoziationsenergie, IE = Ionisierungsenergie, AE = Elektronenaffinität, Z eff = effektive Kernladung

Die Elektronegativität

Elektro-

negativität

F 4 Hauptgruppen Nebengruppen 3 Cl Br I 2 H At 1 Na Li K
F
4
Hauptgruppen
Nebengruppen
3
Cl
Br
I
2
H
At
1
Na
Li
K
Rb
Cs

Ordnungszahl

Elektronegativitäten (Allred-Rochow)

H

 

He

2.2

Li

Be

 

B

C

N

O

F

Ne

0.97

1.47

2.01

2.5

3.07

3.5

4.10

Na

Mg

Al

Si

P

S

Cl

Ar

1.01

1.23

1.47

1.74

2.06

2.44

2.83

K

Ca

Sc

Ti

V

Cr

Mn

Fe

Co

Ni

Cu

Zn

Ga

Ge

As

Se

Br

Kr

0.91

1.04

1.20

1.32

1.45

1.56

1.60

1.64

1.70

1.75

1.75

1.66

1.82

2.02

2.2

2.48

2.74

Rb

Sr

Y

Zr

Nb

Mo

Tc

Ru

Rh

Pd

Ag

Cd

In

Sn

Sb

Te

I

Xe

0.89

0.99

1.11

1.22

1.23

1.30

1.36

1.42

1.45

1.30

1.42

1.46

1.49

1.72

1.82

2.01

2.21

Cs

Ba

La

Hf

Ta

W

Re

Os

Ir

Pt

Au

Hg

Tl

Pb

Bi

Po

At

Rn

0.86

0.97

1.08

1.23

1.33

1.40

1.46

1.52

1.55

1.42

1.42

1.44

1.44

1.55

1.67

1.76

1.96

Fr

Ra

 

0.86

0.97

Metallcharakter der Elemente

Metallcharakter nimmt ab

Metallcharakter nimmt ab 1 2 H He 3 4 5 6 7 8 9 10 Li
1 2 H He 3 4 5 6 7 8 9 10 Li Be B
1
2
H
He
3
4
5
6
7
8
9
10
Li
Be
B
C
N
O
F
Ne
11
12
13
14
15
16
17
18
Na
Mg
Al
Si
P
S
Cl
Ar
19
20
31
32
33
34
35
36
K
Ca
Ga
Ge
As
Se
Br
Kr
37
38
49
50
51
52
53
54
Rb
Sr
In
Sn
Sb
Te
I
Xe
55
56
81
82
83
84
85
86
Cs
Ba
Tl
Pb
Bi
Po
At
Rn
87
88
Fr
Ra
Metallcharakter nimmt zu

Typische Eigenschaften von Metallen

• hohe elektrische Leitfähigkeit (nimmt mit steigender Temperatur ab)

• hohe Wärmeleitfähigkeit

• leichte Verformbarkeit

• metallischer Glanz

Elektronengas-Modell eines Metalls

– – + – + – + – – + + + – – +
+ –
+ –
+
– +
+
+
+ –
+
+
– +
+ –
+

Leitfähigkeiten und Widerstände einiger Elemente

Leitfähigkeiten (10 5 -1 cm -1 ) und Widerstände (10 -6 cm)

R

= Widerstand

U

= Spannung

R = U / I

 

R = ·l / A

   
     

I = Stromstärke

   

Li

Be

 

B

 

= 1 /

l = Länge

 

1.07

3.08

 

A

= Querschnitt

 

3.65

9.32

3.25

= spez. elektr. Widerstand = elektr. Leitfähigkeit

 

2.74

Na

Mg

Al

2.11

2.33

 

3.65

4.75

4.30

2.74

K

Ca

Sc

 

Ti

V

Cr

Mn

Fe

Co

Ni

Cu

Zn

Ga

1.39

2.78

0.21

0.23

0.50

0.78

0.07

1.02

1.72

1.43

5.88

1.68

0.67

7.19

3.6

46.8

43.1

19.9

12.9

139

9.8

5.8

7.0

1.70

5.92

14.85

Widerstände zur Einteilung von Materialien

Halbleiter Leiter Isolator 10 -6 10 -4 10 -2 10 0 10 2 10 4
Halbleiter
Leiter
Isolator
10 -6
10 -4 10 -2 10 0
10 2
10 4
10 6 10 8
10 10 10 12 10 14 10 16 10 18
Ku fep
is e nE
r
G
ma n ier um
iliciS
um
Glas
H
gummiart
Quarz

(

metallisch leitfähige Polymere

Glas H gummiart Quarz ( metallisch leitfähige Polymere cm) Metalle: 10 6 - 10 8 S/m,

cm)

Metalle: 10 6 - 10 8 S/m, Halbleiter: 10 3 - 10 3 S/m, Isolatoren: 10 10 - 10 8

S/m

1 Siemens = 1 /

Verformbarkeit von Metallen

Verformung – – – – – – – ++++++ ++++++ – – – – –

Verformung

Verformung – – – – – – – ++++++ ++++++ – – – – – –
– – – – – – – ++++++ ++++++ – – – – – –
++++++
++++++
++++++
++++++
++++++
++++++
++++++
++++++
– –

Im Vergleich: Salze

+ – + – + – – + – + – + + – +
+ – + – + – – + – + – + + – +
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+

Bruch

– + + – + – + – – + – + – + Bruch +
+ – + – + – – + – + – + + – +
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+

Andere Eigenschaften von Metallen

• Härte

• Schmelz- und Siedepunkte

• Dissoziationsenergien

lassen sich nicht mit dem Elektronengasmodell erklären!

Das Wasserstoffmolekül, H 2

1s

1s

Energie 1s 1s 1s 1s 1s

Energie

Energie 1s

1s

Energie 1s 1s 1s 1s 1s
Energie 1s 1s 1s 1s 1s
Energie 1s 1s 1s 1s 1s
Energie 1s 1s 1s 1s 1s
Energie 1s 1s 1s 1s 1s

1s

Energie 1s 1s 1s 1s 1s

1s

Energie 1s 1s 1s 1s 1s

1s

Energie 1s 1s 1s 1s 1s

1s

Energie 1s 1s 1s 1s 1s
Energie 1s 1s 1s 1s 1s

Warum gibt es kein Diheliummolekül, He 2 ?

Energie

Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!
Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!

1s

Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!
Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!
Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!

1s

Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!
Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!
Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!

1s

Energie 1s 1s 1s 1s Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!

1s

Bindende und antibindende Wechselwirkungen heben sich genau auf!

Das Dilithium-Molekül, Li 2

Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s

Energie

y _ + +
y
_
+
+

2s

Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s y
s
s
Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s y

x

Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s y

antisymmetrische Kombination (+, -)

_
_

2s

Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s y

s

yEnergie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s symmetrische

Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s y

symmetrische Kombination (+, +)

+

Energie y _ + + 2s s x antisymmetrische Kombination (+, -) _ 2s s y

x

2

0

+
+
+
+

BO

2

1

Das Energiebändermodell

Li Li 2 Li 3 Li 4 Li 5 Li n

Li

Li 2 Li 3 Li 4 Li 5
Li 2
Li 3
Li 4
Li 5
Li Li 2 Li 3 Li 4 Li 5 Li n

Li n

Welche Elektronenübergange sind möglich

Spinumkehr nicht möglich evtl.Spin- umkehr nicht möglich
Spinumkehr nicht möglich evtl.Spin- umkehr nicht möglich

Spinumkehr

Spinumkehr nicht möglich evtl.Spin- umkehr nicht möglich
Spinumkehr nicht möglich evtl.Spin- umkehr nicht möglich
Spinumkehr nicht möglich evtl.Spin- umkehr nicht möglich
Spinumkehr nicht möglich evtl.Spin- umkehr nicht möglich

nicht

möglich

evtl.Spin- umkehr nicht möglich
evtl.Spin-
umkehr
nicht
möglich

Das Energiebänder-Modell - Beryllium-Metall

2p

2s

1s

2p 2s 1s n x Li L i n 2p 2s 1s n x Be Be
2p 2s 1s n x Li L i n 2p 2s 1s n x Be Be

n x Li

Li n

2p 2s 1s n x Be Be n
2p
2s
1s
n x Be
Be n

Leitungsband

Valenzband

Bandbreite

Mg Na Leitungsband 3p 3s Valenzband 2p 2s vollständig besetzte Bänder 1s 0 100 200
Mg
Na
Leitungsband
3p
3s
Valenzband
2p
2s
vollständig
besetzte Bänder
1s
0 100
200 300 400
500 600
700
ne r gieE

Atom-Atom-Abstand [pm]

• wächst mit der Energie der Atomorbitale

• mit der KZ der Metallatome

• mit abnehmenden Abstand der Atome

Besetzungsdichte

Zahl der Zustände mit der Energie E

Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände

besetzte Zustände

Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände
Zahl der Zustände mit der Energie E besetzte Zustände Elektronenenergie E unbesetzte Zustände

Elektronenenergie E

unbesetzte

Zustände

Fermi-Energie

Energie

Energie Leitungsband Fermi-Energie V alenzband

Leitungsband

Fermi-Energie

Valenzband

Temperaturabhängigkeit des Energiegehaltes

Elektronengas
Elektronengas

Energie

E F

klassisches Gas

0 K

Temperatur

Atomisierungsenthalpien

W 4. Periode Ta 800 Re Os 5. Periode Nb 6. Periode 700 Ir Hf
W
4. Periode
Ta
800
Re
Os
5.
Periode
Nb
6.
Periode
700
Ir
Hf
Mo
600
Tc Ru
Pt
Zr
Rh
V
500
La
Ni
Fe
Ti
400
Y
Ge
Co
Cr
Au
Sc
Pd
Cu
300
Ga
As
Sn
Ag
Sb
Mn
In
200
Bi
Ba
Sr
Pb
Ca
Tl
Zn
K
100
Cd
Rb Cs
Hg
0
Ordnungszahl
m siA
it
neo
ktr
lu
[asn
lg
i ee
oJph
m/
]

Schmelzpunkte

W Ta Os 3000 Re Mo 2500 Ir Hf Nb 4. Periode Ru 2000 Tc
W
Ta
Os
3000
Re
Mo
2500
Ir
Hf
Nb
4. Periode
Ru
2000
Tc
5. Periode
Zr
Rh
Pt
Sc
V
Cr
6. Periode
Pd
1500
Y
Ti
Fe
Co
Ni
Cu
Mn
Ge
1000
Au
Ca
Ag
Sr
La
Sb
Ba
As
500
Zn
Tl
Pb
Bi
Cd
K
In Sn
0
Rb Cs
Ga
Hg
]C°[tknupzlemhcS

Ordnungszahl

Metallatomradien

Atom- radius [pm] Cs 4. Periode 260 5. Periode Rb 240 6. Periode K Ba
Atom-
radius [pm]
Cs
4. Periode
260
5. Periode
Rb
240
6. Periode
K
Ba
220
Sr
200
Ca
La
Bi
180
Pb
Y
Tl
Zr
160
Hf Ta
Sc
W
Au Hg
Re
Ir
Nb Mo
Os
Cd In Sn
Tc
Rh
Pt
140
Ru
Sb
Ti
Ag
Pd
V
Zn
Ga
Ge
Cr
120
Cu
Mn
As
Fe
Co
Ni
Ordnungszahl

Dichten

Dichte 4. Periode [g/cm ] 3 Os Ir 5. Periode Pt Re 6. Periode W
Dichte
4. Periode
[g/cm ]
3
Os
Ir
5. Periode
Pt
Re
6. Periode
W
20
Au
18
Ta
16
Hf
Hg
14
Ru
Rh
Pd
Tl
Tc
12
Pb
Mo
Ag
10
Nb
Cd
Bi
In
8
Sn
Co
Ni
Cu
La
Fe
Sb
6
Cr
Mn
Zn
V
Ga
As
Ba
Y
4
Ge
Ti
Sr
Cs
2
Sc
Rb
K
Ca
Ordnungszahl

Energiebänder eines Isolators

Leitungsband Bandlücke vollständig mit Elektronen besetztes Valenzband
Leitungsband Bandlücke vollständig mit Elektronen besetztes Valenzband
Leitungsband Bandlücke vollständig mit Elektronen besetztes Valenzband

Leitungsband

Bandlücke

vollständig mit Elektronen besetztes Valenzband

Energiebänder des Diamanten

3n 2p- Atom- orbitale 4n sp - 3 Hybrid- orbitale n 2s- Atom-
3n 2p-
Atom-
orbitale
4n sp -
3
Hybrid-
orbitale
n 2s-
Atom-

unbesetztes Energieband

-

aus 2n antibindenden Molekülorbitalen

Bandlücke

vollständig mit Elektronen besetztes Energieband aus 2n

-

bindenden

Molekülorbitalen

orbitale

Bandlückenbreite und Metallcharakter (Gruppe 14)

Metallcharakter
Metallcharakter

6

C

12.011

14

Si

28.086

32

Ge

72.61

50

Sn

118.71

82

Pb

207.2

72.61 50 Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g
72.61 50 Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g
72.61 50 Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g

E g

72.61 50 Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g
72.61 50 Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g

E

g = 5.2 eV

Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g = 1.09
Sn 118.71 82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g = 1.09

E

g = 1.09 eV

E

g = 0.60 eV

82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g = 1.09 eV E
82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g = 1.09 eV E
82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g = 1.09 eV E
82 Pb 207.2 E g E g = 5.2 eV E g = 1.09 eV E

E

E

g

g

= 0.08 eV

= 0 eV

Valenzband Leitungsband

Einteilung von Festkörpern in Abhängigkeit ihrer Bandlücke

E g [eV] 5 4 3 2 1.5 1 0.1
E
g [eV]
5
4
3
2
1.5
1
0.1

Isolatoren

Photo-

halbleiter